• IT-Karriere:
  • Services:

Gloops: Nexon kauft Mobilentwickler für 362 Millionen Euro

Das japanische Entwicklerstudio Gloops gehört ab sofort dem südkoreanischen Spielekonzern Nexon. Künftig wollen die beiden Firmen verstärkt Games für westliche Märkte anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Gloops: Nexon kauft Mobilentwickler für 362 Millionen Euro
(Bild: Kim Hong-Ji/Reuters)

Der aus Südkorea stammende Konzern Nexon (unter anderem Maple Story) hat das auf die Entwicklung von Mobilegames spezialisierte Studio Gloops aus Tokio gekauft. Der Kaufpreis liegt bei 36,5 Milliarden Yen - umgerechnet rund 362 Millionen Euro. Gloops ist einer der größten japanischen Entwickler, dessen Hits wie Japan Pro Baseball Card Battle oder Warriors of Odion bislang vor allem über die in Asien äußerst beliebte Mobage-Plattform vermarktet werden.

Stellenmarkt
  1. RENNER GmbH Kompressoren, Güglingen
  2. Protagen Protein Services GmbH, Heilbronn,Dortmund

Mit neuen Spielen will das Studio nun, gemeinsam mit Nexon und dem Mobage-Betreiber Dena, auch verstärkt in Nordamerika und Europa aktiv werden. 2012 und 2013 sollen jeweils fünf Titel in den westlichen Märkten erscheinen.

Nexon gehört in Asien neben Firmen wie NC Soft zu den Marktführern im Bereich der interaktiven Onlineunterhaltung. Die Firma hat Niederlassungen in den USA und Europa.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 32GB: 369,40€ / 128GB 466,90€
  2. ab 761,90€ auf Geizhals
  3. ab 1.503,65€ auf Geizhals
  4. 499,99€ (Release 10.11.)

Folgen Sie uns
       


MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft

IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?

    •  /