Abo
  • Services:
Anzeige
Gnome 3.12 ist erschienen.
Gnome 3.12 ist erschienen. (Bild: Screenshot/Golem.de)

Gnome 3.12 angesehen: Wayland lässt weiter auf sich warten

Neben einer fortschreitenden Unterstützung für das Wayland-Protokoll bietet Gnome 3.12 vor allem Design-Anpassungen der Anwendungen Totem oder Gedit sowie kleinere Verbesserungen.

Anzeige

Bereits in dem vor einem halben Jahr erschienenen Gnome 3.10 konnten interessierte Nutzer die Gnome-Shell unter Wayland benutzen. Dafür mussten die notwendigen Dateien noch selbst kompiliert werden. Ursprünglichen Plänen zufolge sollte Gnome 3.12 das Wayland-Protokoll voll unterstützen, doch diesen Plan mussten die Entwickler wegen zu vieler Fehler verwerfen. Deshalb steht die Verwendung von Wayland in Gnome 3.12 als technische Vorschau bereit.

  • Die Channels in Videos...<br>(Bild: Screenshot/Golem.de)
  • ...und die neue Übersicht. <br>(Bild: Screenshot/Golem.de)
  • Gedit mit neuem UI<br>(Bild: Screenshot/Golem.de)
  • Logs zeigt das Systemd Journal an.<br>(Bild: Screenshot/Golem.de)
  • Die neue Kopfleiste des Gnome-Browsers<br>(Bild: Screenshot/Golem.de)
  • Die neue Kopfleiste des Gnome-Browsers<br>(Bild: Screenshot/Golem.de)
  • Die Sterne in Software sind keine Nutzer-Bewertungen. <br>(Bild: Screenshot/Golem.de)
  • Die Software lässt sich für die Übersicht in der Gnome-Shell sortieren.<br>(Bild: Screenshot/Golem.de)
  • Mit Software lassen sich zusätzliche Quellen verwalten.<br>(Bild: Screenshot/Golem.de)
  • Die Aktualisierungen bieten nun Zusammenfassungen<br>(Bild: Screenshot/Golem.de)
  • Gnome 3.12<br>(Bild: Screenshot/Golem.de)
Die Channels in Videos...<br>(Bild: Screenshot/Golem.de)

Gnome lässt sich aber nur wenig einfacher als bisher unter Wayland benutzen. So ist etwa der Wayland-Zweig der Fensterverwaltung Mutter noch nicht offiziell integriert. Außerdem kann die Gnome-Shell zwar als Wayland-Compositor genutzt werden, allerdings sind nur Grundfunktionen auf Wayland portiert, wie etwa die Nachrichtenleiste oder die Konfiguration des Displays.

Probleme haben die Entwickler mit verschiedenen Eingabemöglichkeiten. So werden etwa Zeichentablets oder auch Drag-and-Drop noch nicht unterstützt. Darüber hinaus sind auch noch nicht alle Bestandteile des Protokolls implementiert, die Vollbild-Anwendungen betreffen. Zum Testen einer Wayland-Session sollte es ausreichen, den entsprechenden Menüpunkt bei der Anmeldung auszuwählen. Das funktioniert derzeit aber nur mit freien Treibern und auch dann nicht immer zuverlässig.

Apps in neuem Gewand

Dem Gnome-3-Design folgend ist die Oberfläche der aktuellen Version des Mediaplayers Totem komplett neu gestaltet worden und heißt jetzt Videos. Neben einer übersichtlichen Auflistung der auf dem Rechner vorhandenen Filme, lassen sich mit dem Player auch einige Webressourcen benutzen, welche über den Tab "Channels" verfügbar sind. Darin sind etwa die Filmangebote des britischen Guardian, Blip.tv oder auch die von Apple bereitgestellten Filmtrailer integriert.

Als "radikalste UI-Änderung der vergangenen Jahre" beschreibt der Entwickler Ignacio Casal Quinteiro die Veränderungen an dem Editor Gedit. Dieser folgt nun ebenfalls dem Gnome-3-Design. Die Oberfläche soll dadurch moderner und durchdachter wirken und zudem weniger Platz auf dem Bildschirm verschwenden, so dass sich die Programmierer besser auf ihre Arbeit konzentrieren können.

Neu im Portfolio der Gnome-Anwendungen ist ein kleines Werkzeug, das darauf ausgelegt ist, das Systemd-Journal einfach darzustellen. Logs, so der Name der Software, teilt die Nachrichten in die Kategorien Anwendungen, System, Hardware oder auch Wichtig ein.

Browser, Appstore und andere Kleinigkeiten 

eye home zur Startseite
spiderbit 31. Mär 2014

Die frage ist doch ob man tiling hat oder haben will oder nicht, auf mehreren Monitoren...

Seitan-Sushi-Fan 31. Mär 2014

Wenn du Ubuntu nutzt, biste doch selber Schuld. Mit Fedora vom Marktführer wäre das...

Seitan-Sushi-Fan 31. Mär 2014

Gnome kriegt alle sechs Monate ein großes Update, bei Xfce herrscht seit nunmehr zwei...

AndréGregor... 27. Mär 2014

Ich benutze aktuell Gnome 3.8 als Desktop als Wohnzimmer PC und bin eigentlich hoch...

rommudoh 27. Mär 2014

Ich denke das "außerhalb von Gnome3" war eher aus der Sicht eines Programmierers.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. Ratbacher GmbH, Raum Darmstadt
  3. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  4. Ratbacher GmbH, Coburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. bei Caseking
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Platooning

    Daimler fährt in den USA mit Lkw im autonomen Konvoi

  2. Suchmaschine

    Apple stellt Siri auf Google um

  3. Gruppenchat

    Skype for Business wird durch Microsoft Teams ersetzt

  4. Teardown

    iFixit findet größeren Akku in Apple Watch Series 3

  5. Coffee Lake

    Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  6. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  7. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  8. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  9. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  10. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Bundestagswahl 2017 IT-Probleme verzögerten Stimmübermittlung
  2. Bundestagswahl 2017 Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher
  3. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. iZugar 220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt
  2. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  3. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

  1. Re: Sockel-Chaos

    pioneer3001 | 09:14

  2. Re: Wenn sie schon dabei sind können die ja auch...

    Spaghetticode | 09:13

  3. Re: Wahlkampf von Flüchtlingspolitik geprägt und...

    JanZmus | 09:13

  4. Re: Breitbandatlas & Afd hochburgen

    Menplant | 09:13

  5. Re: Wie oft wollen sie den noch ersetzen

    Hakuro | 09:10


  1. 09:11

  2. 08:57

  3. 07:51

  4. 07:23

  5. 07:08

  6. 19:40

  7. 19:00

  8. 17:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel