• IT-Karriere:
  • Services:

GNU-Projekt: GCC entfernt Richard Stallman aus Leitungsgremium

Der GNU-Gründer Richard Stallman war zwar nie aktiv beteiligt, als Projektchef aber dennoch formal in der GCC-Leitung.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Maskottchen des GNU-Projekts wie auch von GCC ist ein Gnu.
Das Maskottchen des GNU-Projekts wie auch von GCC ist ein Gnu. (Bild: Pixabay)

Die GCC-Community hat sich nun dazu entschieden, den Gründer des GNU-Projekts und der Free-Software-Bewegung, Richard Stallman, offiziell aus dem Leitungsgremium des Projekts auszuschließen. Mit seinem Leitungsgremium will die Community des Compiler-Werkzeugkastens GCC (GNU Compiler Collection) sicherstellen, dass das Projekt nicht von Einzelpersonen, Gruppen oder gar Unternehmen einseitig gesteuert oder übernommen werden kann.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Amprion GmbH, Pulheim

Die Entscheidung teilt David Edelsohn, Mitglied des Leitungsgremiums, auf der GCC-Mailingliste mit. Auch auf der dazugehörigen Webseite wird Stallman nicht mehr gelistet. Stallman wurde dort erst im Jahr 2012 auf Grund seiner Rolle als GNU-Projektleiter formal hinzugefügt, immerhin handelt es sich bei GCC um ein GNU-Projekt.

Wie Edelsohn nun schreibt, sei die Rolle von Stallman als Teil des Leitungsgremiums jedoch immer "ambig" gewesen, also wohl nie tatsächlich geklärt und nur über die Zugehörigkeit zum GNU-Projekt zustande gekommen. Stallmans letzte Beiträge zu dem Projekt sind außerdem auch fast 20 Jahre alt. "Wir sind nicht mehr der Meinung, dass diese Auflistung den besten Interessen der GCC-Entwickler- und Benutzergemeinschaft dient. Deshalb entfernen wir ihn von der Seite", heißt es zur Begründung in der E-Mail. Zudem gehöre GCC zwar formal zum GNU-Projekt, agiere aber vollständig unabhängig von diesem.

GCC soll ein Projekt für alle sein

Das GCC-Leitungsgremium setze sich außerdem dafür ein "ein freundliches, sicheres und einladendes Umfeld für alle zu schaffen, unabhängig von Geschlechtsidentität und -ausdruck, sexueller Orientierung, Behinderung, Neurodiversität, körperlichem Erscheinungsbild, Körpergröße, ethnischer Zugehörigkeit, Nationalität, Rasse, Alter, Religion oder ähnlichen persönlichen Eigenschaften".

Golem Akademie
  1. Advanced Python - Fortgeschrittene Programmierthemen
    3./4. Mai 2021, online
  2. OpenShift Installation & Administration
    14.-16. Juni 2021, online
Weitere IT-Trainings

Ausgangspunkt des nun vollzogenen formalen Ausschlusses von Stallman war eine Diskussion der GCC-Community im Zuge der aktuellen Rücktrittsforderungen an Stallman, der nach seinem ursprünglichen Rücktritt im Jahr 2019 nun überraschend in den Vorstand der Free Software Foundation (FSF) zurückgekehrt ist. Die Rücktrittsforderungen wurden im Jahr 2019 wie auch nun erneut durch mehrere GCC-Entwickler aktiv unterstützt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. 2,79€
  3. 3,90€
  4. 39,99€

Computer_Science 02. Apr 2021 / Themenstart

unfassbar: Frau sagt "Marvin Minski hat meinen Popo angefasst" ... marvin schüttelt den...

ulink 02. Apr 2021 / Themenstart

Ob es bald Quoten bei Basketball Vereinen gibt. Von wegen Größe und so.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial

Wir zeigen, wie sich Untertitel per KI-Spracherkennung erzeugen lassen.

Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /