Abo
  • Services:
Anzeige
God of War
God of War (Bild: Sony)

God of War: Mit Axt und Sohn ins große Abenteuer

God of War
God of War (Bild: Sony)

Der Sohn von Kratos ist immer mit dabei: Die Entwickler von Sony Santa Monica haben bei einer Präsentation des nächsten God of War ein paar weitere Details über das Actionspiel verraten - etwa über die Standardwaffe.

Bei einer Präsentation hinter verschlossenen Türen hat das Entwicklerstudio Sony Santa Monica ein paar weitere Details über God of War bekanntgegeben. Dabei war erneut die live gespielte Demoversion zu sehen, die bereits während der Pressekonferenz präsentiert wurde. Neu ist unter anderem die Information, dass Kriegsgott Kratos mehr oder weniger während des ganzen Spiels von seinem Sohn begleitet wird. Wie der Sprössling heißt, wollten die Entwickler übrigens noch nicht sagen.

Anzeige

Der Junge soll in den Kämpfen grundsätzlich irgendwo an der Seite stehen. Sobald der Spieler, der Kratos steuert, ein bisschen familiäre Hilfe benötigt, genügt ein Tastendruck, damit Sohnemann den Feind mit elektrisch geladenen Pfeilen attackiert, so die Entwickler. Offenbar ist es so, dass die Fähigkeiten und die Kampfkraft des Kriegsgottkindes im Spielverlauf immer weiter ansteigen - das haben die Entwickler aber nur sehr vorsichtig angedeutet.

Die Beziehung zwischen Kratos und Sohn ist nach ihren Angaben ein zentraler Teil der Handlung. Im Trailer ist das nicht ganz einfache Verhältnis der beiden etwa gut an der Stelle vor dem am Boden liegenden Hirsch zu sehen, an der der Papa seinem Kind fast die Hand schützend auf die Schulter legt - sie dann aber wieder zurückzieht.

Laut den Entwicklern macht sich Kratos außerdem Vorwürfe, dass er wegen seiner - vom Spiel ja eigentlich gewollten - Raserei versagt habe. Deshalb versuche er, die Neigung zum Berserkertum vor seinem Sohn möglichst zu verstecken, was aus einer ganzen Reihe von Gründen natürlich nicht gelinge. Das nächste God of War enthält also offenbar eine große Packung Familienpsychologie ...

Epische Kämpfe bleiben zentral

Aber nicht nur: Laut den Entwicklern sind die Kämpfe gegen schier übermächtige Gegner natürlich das zentrale Element. Die Standardwaffe von Kratos ist eine Axt. Mit der kann er einfach zuschlagen und so Feinde auch mal spalten. Wahlweise kann er sie werfen, um entfernte Gegner zu töten. Ein wichtiger Trick: Der Spieler soll die Waffe werfen können, dann etwa ein Monster mit Fausthieben traktieren und anschließend eine Taste drücken können, mit der die Axt zurück in Kratos Hände schwirrt. Das Hackebeilchen soll im Spielverlauf durch immer neue Updates kräftig an Effektivität gewinnen.

Laut Sony Santa Monica ist das nächste God of War weitgehend linear, aber links und rechts vom Wegesrand soll es etwas mehr Raum für Entdeckungen geben als in früheren Abenteuern. Auf Nachfrage wollten die Entwickler keinerlei weitere Details über die Handlung verraten. Sie haben noch nicht mal gesagt, ob die gezeigten Szenen der Anfang des Spiels sind oder irgendwann später in der Story spielen.

Wann das nur für die Playstation 4 geplante God of War erscheint, ist derzeit völlig unklar. Ein Multiplayermodus ist übrigens nicht geplant.


eye home zur Startseite
Technokrat85 16. Jun 2016

Es reboot zu nennen, macht mit der Vorgeschichte kein Sinn. Im gezeigten gameplay, sieht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Paul Bauder GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Paulinenpflege Winnenden, Winnenden
  3. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Frankfurt
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 56,08€ (Vergleichspreis ab ca. 65€)
  2. täglich neue Deals
  3. 699€

Folgen Sie uns
       


  1. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  2. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  3. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  4. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  5. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  6. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  7. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  8. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  9. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  10. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Tipp: Trennung von Telefonanbieter und DSL...

    Sunny33 | 03:59

  2. Re: ¤3000 bei ¤70k.... macht keinen grossen...

    Onkel Ho | 03:25

  3. Re: Für mich nicht nachvollziehbar

    Nibbels | 03:09

  4. Re: Amateure

    honna1612 | 02:29

  5. Re: Der Preis war schon damals ok

    packansack | 01:56


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel