Abo
  • IT-Karriere:

Glücksspiel: US-Handelsbehörde untersucht Lootboxen

Jetzt wird es ernst für Firmen, die ihr Geld mit Lootboxen verdienen: Die US-Handelsbehörde FTC hat angekündigt, dass sie sich mit den in Spielen wie Overwatch und Counter-Strike verwendeten Glücksspielelementen beschäftigen wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Lootbox in Overwatch
Lootbox in Overwatch (Bild: Blizzard)

Bei einer Anhörung des Senats in Washington am 27. November 2018 hat Joseph Simons, Chef der Federal Trade Commission (FTC), gesagt, dass sich die Beamten der Handelsbehörde in den kommenden Monaten mit dem Thema des Glücksspiels in Games beschäftigen würden. Hintergrund ist laut Medienberichten wie Variety eine schon etwas ältere Forderung von Maggie Hassan, Senatorin der Demokratischen Partei, aus New Hampshire.

Stellenmarkt
  1. Stiftung ICP München, München
  2. über unternehmensberatung monika gräter, Raum Mühldorf / Inn

Konkret geht es um sogenannte Lootboxen, die Nutzer für echtes Geld in Titeln wie Overwatch, Counter-Strike und in sehr vielen Free-to-Play-Spielen erhalten. Welche Ingame-Extras dann in den virtuellen Schatzkisten sind, stellt sich erst nach dem Kauf heraus. Ähnlich wie an einer Losbude kann es sich wertlosen Schund handeln, aber auch um besonders starke oder schöne Waffen.

Maggie Hassan hatte sich im April 2018 an den Branchenverband Entertainment Software Ratings Board (ESRB) mit der Forderung gewandt, sich vor allem mit den Suchtgefahren für Kinder und Jugendliche zu beschäftigen und gegebenenfalls Lösungsverschläge zu unterbreiten. Mit den Ergebnissen ist Hassan offensichtlich unzufrieden, so dass sie nun wie angekündigt die FTC einschaltet. Die Politikerin hat während der Anhörung gesagt, dass der Umsatz mit Lootboxen weiter stark wachse und laut Marktforschern im Jahr 2022 rund 50 Milliarden US-Dollar erreichen werde.

Dass sich nun die FTC einschaltet, ist für die die Anbieter der Spiele eine Gefahr. Die Handelsbehörde ist finanziell gut ausgestattet, ihre Forschungsergebnisse und Empfehlungen etwa für neue Gesetze werden in der Politik ernst genommen. Damit könnte das Geschäft mit den Glücksspielelementen erstmals in den USA eingeschränkt werden - und damit in einem der wichtigsten Spielemärkte.

In den vergangenen Monaten gab es in Belgien, den Niederlanden sowie in Japan und China teils Verbote, teils Einschränkungen. Beispielsweise müssen die Inhalte der Lootboxen beim Kauf gezeigt werden. In einer Reihe weiterer Länder beschäftigen sich die Behörden derzeit mit dem Thema. Deutschland ist an der Initiative nicht beteiligt - vor allem, weil hierzulande nicht der Bund, sondern einzelne Länder zuständig wären.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 73,90€ + Versand
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  3. 449€

andy01q 30. Nov 2018

Das sind zwei unterschiedliche ähnliche Dinge. Der Trick mit der ingame-Währung, die...

andy01q 30. Nov 2018

Bei Youtube gibt es eine Geschichte in der jemand sich in WoW einen Zylinder aufgesetzt...

Arkarit 30. Nov 2018

Was mich mal interessieren würde: Auf was für Studien stützt ihr euch, welche...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Apple kauft Startup Drive.ai
  2. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  3. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos

    •  /