Abo
  • IT-Karriere:

Glücksspiel: Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab

Fire Emblem Heroes und Animal Crossing Pocket Camp haben demnächst ein paar Spieler weniger: Nintendo will die beiden Mobile Games in Belgien vollständig vom Markt nehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Animal Crossing Pocket Camp
Artwork von Animal Crossing Pocket Camp (Bild: Nintendo)

Seit einiger Zeit beschäftigen sich Jugendschützer und die für Glückspiel zuständigen Behörden mit Computerspielen. Jetzt kommt es in Belgien zu einem besonders drastischen Schritt: Nintendo hat angekündigt, Fire Emblem Heroes und Animal Crossing Pocket Camp in dem Land vollständig vom Markt zu nehmen.

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Belgische Spieler können die Titel nur noch bis zum 27. August 2019 auf ihr Smartphone oder Tablet laden, sie verwenden und virtuelle Gegenstände kaufen. Wer noch Orbs- oder Leaf-Tickets auf seinem Konto hat, dann diese bis zum Game Over verwenden. Nach dem Stichtag wird es ohne Tricks - etwa den Zugang über ein VPN - nicht mehr möglich sein, sie zu nutzen.

Grund ist, dass die für Glücksspiel zuständige Behörde von Belgien, die Gaming Commission, die in beiden Titeln verwendeten Zufallselemente als Glücksspiel einstuft. Die entsprechenden Inhalte und Funktionen dürften nur Nutzern ab 18 Jahre zugänglich gemacht werden. Beide Spiele richten sich aber an ein jüngeres Publikum, insbesondere Animal Crossing.

Nintendo weist auf einer Webseite darauf hin, dass auch künftige Spiele des Herstellers mit "ähnlichen Gewinnmodellen in Belgien nicht mehr veröffentlicht" werden. Das könnte unter anderem Dr. Mario World und Mario Kart Tour betreffen, die für das allgemeine Publikum vermutlich um ein Vielfaches interessanter sind als die beiden künftig gesperrten, etwas spezielleren Titel.

Bei Lootboxen erfährt der Spieler erst nach dem Kauf und dem Öffnen, ob er ein wertvolles virtuelles Objekt oder eine Niete erhalten hat. Neben Belgien gehen auch die Niederlande relativ konsequent gegen die Schatzkisten vor: Dort sehen Spieler bereits vor dem Öffnen, was sich in der Truhe befindet. In Belgien wiederum hat EA Sports sein Fußballspiel Fifa 19 so geändert, dass Schatzkisten nur noch über Ingame-Währung, aber nicht für echtes Geld gekauft werden können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 17,99€
  3. 0,49€
  4. 4,99€

a user 24. Mai 2019

Warum? Mir gefällt das auch nicht, aber offenbar extrem vielen Menschen schon.


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 - Test

Das iPhone 11 ist das günstigste der drei neuen iPhone-Modelle - kostet aber immer noch mindestens 850 Euro. Dafür müssen Nutzer kaum Kompromisse bei der Kamera machen - das Display finden wir aber wie beim iPhone Xr antiquiert.

iPhone 11 - Test Video aufrufen
IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /