Abo
  • IT-Karriere:

Glücksspiel: US-Handelskommission hält Workshop zu Lootboxen ab

In vielen europäischen Ländern werden Lootboxen klar als Glücksspiel eingeordnet. Neben Deutschland sind aber auch die USA weniger strikt im Umgang mit den Kisten. Deshalb will die Kommission FTC verschiedene Gruppen in einem Workshop zusammenbringen, um das weitere Vorgehen zu diskutieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Haus gewinnt immer - gilt auch für Lootboxen.
Das Haus gewinnt immer - gilt auch für Lootboxen. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Die US-Handelskommission FTC will einen Workshop abhalten, der sich Lootkisten annehmen soll. Das geschehe auf Anfrage der US-Senatorien Maggie Hassan, berichtet das IT-Magazin Ars Technica. Zum Workshop sollen sich noch im Laufe des Jahres 2019 Verbraucherzentralen, Vertreter der Industrie und Dachverbände treffen. Ziel ist es, Hilfestellung und Informationen zu geben, um Kunden vor den oft mit Zufallsgegenständen gefüllten virtuellen Boxen zu warnen. Über ein Verbot oder eine Altersbeschränkung soll dort wohl nicht entschieden werden.

Stellenmarkt
  1. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  2. MSC Technologies GmbH, Neufahrn bei Freising (bei München)

"Ich bin erfreut über das anhaltene Engagement der FTC, das Problem der Lootboxen anzugehen, speziell im Hinblick auf das Wohlergehen junger Gamer", sagt Hassan in dem Bericht. Dabei sei ein Workshop zumindest ein Schritt in die richtige Richtung. Es ist zudem ein wirklicher erster Punkt der US-Regierung, um die umstrittenden Ingame-Items zu regulieren. Bisher haben wohl erst einige Bundesstaaten wie Hawaii, Indiana und Washington Verfahren eingeleitet. Ergebnisse gibt es bislang aber nicht.

Die EU agiert, Deutschland weniger

In der EU sieht das etwas anders aus: Deutsche Politiker sind bei diesem Thema bisher ziemlich still. Die Niederlande und Belgien sehen die Kisten jedoch klar als Glücksspiel an und setzen diese Meinung klar durch.

Aus diesem Grund haben auch einige Spieleentwickler wie etwa Valve reagiert und ihre Boxen entsprechend angepasst. Im Moba-Spiel Dota 2 wird jetzt aufgeschlüsselt, mit welcher Chance ein legendäres, rares oder gewöhnliches Item enthalten ist. Das gilt beispielsweise auch für den Battle-Royale-Shooter PUBG. Das hält Gamer aber nicht davon ab, die Kisten weiterhin zu kaufen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 4,99€
  4. 4,99€

serra.avatar 25. Feb 2019

Was eine Sache wert ist regelt Angebot und Nachfrage ... und wer seine "Sucht" nicht im...

serra.avatar 25. Feb 2019

Um Micropayment geht es hier aber gar nicht ... das ist Ok! du Zahlst Betrag X und...


Folgen Sie uns
       


iOS 13 ausprobiert

Apple hat iOS 13 offiziell vorgestellt. Die neue Version des mobilen Betriebssystems bringt unter anderem den Dark Mode sowie zahlreiche Verbesserungen einzelner Apps.

iOS 13 ausprobiert Video aufrufen
16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

    •  /