GNU-Projekt: GCC entfernt Richard Stallman aus Leitungsgremium

Der GNU-Gründer Richard Stallman war zwar nie aktiv beteiligt, als Projektchef aber dennoch formal in der GCC-Leitung.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Maskottchen des GNU-Projekts wie auch von GCC ist ein Gnu.
Das Maskottchen des GNU-Projekts wie auch von GCC ist ein Gnu. (Bild: Pixabay)

Die GCC-Community hat sich nun dazu entschieden, den Gründer des GNU-Projekts und der Free-Software-Bewegung, Richard Stallman, offiziell aus dem Leitungsgremium des Projekts auszuschließen. Mit seinem Leitungsgremium will die Community des Compiler-Werkzeugkastens GCC (GNU Compiler Collection) sicherstellen, dass das Projekt nicht von Einzelpersonen, Gruppen oder gar Unternehmen einseitig gesteuert oder übernommen werden kann.

Stellenmarkt
  1. IT-Expertin/IT-Experte (w/m/d) im Referat KM 37 Digitalisierung von Fachverfahren und IT-Unterstützung
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden
  2. Integration Solution Engineer (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Die Entscheidung teilt David Edelsohn, Mitglied des Leitungsgremiums, auf der GCC-Mailingliste mit. Auch auf der dazugehörigen Webseite wird Stallman nicht mehr gelistet. Stallman wurde dort erst im Jahr 2012 auf Grund seiner Rolle als GNU-Projektleiter formal hinzugefügt, immerhin handelt es sich bei GCC um ein GNU-Projekt.

Wie Edelsohn nun schreibt, sei die Rolle von Stallman als Teil des Leitungsgremiums jedoch immer "ambig" gewesen, also wohl nie tatsächlich geklärt und nur über die Zugehörigkeit zum GNU-Projekt zustande gekommen. Stallmans letzte Beiträge zu dem Projekt sind außerdem auch fast 20 Jahre alt. "Wir sind nicht mehr der Meinung, dass diese Auflistung den besten Interessen der GCC-Entwickler- und Benutzergemeinschaft dient. Deshalb entfernen wir ihn von der Seite", heißt es zur Begründung in der E-Mail. Zudem gehöre GCC zwar formal zum GNU-Projekt, agiere aber vollständig unabhängig von diesem.

GCC soll ein Projekt für alle sein

Das GCC-Leitungsgremium setze sich außerdem dafür ein "ein freundliches, sicheres und einladendes Umfeld für alle zu schaffen, unabhängig von Geschlechtsidentität und -ausdruck, sexueller Orientierung, Behinderung, Neurodiversität, körperlichem Erscheinungsbild, Körpergröße, ethnischer Zugehörigkeit, Nationalität, Rasse, Alter, Religion oder ähnlichen persönlichen Eigenschaften".

Golem Akademie
  1. Linux-Systemadministration Grundlagen
    25.-29 Oktober 2021, online
  2. Docker & Containers - From Zero to Hero
    27.-29. Oktober 2021, online
  3. PostgreSQL Fundamentals
    6.-9. Dezember 2021, online
Weitere IT-Trainings

Ausgangspunkt des nun vollzogenen formalen Ausschlusses von Stallman war eine Diskussion der GCC-Community im Zuge der aktuellen Rücktrittsforderungen an Stallman, der nach seinem ursprünglichen Rücktritt im Jahr 2019 nun überraschend in den Vorstand der Free Software Foundation (FSF) zurückgekehrt ist. Die Rücktrittsforderungen wurden im Jahr 2019 wie auch nun erneut durch mehrere GCC-Entwickler aktiv unterstützt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Computer_Science 02. Apr 2021

unfassbar: Frau sagt "Marvin Minski hat meinen Popo angefasst" ... marvin schüttelt den...

ulink 02. Apr 2021

Ob es bald Quoten bei Basketball Vereinen gibt. Von wegen Größe und so.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /