• IT-Karriere:
  • Services:

Glücksspiel und Pornografie: Australien möchte Alter per Gesichtserkennung verifizieren

Das australische Innenministerium arbeitet an einem Gesichtserkennungsdienst zur Altersverifikation, der von Porno- und Glücksspiel-Webseiten eingesetzt werden soll. Damit würde das bereits bestehende staatliche Gesichtserkennungssystem für die Privatwirtschaft geöffnet.

Artikel veröffentlicht am ,
Pornos und Glücksspiel in Australien bald nur noch mit Gesichtserkennung?
Pornos und Glücksspiel in Australien bald nur noch mit Gesichtserkennung? (Bild: Jonny Lindner/Pixabay)

Das australische Innenministerium arbeitet an einem staatlichen Gesichtserkennungsdienst zur Altersverifikation, der beispielsweise auf Porno- oder Glücksspielseiten im Internet zum Einsatz kommen soll. Das bereits 2016 eingeführte staatliche Gesichtserkennungssystem würde damit auch für Webseiten geöffnet. Zuerst hatte das Onlinemagazin Arstechnica berichtet.

Stellenmarkt
  1. über grinnberg GmbH, Essen
  2. Stadtverwaltung Bretten, Bretten

"Das Innenministerium entwickelt einen Gesichtsverifizierungsdienst, welcher ein Foto von einer Person mit dem Bild auf ihren Ausweisdokumenten abgleicht, um ihre Identität zu überprüfen", schreibt das australische Innenministerium in einem Dokument an das Parlament. "Dies kann bei der Altersverifikation hilfreich sein, beispielsweise indem es verhindert, dass ein Minderjähriger den Führerschein seiner Eltern benutzt, um die Altersverifikation zu umgehen." Das Ministerium betont in dem Dokument, dass sich das System nicht gegen den legitimen Nutzen von Glücksspiel- oder Pornografieseiten im Internet richtet. Der geplante Gesichtserkennungsdienst solle das bereits vorhandene System zur Dokumentenverifizierung ergänzen.

Private Akteure sollen den Gesichtsverifizierungsdienst - im Unterschied zu Behörden - nur zur Altersverifikation nutzen können, schreibt das Innenministerium. Vor der Einführung bedürfe es hierzu noch einer gesetzlichen Regelung, die noch vom Parlament verabschiedet werden müsse. Gleiches gelte für die Nutzung der Führerscheinbilder, die neben den Fotos von Ausweisdokumenten verwendet werden sollen.

Der staatliche Gesichtsverifizierungsdienst (Face Verification Service [FVS]) wurde bereits im November 2016 eingeführt. Bisher kann er von verschiedenen Behörden dazu verwendet werden, Fotos von Personen mit den in einer Datenbank hinterlegten Bildern von Ausweisdokumenten abzugleichen.

Auch die Regierung des Vereinigten Königreiches plante über viele Jahre, eine Altersverifikation für Online-Pornos einzuführen. Erst kürzlich erklärte die Regierung jedoch, das auch Porn Block genannte Verfahren doch nicht umsetzen zu wollen. Ganz vom Tisch sind die Pläne zu einer Altersverifikation in Großbritannien dennoch nicht, auch in neuen Gesetzesplänen taucht sie wieder auf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)

chefin 30. Okt 2019

Es gibt nichts einfacheres als am eigenen PC die Schutzmechanismen auszuhebeln. Je mehr...

Tigtor 30. Okt 2019

Will ich auch gar nicht bestreiten, allerdings lässt sich das über nahezu alles sagen...

TrollNo1 30. Okt 2019

Mal zum Face-Sitzstreik aufrufen :D

User_x 30. Okt 2019

Wird so sein. Und zur Gesichtserkennung und Freischaltung auf dem Smartphone zumindest...


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    •  /