Abo
  • Services:
Anzeige
Start der Proton mit I-5 F1 an Bord (am 8. Dezember 2013): höhere Datenraten, aber wetteranfällig
Start der Proton mit I-5 F1 an Bord (am 8. Dezember 2013): höhere Datenraten, aber wetteranfällig (Bild: ILS)

Global Xpress Inmarsat schießt Satelliten für schnelles Internet ins All

Schnellere Internetverbindungen auf See durch den neuen Dienst Global Xpress verspricht Inmarsat. Der erste Satellit dafür ist gestartet. Der Dienst soll in einem Jahr zur Verfügung stehen.

Anzeige

Das britische Unternehmen Inmarsat hat einen Satelliten für einen neuen Dienst ins All geschossen. Der soll höhere Datenübertragungsraten über Satellit ermöglichen.

Der Satellit wurde am 8. Dezember 2013 um 18:12 Uhr Ortszeit (13:12 Uhr mitteleuropäischer Zeit, MEZ) mit einer Trägerrakete vom Typ Proton/Bris-M vom Raketenstartplatz Baikonur in Kasachstan aus ins All geschossen. Die ersten Signale seien um 18:48 Uhr MEZ empfangen worden, erklärt Inmarsat. Am 9. Dezember um 4:43 Uhr habe die obere Stufe der Proton den Satelliten in einem supersynchronen Transferorbit ausgesetzt.

Sonnensegel bis Silvester

Der Satellit wird als Nächstes seine Sonnensegel ausfahren. Das soll Ende Dezember abgeschlossen sein. Danach wird er mit seinem eigenen Antrieb eine geosynchrone Umlaufbahn ansteuern, wo er eine Position in 36.000 Kilometern Höhe über dem Indischen Ozean einnehmen wird. Bis Ende Januar 2014 soll er die erreicht haben. Inmarsat rechnet damit, dass erste Tests im Februar stattfinden können.

Der von Boeing gebaute Satellit Inmarsat-5 F1 (I-5 F1) hat ein Startgewicht von 6,1 Tonnen. Er ist Teil des neuen Dienstes Global Xpress. Die Satelliten werden auf dem Ka-Band (27 - 40 GHz) senden. Das ermöglicht höhere Übertragungsgeschwindigkeiten - beim Herunterladen bis zu 50 MBit/s, beim Hochladen 5 MBit/s.

L-Band und Ka-Band

Normalerweise senden die Inmarsat-Satelliten auf dem L-Band (1 - 2 GHz ), bei dem die Übertragungsraten geringer sind. Dennoch will Inmarsat den Dienst auf dem L-Band nicht abschaffen und durch den auf dem Ka-Band ersetzen, da die Übertragung auf dem Ka-Band durch das Wetter beeinträchtigt werden kann.

"Physikalisch ermöglicht Ka einen höheren Durchsatz. Aber in der Vergangenheit hatte es eine Schwäche wegen seiner Anfälligkeit durch Regendämpfung, also durch schlechtes Wetter, aber die Technik hat das Problem weitgehend in den Griff bekommen", sagte Inmarsat-Mitarbeiter Michele Franci der BBC.

Automatische Bandwahl

Der Satellitentelefoniedienst von Inmarsat ist in erster Linie für die Schifffahrt gedacht - das Unternehmen ist aus der International Maritime Satellite Organization hervorgegangen. Auf hoher See müsse mit extremem Wetter gerechnet werden. Das Unternehmen werde deshalb für Schiffe Geräte anbieten, die automatisch je nach Signalstärke das Band wählen werden, sagt Franci.

Global Xpress soll auf einer Konstellation aus zunächst drei Satelliten beruhen. Die beiden anderen Satelliten will Inmarsat im kommenden Jahr ins All schießen. Möglicherweise soll ein vierter später folgen - er soll bei einem Ausfall eines anderen Satelliten einspringen. Global Xpress soll Ende 2014 verfügbar sein. Die Satelliten sind auf eine Lebenszeit von 15 Jahren ausgelegt.


eye home zur Startseite
ploedman 09. Dez 2013

können jetzt schneller Daten Hochladen dank 5 MBit/s Upload. Nett.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hochschule für angewandte Wissenschaften, Fachhochschule Rosenheim, Rosenheim
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Norddeutschland
  3. Behr-Hella Thermocontrol GmbH, Lippstadt bei Paderborn
  4. T-Systems International GmbH, Berlin, Leinfelden-Echterdingen, München, Wolfsburg, Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. UEFI-Update

    Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

  2. Sledgehammer Games

    Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

  3. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  4. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  5. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  6. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  7. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  8. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  9. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor

  10. UP2718Q

    Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt
  1. Quantenmechanik Malen nach Zahlen für die weltbesten Mathematiker
  2. IBM Q Qubits as a Service
  3. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  2. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen
  3. Vision E Skoda will elektrisch überzeugen

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Re: Davon merke ich nichts.

    Jesper | 21:37

  2. Re: Grob mal überschlagen

    Neuro-Chef | 21:37

  3. Re: Nachladende Echtzeitinhalte

    quadronom | 21:31

  4. Re: Weltveränderung

    plutoniumsulfat | 21:19

  5. Re: Call of Battlefield ....

    Regregreg | 21:14


  1. 12:40

  2. 11:55

  3. 15:19

  4. 13:40

  5. 11:00

  6. 09:03

  7. 18:01

  8. 17:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel