Web, Boxes und Gstreamer 1.0

Der Browser Epiphany unterstützt nun auch Do-Not-Track. Eine der auffälligsten Änderungen des Browsers ist die neue Übersicht. Sie zeigt beim Öffnen eines neuen Tabs oder Fensters die meistbesuchten Seiten an. Ähnliche Funktionen bieten andere Browser wie Chrome oder Firefox bereits an.

Stellenmarkt
  1. IT Inhouse-Berater POS Systeme (m/w/d)
    eurotrade Flughafen München Handels-GmbH, München
  2. SAP Basis Administrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, München
Detailsuche

Das Virtualisierungsfrontend Boxes war in Gnome 3.4 als Vorschau enthalten. In Gnome 3.6 ist es mit Boxes auch möglich, ohne KVM (Kernel-based Virtual Machine) virtuelle Maschinen zu erstellen. Dazu wird Qemu ohne die bei einigen Prozessoren integrierte Hardwarevirtualisierung genutzt. Die Nutzung des User Interface erschließt sich jedoch nicht immer sofort.

  • Nautilus von Gnome 3.6...
  • ... nun auch mit GMenu
  • In Brasero fehlt das GMenu noch.
  • Die Aktivititätenübersicht zeigt Fenster und Arbeitsflächen, ...
  • ... Anwendungen sind per Mausklick erreichbar.
  • Die neue Leiste für Benachrichtigungen.
  • Der Lockscreen erinnert an Smartphones.
  • Epiphany unterstützt Do-Not-Track...
  • ... und zeigt häufig genutzte Webseiten.
  • Boxes funktioniert nun auch ohne KVM...
  • ... und die virtuellen Maschinen lassen sich umbenennen.
  • Gstreamer 1 erschien kurz vor Gnome 3.6...
  • ..und Anwendungen wie Totem nutzen das Framework bereits.
... und zeigt häufig genutzte Webseiten.

Gstreamer 1.0

Kurz vor Gnome 3.6 ist auch Gstreamer 1.0 erschienen. Die Version des Multimedia-Frameworks ist die erste große Überarbeitung seit Version 0.10, die erstmals Ende 2005 veröffentlicht wurde. Die Programmier- und Binärschnittstellen beider Versionen sind nicht kompatibel zueinander. Pakete beider Versionen lassen sich aber nebeneinander installieren.

Viele Anwendungen von Gnome 3.6 können das neue Framework bereits nutzen, etwa der Instant Messenger Empathy und der Multimediaplayer Totem. Pakete von Gstreamer 1.0 sollten in allen kommenden Linux-Distributionen verfügbar sein, allen voran Fedora 18 und Ubuntu 12.10, die auf Gnome 3.6 aufbauen.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24./25.08.2022, virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Weitere Details zu den Neuerungen von Gnome 3.6 finden sich in den Release Notes des Projekts. Die Entwicklungsversion des kommenden Fedora 18 nutzt die Oberfläche bereits. Für Opensuse, Ubuntu und weitere Distributionen sollte Gnome 3.6 ebenfalls in Kürze zur Verfügung stehen. Zum Selbstkompilieren stehen der Quellcode auf den FTP-Servern des Projekts sowie die Umgebung Jhbuild bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Gnome 3.6: Design ist das Einzige, was zählt
  1.  
  2. 1
  3. 2


Duxon 15. Okt 2012

Nein, aber nach fünf Jahren _darfst_ du auch noch Kontrolle über dein System mithilfe...

Missingno. 28. Sep 2012

Wenn ein normaler Anwender die Rechte hat, einen "shutdown" durchzuführen, dann ist es...

delaytime0 28. Sep 2012

Dem kann ich nur bedingt zustimmen: Tastaturbedienbar: Ja, auf jeden Fall. Allein die...

Seitan-Sushi-Fan 27. Sep 2012

Ach, lass ihn. Er trollt nur rum. Nach seiner Ansicht ist alles Scheiße, das nicht von...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sparmaßnahmen
"Komplettes Chaos" nach Entlassungen bei Oracle

Auch Oracle hat einen massiven Stellenabbau begonnen. Das Unternehmen will eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen.

Sparmaßnahmen: Komplettes Chaos nach Entlassungen bei Oracle
Artikel
  1. Klimawandel: SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten
    Klimawandel
    SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten

    Während ihrer Lebensdauer verursacht eine SSD fast doppelt so hohe CO2-Emissionen wie eine mechanische HDD.

  2. Momentum 4 Wireless: Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch
    Momentum 4 Wireless
    Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch

    Guter Klang, hohe ANC-Leistung und eine Akkulaufzeit von 60 Stunden verspricht Sennheiser für den neuen ANC-Kopfhörer Momentum 4 Wireless.

  3. Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
    Microsoft Loop
    Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

    Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
    Von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gainward RTX 3070 559€, ASRock RX 6800 639€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Alternate (DeepCool Wakü 114,90€) • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1TB 119€) • Gamesplant Summer Sale [Werbung]
    •  /