• IT-Karriere:
  • Services:

Gmail, GCP, Youtube: Service-Quota von 0 führte zu massivem Google-Ausfall

Meldet ein Dienst, dass er nicht benutzt wird, braucht er auch keine Ressourcen. Das hat sämtliche Google-Dienste ausfallen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Authentifizierte Google-Nutzer sahen bei dem Ausfall nur Fehlermeldungen wie diese von Youtube.
Authentifizierte Google-Nutzer sahen bei dem Ausfall nur Fehlermeldungen wie diese von Youtube. (Bild: Youtube)

Das Team von Googles Cloud-Infrastruktur hat eine detaillierte Analyse zu dem massiven Ausfall von vergangener Woche veröffentlicht. Der Fehler sorgte dafür, dass die authentifizierte Nutzung aller Google-Dienste nicht mehr möglich war. Dazu gehörten etwa Gmail, Youtube, der Play-Store und viele weitere Dienste. Der Anbieter hatte bereits bestätigt, dass dies an einem Fehler im Zusammenhang mit internen Quota-Regeln zusammenhing. Wie Google nun schreibt, lag das Quota bei 0.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Marburg
  2. HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach

Ein Reihe von verschiedenen Umständen hat zu dieser Hauptursache geführt, wie das Team nun schreibt. So heißt es zur Authentifizierung selbst: "Der Google User ID Service verwaltet für jedes Konto eine eindeutige Kennung und Authentifizierungsdaten für OAuth-Token und Cookies. Er speichert Kontodaten in einer verteilten Datenbank, die Paxos-Protokolle verwendet, um Aktualisierungen zu koordinieren. Aus Sicherheitsgründen lehnt dieser Dienst Anforderungen ab, wenn veraltete Daten erkannt werden."

Wie es weiter heißt, nutzt Google eine Reihe von Automatisierungswerkzeugen, um die Quota-Regeln für verschiedene Ressourcen zu verwalten. Hinzu kommt, dass das Unternehmen den Google User ID Service auf ein neues Quota-System migriert hat. Dabei verblieben aber alte Teile in dem neuen System, was letztlich dazu führte, dass die Nutzung des Dienstes selbst mit 0 angegeben wurde. In den Überprüfungsregeln zum Quota-System ist dieser Fall bisher nicht vorgesehen gewesen.

Letztendlich wurde das Quota für die Account-Datenbank heruntergesetzt, so dass keine neue Daten geschrieben werden konnten. Kurz darauf waren die Lese-Operationen damit veraltet, was zu Fehlern beim Nachschlagen der Authentifizierungsdaten führte. Da sämtliche Google-Dienste den eigenen Anmeldedienst nutzen, konnten diese eben alle nicht verwendet werden. Eine Nutzung ohne Authentifizierung war aber weiter möglich.

Als unmittelbare Lösung für das Problem wurde die Durchsetzung der Quota-Regeln aufgehoben und dies dann auf alle Rechenzentren des Unternehmens übertragen, so dass die einzelnen Dienste schnell wieder verfügbar waren. Als langfristige Lösung will Google die Ausfallsicherheit des Authentifizierungsdienstes verbessern, damit künftig ähnliches nicht mehr passiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit Speicherangeboten, z. B. Crucial BX500 1 TB für 77€, SanDisk Ultra NVMe SSD 1 TB...
  2. 285,80€ + 5,95€ Versand. Für Neukunden und bei Newsletter-Anmeldung noch günstiger...
  3. (u. a. Microsoft 365 Family | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile Geräte | 1...

Rabbit 22. Dez 2020 / Themenstart

Konnte man auch: Private Window im Browser auf, und man konnte Youtube im anonymen Modus...

FoxCore 21. Dez 2020 / Themenstart

So wie ich das interpretiert habe, ist ungefähr folgendes passiert (hab's jetzt nicht...

FoxCore 21. Dez 2020 / Themenstart

War eigentlich eine Antwort auf einen Beitrag, wollte keinen neuen Thread öffnen...

JouMxyzptlk 21. Dez 2020 / Themenstart

99,999% = Faktor 0,00001, also etwa 5 Minuten 16 Sekunden pro Jahr. Dein Calculateme...

Glitti 21. Dez 2020 / Themenstart

Alles mögliche kann ein Single point of Failure sein. Ein defekt repliziert sich auf alle...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
    •  /