Gocycle GX im Test: Die faltbare S-Bahn

Das Gocycle GX hat einen recht speziellen Pedelec-Sound, aber dafür viele Vorteile.

Ein Test von Martin Wolf veröffentlicht am
Das Gocycle GX ist für die Stadt gemacht.
Das Gocycle GX ist für die Stadt gemacht. (Bild: Martin Wolf / Golem.de)

Es ist ein Wintermorgen um kurz vor sechs, wir sind mit unserem motorisierten Klapprad an der S-Bahn-Station Grunewald angekommen. Bei minus 3 Grad ist uns in den vergangenen Minuten die Kälte nach 15 Kilometern Fahrt ordentlich in den Körper gekrochen, trotz Skihandschuhen, Winterstiefeln und doppelter Sockenlage. Also geht es mit der Bahn weiter. Kein Problem, auf dem Bahnsteig wartet der Fahrer geduldig, während wir das Rad mit zwei Handgriffen zusammenfalten und einsteigen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
Microsofts E-Mail: Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
Eine Analyse von Oliver Nickel


Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
Von Sebastian Grüner


Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
Von Sebastian Grüner


    •  /