Gmail für Android: Direkt aus dem Benachrichtigungsbereich E-Mails beantworten

Google hat seine Gmail-App für Android aktualisiert und eine Reihe neuer Funktionen integriert, mit denen die Nutzung des E-Mail-Dienstes komfortabler sein soll. Viele der Neuerungen gibt es aber nur für neuere Android-Versionen.

Artikel veröffentlicht am ,
Gmail-App für Android hat einige neue Funktionen erhalten.
Gmail-App für Android hat einige neue Funktionen erhalten. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Mit der neuen Gmail-Version können Android-Nutzer direkt über den Benachrichtigungsbereich des Betriebssystems auf eingegangene E-Mails reagieren. Es gibt die Möglichkeit, auf eine E-Mail zu antworten oder sie zu archivieren. Damit soll die Nutzung von Gmail komfortabler werden. Diese Funktion gibt es aber nur für eine Minderheit der Android-Nutzer, denn Google setzt dafür mindestens Android 4.1 voraus.

Stellenmarkt
  1. IT Projekt Manager (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Unterföhring (bei München)
  2. Spezialist für System- und Softwaremodellierung (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck bei München
Detailsuche

Laut Googles aktueller Erhebung erhalten derzeit also nur 16,5 Prozent der Android-Geräte diese Neuerung. Die übrigen Android-Geräte am Markt verwenden noch eine ältere Android-Version.

Verbesserte Suchfunktion

Die zweite Neuerung können deutlich mehr Android-Nutzer verwenden, auch wenn weiterhin die Mehrzahl vorerst darauf verzichten muss, denn nur 45 Prozent der Android-Geräte haben die nötigen Voraussetzungen dafür. Für die verbesserte Gmail-Suche muss mindestens Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich installiert sein. Dann gibt es eine schnellere Suchfunktion, die auch offline genutzt werden kann. Zudem sollen bei der Suche nun bessere Vorschläge gemacht werden.

Für alle Geräte mit Android 2.2 und neueren Versionen gibt es eine neue Labels-API für Drittentwickler. Die Programmbedienung wurde nicht verbessert. Es sollen einige Geschwindigkeitsoptimierungen und Fehlerkorrekturen an der App vorgenommen worden sein.

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die neue Gmail-App für Android kann über den Play Store heruntergeladen werden. Eine einheitliche Versionsnummer gibt es nicht, weil diese je nach verwendetem Betriebssystem variiert. Wer das Update noch nicht automatisch angeboten bekommt, kann es über den Direktlink herunterladen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Herr R. 20. Mär 2013

Ich habe mal in den Einstellungen gewühlt - der mäßig nützliche "archivieren" Knopf lässt...

Sharra 20. Mär 2013

Dann musst du einen eigenen Mailserver betreiben. Denn was ist, wenn dein Provider...

Sovengarde 19. Mär 2013

Zudem kann man immer noch nicht den Papierkorb leeren oder neue Labels hinzufügen.

teleborian 19. Mär 2013

Play und fDroid haben die Version 4.201 aktuell wäre wohl 4.329. Warum wird die Play...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Erste Trucks für Pepsi
Teslas Lkw-Produktion fünf Jahre nach Vorstellung gestartet

Der Tesla Semi Truck wird fünf Jahre nach seiner Vorstellung nun gebaut. Die ersten Exemplare gehen an Pepsi.

Erste Trucks für Pepsi: Teslas Lkw-Produktion fünf Jahre nach Vorstellung gestartet
Artikel
  1. Klage gegen Datenschutzaufsicht: Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen
    Klage gegen Datenschutzaufsicht
    Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen

    Das BKA will gesammelte Überwachungsdaten nicht löschen müssen. Deswegen klagt die Polizei gegen einen Bescheid des obersten Datenschützers.
    Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

  2. Scout: Amazon beendet Testbetrieb für Lieferroboter
    Scout
    Amazon beendet Testbetrieb für Lieferroboter

    Mehrere Hundert Angestellte haben bei Amazon am Scout-Lieferroboter gearbeitet. Für diese wird intern nach anderen Einsatzmöglichkeiten gesucht.

  3. Sennheiser TV Clear Set im Test: Eine teure Lösung für ein spezielles Problem
    Sennheiser TV Clear Set im Test
    Eine teure Lösung für ein spezielles Problem

    Mit den Hörstöpseln TV Clear Set von Sennheiser sollen Dialoge im TV besser zu verstehen sein. Das klappt sehr gut.
    Ein Test von Ingo Pakalski

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, Sapphire RX 6900 XT 834,99€, KF DDR5-5600 16GB 99,39€, Logitech Gaming-Maus 69,99€, MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 429€ • Need for Speed Unbound vorbestellbar • PS5 bestellbar • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /