Globalconnect: HomeNet macht seinen 1 GBit/s Tarif symmetrisch

Für 39,99 Euro im Monat bietet Globalconnect mit seiner Marke HomeNet nun die doppelte Uploadrate mit FTTH. Globalconnect nutzt die Glasfaser der Deutschen Bahn.

Artikel veröffentlicht am ,
HomeNet startet Glasfaserausbau in Hamburg-Niendorf
HomeNet startet Glasfaserausbau in Hamburg-Niendorf (Bild: HomeNet)

Der neue Glasfaseranbieter Globalconnect verbessert seinen Tarif HomeNet 1.000 und macht den Zugang symmetrisch. Das gab das dänische Unternehmen am 21. Dezember 2021 bekannt. Der Tarif HomeNet wird zu HomeNet Internet Unlimited und liefert 1.000 MBit/s im Down- und Upload. Zuvor waren 500 MBit/s Uploadgeschwindigkeit enthalten.

Stellenmarkt
  1. Data Scientist / Statistikerin / Statistiker / Epidemiologin / Epidemiologe - Hämatologie ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Projektkoordinator (m/w/d)
    Packsize GmbH, Herford
Detailsuche

Der Preis von 39,99 Euro im Monat bleibt gleich und das Angebot gilt für Neu- und Bestandskunden. Für Bestandskunden werde durch die Erhöhung der Datenrate die Vertragslaufzeit nicht verlängert. "Damit zeigen wir Privatkunden, dass Glasfaserinternet nicht teuer sein muss", sagte Christian Breidenbach-Kaack, Country Manager Deutschland bei GlobalConnect. Die Vertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Minimal wird eine Datenrate von 750 MBit/s zugesichert. Telefonie und Fernsehen sind in dem Paket nicht enthalten.

HomeNet versorgt bisher nur Einwohner von Hamburg und Kiel mit Internet. Der Markteintritt in Norddeutschland ist das Ergebnis eines Pilotprojekts in Hamburg und Kiel im Jahr 2021.

Globalconnect ist Partner der Bahn

Globalconnect nutzt die Infrastruktur der Deutschen Bahn, sagte Breidenbach-Kaack Golem.de im August 2021. "Globalconnect nutzt das DB-Glasfasernetz, um den eigenen Glasfaserbackbone zu erweitern. Globalconnect muss nicht erst aufwendig ihren Glasfaserbackbone in die Region erweitern, was je nach Länge einige Jahre in Anspruch nehmen kann, sondern kann direkt ein Glasfasernetz im Ort aufbauen, weil die Anbindung an den Glasfaserbackbone mit dem DB-Glasfasernetz realisiert wird."

Golem Karrierewelt
  1. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    26.10.2022, virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Globalconnect verfügt nach eigenen Angaben über ein Glasfasernetz von rund 74.500 Kilometern Länge in Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland und Deutschland und hat 300.000 Geschäfts- und Privatkunden. "In Deutschland erstreckt sich unser Backbone auf rund 5.000 Kilometer. Unser Netz bauen wir kontinuierlich aus, um noch mehr Regionen zu erschließen", sagte Breidenbach-Kaack.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Die große Umfrage
Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
Artikel
  1. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  2. Philips Hue mit über 100 Euro Rabatt bei Amazon
     
    Philips Hue mit über 100 Euro Rabatt bei Amazon

    Viele verschiedene Produkte von Philips Hue sind bei Amazon im Angebot. Darunter Deckenleuchten, Leuchtmittel und Bewegungssensoren.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Smartphone: Xiaomi 12T Pro mit 200-Megapixel-Kamera kostet 800 Euro
    Smartphone
    Xiaomi 12T Pro mit 200-Megapixel-Kamera kostet 800 Euro

    Xiaomis neues Oberklasse-Smartphone hat eine hochauflösende Kamera und Qualcomms stärkstes SoC. Außerdem gibt es ein neues Wearable und Tablet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /