Abo
  • Services:
Anzeige
Tarifrunde Ende 2015 bei IBM Deutschland
Tarifrunde Ende 2015 bei IBM Deutschland (Bild: Verdi)

Global Technology Services: IBM Deutschland verkauft GTS-Teile mit 1.000 Beschäftigten

Tarifrunde Ende 2015 bei IBM Deutschland
Tarifrunde Ende 2015 bei IBM Deutschland (Bild: Verdi)

IBM Deutschland baut erneut indirekt Arbeitsplätze ab, auch in Großbritannien werden IT-Jobs von IBM abgebaut. IBM Global Technology Services hat eine neue Führung.

IBM sucht Käufer für Teile von IBM Global Technology Services (GTS) in Deutschland. Das berichtet die Gewerkschaft Verdi unter Berufung auf eine E-Mail des US-Konzerns an die Beschäftigten. Die nach ersten Einschätzungen bis zu 1.000 Betroffenen müssten dann durch einen Betriebsübergang in ein anderes Unternehmen wechseln. Dadurch kann der Inhalt des Arbeitsverhältnisses nicht vor Ablauf eines Jahres zum Nachteil des Beschäftigten geändert werden.

Anzeige

IBM Deutschland erklärte Golem.de auf Anfrage: "Während sich IBM zum führenden Unternehmen für Cognitive Computing und Cloud-Plattformen entwickelt, überprüfen wir regelmäßig unsere Personal- und Serviceangebote und evaluieren derzeit die Zusammenarbeit der GTS Infrastructure Delivery-Organisation mit externen Anbietern in Deutschland. Wir werden die Mitarbeiter und ihre Vertretungen entsprechend über die weitere Entwicklung informieren."

Wie das britische IT-Onlinemagazin The Register berichtet, wurde auch in Großbritannien Stellenabbau bei IBM Global Business Services angekündigt.

IBM: Stellenabbau seit Jahren

IBM Global Business Services bietet Systemintegration, Application Management Services, Management- und Strategie-Consulting. Im August 2017 wurde Klaus Seifert neuer Geschäftsführer für die IBM-Sparte Global Technology Services (GTS), er trat die Nachfolge von Christian Keller an. Neben seiner Rolle als Geschäftsführer von IBM Deutschland verantwortet Seifert das GTS-Geschäft der Region Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH). Zuvor war Seifert in verschiedenen Positionen bei Atos, Hewlett-Packard und Electronic Data Systems. Keller wird die Rolle des Leiters der IBM Financial Services Industry Platform auf Europa-Ebene übernehmen.

Im Sommer habe IBM laut Verdi auf Druck einen Stellenabbau durch betriebsbedingte Kündigungen zurückgenommen. Damals hatte IBM die Revisionen in Kündigungsschutzverfahren zurückgezogen. Erstinstanzlich habe der gewerkschaftliche Rechtsschutz zuvor alle Kündigungsschutzklagen gewonnen.


eye home zur Startseite

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bright Solutions GmbH, Darmstadt
  2. AKDB, München
  3. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  4. Zurich Gruppe, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  2. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  3. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  4. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  5. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  6. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  7. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  8. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  9. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  10. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Mit der Fritz ins Netz

    Teebecher | 12:58

  2. Re: 16-18km am Tag

    Infinity2017 | 12:57

  3. Re: Dann muss aber auch die Drosselung beim...

    Sandeeh | 12:57

  4. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    delphi | 12:55

  5. Re: Dann mal nicht von der Telekom überbauen lassen

    Infinity2017 | 12:53


  1. 12:33

  2. 11:38

  3. 10:34

  4. 08:00

  5. 12:47

  6. 11:39

  7. 09:03

  8. 17:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel