Abo
  • Services:
Anzeige
Godus (Artwork)
Godus (Artwork) (Bild: 22 Cans)

Godus: Peter Molyneux sucht Unterstützung für neues Populous

Godus (Artwork)
Godus (Artwork) (Bild: 22 Cans)

Rund 22 Jahre nach Populous suchen die 22 Entwickler von 22 Cans zusammen mit ihrem Chef Peter Molyneux über Kickstarter Geld für eine Neuauflage namens Godus - die sich auch bei weiteren Titeln des Stardesigners bedienen möchte.

"Godus verbindet die Stärke und Größe von Populous mit den Konstruktionsmöglichkeiten und dem spaßigen Multiplayermodus aus Dungeon Keeper sowie der eingängigen Steuerung und der technischen Innovation von Black & White", schreibt 22 Cans auf der Kickstarter-Seite des Projekts. Damit nennt das Entwicklungsstudio von Peter Molyneux gleich drei Spiele aus der Geschichte des Designers als Vorbild für Godus.

Anzeige

In erster Linie präsentiert Molyneux sein neues Vorhaben aber als Neuinterpretation von Populous. Spieler bauen als Gott die Siedlung ihres Stammes auf und führen ihn zu Ruhm und vor allem Reichtum. Dabei soll es aber auch Schlachten mit den von anderen Spielern gesteuerten Göttern geben, mit denen man sich im Multiplayermodus um die Macht streitet. Eine größere Rolle spielt wohl auch - wie in Black & White - die Entscheidung zwischen Gut und Böse, was entsprechende Auswirkungen etwa auf das Aussehen der Landschaften haben soll.

Auf Kickstarter soll Godus mindestens 450.000 Pfund (rund 560.000 Euro) durch die Community erreichen - es ist sehr wahrscheinlich, dass dieses Ziel erreicht wird. Erscheinen soll das Programm dann für Windows-PC und mobile Geräte; weitere Plattformen sollen bei höheren Einnahmen ins Visier kommen.

Godus entsteht bei 22 Cans, einem angeblich aus genau 22 Entwicklern bestehenden Team. Das hat Molyneux Anfang 2012 - nach seinem Abgang bei Microsoft - im britischen Städtchen Guildford gegründet, wo auch seine früheren Firmen Bullfrog und Lionhead ihre Heimat hatten und haben. Das bisher einzige Werk von 22 Cans ist das Anfang November 2012 veröffentlichte Klötzchen-Zerstören-Spiel Curiosity - What's Inside the Box. Das läuft seit seinem Start zwar mit großem Publikumszuspruch, kämpft aber nach wie vor mit größeren technischen Problemen, insbesondere was den Datenaustausch mit den Servern angeht.

Wenn alles wie gewünscht verläuft, soll Godus im September 2013 fertig sein. Wie bei allen Kickstarter-Projekten gilt: Auch wenn das Projekt vielversprechend aussieht, könnte das Vorhaben in Verzug geraten oder gar scheitern, ohne dass die Kunden ihr Geld wiedersehen. Mit einer pünktlichen Fertigstellung sollten sie sowieso nicht rechnen - Molyneux gilt als sehr kreativer, aber nicht gerade termintreuer Designer.


eye home zur Startseite
Trockenobst 25. Nov 2012

Das stimmt nur, weil statistisch gesehen noch keine Projekte wirklich gescheitert sind...

Trockenobst 25. Nov 2012

Das bittere ist: er sagt ja gar nichts. Man sieht keine Idee, sondern er will wissen was...

Trockenobst 25. Nov 2012

Soweit ich das verstanden habe bezog sich das auf physikalische Artikel bzw. darauf...

AuchDabei 23. Nov 2012

Kommt auch häufiger vor, aber selten in diesem Forum ;) Wenn du die Analogie im Großen...

shazbot 22. Nov 2012

Jo, ich finde diese Links zu den "Specials" schrecklich und hab mir das mittlerweile...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  4. Comline AG, Dortmund


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 19,49€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  2. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  3. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  4. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  5. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  6. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  7. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  8. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  9. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  10. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  2. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

  1. kein überraschung ...

    blaub4r | 19:51

  2. Erfahrungen mit LoRa?

    Eheran | 19:48

  3. Re: "IT-News für Profis"-Bashing in 3,2,1...

    HorkheimerAnders | 19:45

  4. Re: Selbstgemachtes Problem

    bombinho | 19:43

  5. Opps

    slead | 19:36


  1. 19:04

  2. 15:18

  3. 13:34

  4. 12:03

  5. 10:56

  6. 15:37

  7. 15:08

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel