Abo
  • IT-Karriere:

Goldmont Plus: Intel legt Basis für 32-Kern-Atom-CPU

Der überarbeitete Software-Leitfaden von Intel zeigt, dass die neue Atom-Architektur viele Verbesserungen für mehr Leistung aufweist. Erste Messwerte bestätigen das. Obendrein könnte Intel einen 32-Kern-Goldmont-Chip für Server auflegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Wafer mit älteren Silverthorne-Atoms
Wafer mit älteren Silverthorne-Atoms (Bild: Intel)

Intel hat einen aktualisierten Software-Leitfaden für Entwickler veröffentlicht, wie Wikichip berichtet. Das neue Architectures Optimization Reference Manual (PDF) enthält erstmals tiefergehende Informationen zur aktuellen Atom-Architektur namens Goldmont Plus. Bisher waren Details rar, da Intel kaum noch über die Technik in neuen Prozessoren spricht.

  • Blockdiagramm von GLM+ (Bild: Intel)
  • GLM+ hat niedrigere FP-Dividier-Latenzen (Bild: Intel)
Blockdiagramm von GLM+ (Bild: Intel)
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. Niels-Stensen-Kliniken - Marienhospital Osnabrück GmbH, Osnabrück

Goldmont Plus bezeichnet die CPU-Kern-Architektur von unter anderem Gemini Lake, die als Pentium Silver und als Celeron verkauft werden. Verglichen mit Goldmont (GLM) hat Intel bei Goldmont Plus (GLM+) nahezu allen relevanten Kernbestandteile für mehr Leistung überarbeitet. Dazu gehören eine verbesserte Sprungvorhersage, es gibt größere Puffer, der L2-Predecode-Cache fasst mit 64 KByte die vierfache Datenmenge und der Scheduler nach dem dreifachen Decoder schickt Befehle über vier statt über drei Ports ans Backend.

Dort gibt es eine vierte Ausführungseinheit für Integer-Berechnungen, die JEU kümmert sich um eine schnellere Sprungvorhersage. Für Gleitkomma-Befehle bleibt es bei zwei Alus, die Dividier-Einheit wurde jedoch als Radix-1024-Design umgesetzt. Der Durchsatz und die Latenz bei SIMD und FP wie Multiplikationen ändert sich nicht, dafür aber etwa bei x87 fdiv drastisch. Ausgesuchte Messwerte des Geekbench 4.2 zeigen grob 25 Prozent Leistungszuwachs pro Takt.

Neu ist auch der Aufbau mit Goldmont Plus: Intel kombiniert vier CPU-Kerne mit 4 MByte L2-Cache zu einem Cluster. Seit Silvermont, dem Vorgänger von Goldmont und Goldmont Plus, nutzt der Hersteller einen Intra-Die-Interconnect (IDI) um mehrere Cluster zu koppeln, typischerweise acht. Die aktuellen Atom C3000 (Denverton) für Server haben 16 Kerne, für ihre eventuell Atom C4000 genannten Nachfolger sind daher 32 Kerne denkbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  3. 12,99€
  4. (-10%) 89,99€

nille02 28. Dez 2017

Dafür müsste Intel wohl günstiger werden und eine GPU hat man dann noch immer nicht...

nille02 28. Dez 2017

Ja, es ist gut das AMD mit RyZen wieder zurück ist, aber AMD hat in dem Bereich wo...


Folgen Sie uns
       


Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On

Tolino zeigt mit Vision 5 HD und Epos 2 zwei neue Oberklasse-E-Book-Reader. Der Epos 2 kann durch ein besonders dünnes Display begeistern.

Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /