• IT-Karriere:
  • Services:

GOG.com: Retrogames fit gemacht für Windows 8

Der vor allem für sein umfangreiches Angebot von Retrospielen bekannte Downloadshop GOG.com unterstützt nun offiziell auch Windows 8. Viele PC-Spieleklassiker sollen mit dem neuen Betriebssystem laufen - und auch für Windows-7-Nutzer gibt es gute Nachrichten.

Artikel veröffentlicht am ,
GOG.com stellt sicher, dass alte PC-Spiele auch unter Windows 8 laufen.
GOG.com stellt sicher, dass alte PC-Spiele auch unter Windows 8 laufen. (Bild: GOG.com)

Der Spieledownloadshop GOG.com unterstützt nun offiziell Windows 8. Das sei zwar keine Überraschung, gibt das Team selbst zu, doch bei einigen Retrospielen hätten durchaus Änderungen vorgenommen werden müssen. Dennoch mussten die Master-Builds selten aktualisiert werden.

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Oberbayern Süd, Weilheim, Rosenheim
  2. Blickle Leitstellen & Kommunikationstechnik GmbH & Co KG, Ludwigsburg

Derzeit gebe es 431 Spiele, die repariert und getestet wurden und auf Microsofts neuem Betriebssystem ordentlich laufen - das entspricht 90 Prozent der auf GOG.com angebotenen Spiele. Außerdem wurden einige Retrospiele nun auch auf Windows 7 angepasst, heißt es im GOG-Blog. Nun sollen noch weitere Spiele auf Windows 7 und 8 angepasst und bei der Gelegenheit auch gleich Fehler beseitigt werden.

Seit kurzem unterstützt GOG.com auch Mac OS X, ein Teil der kostenlosen und zum Verkauf angebotenen alten PC-Spieleklassiker läuft bereits auf Apple-Rechnern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 289,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27 Zoll Monitor für 279,00€, Lenovo V155 Laptop...
  3. (aktuell u. a. Emtec X150 SSD Power Plus 480 GB für 51,90€ (Tages-Deal), BenQ EX3203R, 31,5-Zoll...
  4. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Hitman 2 Gold Edition für 20,99€)

Hu5eL 03. Dez 2012

Auf Datum geschaut --> Stimmt es ist Freitag :D Trotzdem ein Teil Wahrheit enthalten

throgh 29. Nov 2012

Gute Frage, aber hier kann ich leider nur antworten: Teils teils. Einige Spiele wie zum...

MrSpok 28. Nov 2012

Dem ist leider nicht so. Es gibt durchaus Spiele und andere Software die unter Windows 7...

fratze123 28. Nov 2012

sicherheit hin oder her. letztlich ist es lastschrift und wenn da scheisse passiert, kann...

fratze123 28. Nov 2012

Wäre schön, wenn ich das auf meiner Kiste zocken könnte, aber ich hab keinen Plan, wo...


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

    •  /