Abo
  • Services:
Anzeige
Gnome 3.10 ist erschienen.
Gnome 3.10 ist erschienen. (Bild: Gnome)

Musik ohne Playlist

Anzeige

Als Ersatz für das altgediente Rhythmbox kann die neue App dienen, die der Gnome-Philosophie folgend schlicht Musik heißt. Die Anwendung findet die im Home-Verzeichnis im Ordner Musik abgelegten Dateien automatisch und sortiert die Stücke nach Interpreten, Alben- oder Titelnamen. Beim Klick auf einen Titel startet dieser direkt und im unteren Rand des Fensters erscheint eine kleine Kontrollleiste für die Musik.

  • Die Gnome-Shell unter Wayland (Screenshots: Sebastian Grüner/Golem.de)
  • Die Gnome-Shell unter Wayland
  • Die Gnome-Shell unter Wayland
  • Software Startseite
  • Überblick über installierte Anwendungen
  • Kategorien-Suche
  • Schlagwortsuche
  • Aktualisierungen samt Beschreibung
  • Musikalbenübersicht
  • Künstlerüberischt
  • Titelübersicht
  • Der eigentliche Player am unteren Fensterrand
  • Darstellung der Dateien bei fehlenden Plugins
  • Gnome-Maps-Suche ...
  • ...und Darstellung
  • Fotos-Übersicht
  • Albenansicht
  • Einstellungen
  • Das neue Statusmenü
  • Der Hintergrund für den Sperrbildschirm lässt sich nun auswählen.
  • Die Onlinekonten unterstützen auch die Protokolle des Telepathy-Frameworks.
  • Die neuen Displayeinstellungen
  • Die automatische Zeitzonenwahl
Musikalbenübersicht

Dies gilt aber nur, falls die notwendigen Plugins des Gstreamer-Frameworks auf dem System installiert sind. Fehlt etwa das Ugly-Plugin, mit dem unter anderem MP3-Dateien abgespielt werden können, erscheint neben den Titeln ein kleiner grauer Balken. Bei einem Klick passiert nichts, der Hinweis auf das fehlende Plugin oder gar die Möglichkeit, dieses aus der Anwendung heraus nachzuinstallieren, fehlen.

Da auch Musik offiziell noch als Vorschau in Gnome 3.10 integriert ist, ist der wenig benutzerfreundliche Umgang mit den Plugins zu verkraften. Was aber definitiv fehlt, ist eine Playlist-Ansicht, da die Anwendung so für viele Szenarien unbrauchbar ist. Neben der Übersicht der Playlist plant das Gnome-Team noch einige weitere Funktionen, die in der zweiten Phase der Entwicklung umgesetzt werden sollen.

Fotos und Maps

Noch sehr unausgereift wirken die Vorschauen auf die Kartenanwendung und die Fotoverwaltung. So beschränkt sich Maps derzeit darauf, Openstreetmap-Daten anzuzeigen und beherrscht dazu in der Suche das OSM-Nominatim, also Phrasen wie "Flughafen in Berlin". Die Anwendung wirkt aber, als sei sie nicht viel mehr als ein Wrapper um ein Webkit-Element.

Mit Fotos lassen sich Digitalbilder verwalten. So können, wie aus anderen Apps bekannt, Favoriten angelegt und die Dateien in Alben sortiert werden. Dabei weist die Anwendung die Alben aber noch nicht automatisch zu, weder nach Tags noch nach den Unterordnern im Fotos-Verzeichnis. Das auferzwungene manuelle Sortieren gerät so auch bei nur wenigen hundert Bildern zur Farce.

 Appstream-Appstore für GnomeStatusmenü, Einstellungen und Fazit 

eye home zur Startseite
TheUnichi 27. Sep 2013

...hat ja gar keinen Startknopf....

Benjamin_L 27. Sep 2013

Man muss es einfach mal länger benutzen. Ich will nicht mehr zurück.

Fairy Tail 26. Sep 2013

Wozu braucht man noch minimieren, wenn es Expose und virtuelle dektops gibt? Braucht man...

Thaodan 26. Sep 2013

Also mit KDE geht das.

LG Brent 26. Sep 2013

Habe lange GNOME gerne genutzt, aber mir geht diese Inkonsistenz in Sachen Bedienung und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Detecon International GmbH, Dresden
  2. PTV Group, Karlsruhe
  3. über Hanseatisches Personalkontor Rottweil, Gottmadingen (bei Singen am Htwl.)
  4. Deutsche Telekom AG, Darmstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 486,80€
  2. 444,00€ + 4,99€ Versand
  3. 169,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch erlaubt unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: Siri und diktieren

    _Freidenker_ | 20:58

  2. Re: Also so eine art Amerikanischer IS Verschnitt...

    Der Held vom... | 20:44

  3. Re: Warum?

    Eheran | 20:43

  4. Re: Die hohen Anschaffungskosten eines E-Autos...

    Eheran | 20:40

  5. Re: Meine Erfahrung als Störungssucher in Luxemburg

    Sharra | 20:39


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel