Abo
  • Services:
Anzeige
Die Goals-Funktion soll Nutzern helfen, selbstgesteckte Ziele zu erreichen.
Die Goals-Funktion soll Nutzern helfen, selbstgesteckte Ziele zu erreichen. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Goals: Mit dem Google-Kalender gegen Aufschieberitis

Die Goals-Funktion soll Nutzern helfen, selbstgesteckte Ziele zu erreichen.
Die Goals-Funktion soll Nutzern helfen, selbstgesteckte Ziele zu erreichen. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Ab dieser Woche gehe ich regelmäßig laufen - wenn mir nicht doch noch was dazwischenkommt. Googles neue Kalenderfunktion Goals soll derartiges Prokrastinieren verhindern, indem sie eigenständig Termine für gesetzte Ziele findet.

Google hat mit Goals eine neue Funktion der Google-Kalender-App für Android und iOS vorgestellt, die Nutzern dabei helfen soll, selbstgesteckte Ziele zu realisieren. Goals findet automatisch freie Zeiträume, die sich für die jeweilige Tätigkeit eignen, und reagiert dynamisch auf nachträgliche Termine, die mit diesen Zeiträumen kollidieren.

Anzeige

Ein neues Ziel wird wie ein neuer Termin über das Pluszeichen der Kalender-App eingegeben: Nutzer können das Ziel individuell benennen, anschließend werden die wöchentliche Frequenz und der bevorzugte Zeitrahmen angegeben. Daraufhin sucht der Google-Kalender günstige Zeit-Slots für das Ziel in der jeweiligen Woche - abhängig von bereits vorhandenen Terminen.

Yoga, Laufen oder eine Sprache lernen

Neben Workouts oder Yoga können Nutzer so beispielsweise auch Lernziele eingeben, etwa um eine neue Sprache zu lernen. Die vorgeschlagenen Zeiträume können manuell verschoben werden; je öfter der Nutzer mit Goals agiert, desto besser soll die Funktion neue Zeiträume wählen.

Bei kurzfristig neu hinzukommenden Terminen verschiebt Goals die Zeiträume für das gewählte Ziel eigenständig. Falls der Nutzer bei Fälligkeit des Goals-Termins beschäftigt ist, kann er direkt einen neuen Zeit-Slot wählen lassen - was bei chronischer Prokrastination natürlich verlockend ist.

Goals soll in den kommenden Tagen für die Google-Kalender-Apps unter Android und iOS zur Verfügung gestellt werden; der Google-Kalender auf einem unserer Redaktions-Android-Geräte zeigte die Funktion noch nicht an. Aufschieberitis ganz verhindern kann Goals natürlich nicht - die vom Kalender gewählten Zeitpunkte müssen letztlich dann doch noch vom Nutzer selbst wahrgenommen werden. Und wer weiß, ob da nicht wieder was dazwischenkommt ...


eye home zur Startseite
Spaghetticode 14. Apr 2016

Dann musst du halt die Termine manuell verschieben. Sollte es sich um wiederkehrende...

root666 14. Apr 2016

Also ich habe die App eben installiert und bei mir ist sie in deutsch. Samsung Galaxy...

ThorstenFunpeter 14. Apr 2016

Dieser Moment wenn du in der Univorlesung schnell ein Golem Video schauen willst, der Ton...

cosmogenesis 14. Apr 2016

Hey, und wie findet ein Algorithmus freie Zeitslots? Kann mir jemand ein paar Stichpunkte...

BurtGummer 14. Apr 2016

Ich kann mailbox.org empfehlen. Man kann damit extrem viel anstellen und der Betreiber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WKM GmbH, München
  2. MICHELFELDER Gruppe über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Schramberg
  3. Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Hürth bei Köln
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten
  2. auf Kameras und Objektive
  3. ab 486,80€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Siri und diktieren

    Lord Gamma | 19:30

  2. Anbindung an Passwortmanager

    nille02 | 19:23

  3. Von Maas lernen

    klaus9999 | 19:12

  4. Re: Geniale Idee!

    klaus9999 | 19:08

  5. Re: Mal ne dumme Gegenfrage:

    hle.ogr | 19:02


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel