Gocycle GX: Elektrofahrrad soll in 10 Sekunden gefaltet sein

Gocycle hat mit dem GX ein Elektrofahrrad vorgestellt, das gefaltet in öffentlichen Verkehrsmitteln transportiert sowie in Wohnung und Büro gelagert werden kann. Der Faltvorgang soll nur zehn Sekunden dauern.

Artikel veröffentlicht am ,
Gocycle GX
Gocycle GX (Bild: Gocycle)

Das Gocycle GX ist ein klappbares Elektrorad, das laut Hersteller in zehn Sekunden zusammengelegt und verstaut werden werden. So kann es vom Nutzer zum Beispiel zur Haltstelle gefahren und dort bequem eingepackt und transportiert werden.

Stellenmarkt
  1. Referent (m/w/d) Akademische Weiterbildung Schwerpunkt Studiengang-Management
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  2. Teamleiter*in (m/w/d) Testautomatisierung Ultrasonic Parking Functions
    IAV GmbH, Gifhorn
Detailsuche

Das Gocycle GX fährt auf 20 Zoll großen Rädern. Zusammengeklappt kann es beim Transport gerollt werden. Beide Räder berühren dabei für einen sicheren Stand den Boden. Ein ausklappbarer Ständer sorgt dafür, dass das abgestellte Fahrrad nicht umkippt. Das Fahrrad wiegt 17,8 kg und unterstützt als Pedelec Geschwindigkeiten von bis zu 25 km/h.

Die Reichweite wird mit bis zu 65 km angegeben, wobei diese vom Fahrmodus abhängig ist. Der Akku ist im Inneren des Rahmens versteckt, lässt sich aber zum Laden entnehmen. Kettenblatt, Kette und Ritzel sind in der Magnesium-Einarmschwinge des Hinterrads integriert. So verschmutzt sich der Fahrer die Hosenbeine nicht mit Kettenfett.

Der Motor wurde in die Vorderradnabe integriert, die Motorleistung wird mit 250 Watt in der EU-Version angeboten. Dazu kommen die 3-Gang Nabenschaltung Shimano Nexus sowie hydraulische Bremsen vorne und hinten. Eine Akkuanzeige am Lenker und eine Smartphone-App ergänzen den Leistungsumfang. Ein Display gibt es nicht.

  • Gocycle GX (Bild: Gocycle)
  • Gocycle GX (Bild: Gocycle)
  • Gocycle GX (Bild: Gocycle)
  • Gocycle GX (Bild: Gocycle)
  • Gocycle GX (Bild: Gocycle)
Gocycle GX (Bild: Gocycle)
Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Gocycle GX soll rund 3.200 Euro kosten. Die Auslieferung des bereits bestellbaren Fahrrads soll im April 2019 erfolgen. Andere Hersteller bieten faltbare E-Bikes schon ab 700 bis 800 Euro an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


spyro2000 12. Feb 2019

Äh, mit 15 km/h überholt dich die Oma ohne eBike aber ganz entspannt...

smonkey 08. Feb 2019

Interessante Auslegung als Marketing-Begriff. Für mich hängt "falten" technisch dennoch...

Ach 08. Feb 2019

Die Hochpreisfraktion braucht sich keine Sorgen zu machen darüber, dass sie eines Tages...

thinksimple 08. Feb 2019

Ich. Mit nem richtigen Schloss. Und es ist versichert. Wer nimmt sein 110.000¤ E-Auto...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  2. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle
    Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
    Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle

    Ursprünglich hat die Sozialdemokratin die geplante EU-Überwachung des Internets befürwortet. Nun sagt sie etwas anderes zur Chatkontrolle.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /