Abo
  • IT-Karriere:

Global Technology Services: IBM Deutschland lagert Software-Wartung aus

IBM Deutschland lagert mehrere Hundert Jobs in der Software-Wartung zu Bechtle aus. Die Supportstellen werden im Betriebsübergang verschoben.

Artikel veröffentlicht am ,
Tarifrunde Ende 2015 bei IBM Deutschland
Tarifrunde Ende 2015 bei IBM Deutschland (Bild: Verdi)

IBM Deutschland will Teile seiner Sparte IBM Global Technology Services (GTS) an Bechtle verkaufen. Das berichtet die Wirtschaftswoche und beruft sich dabei auf Unternehmenskreise. Die Auslagerung betrifft deutschlandweit Supportstellen im mittleren dreistelligen Bereich.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. UnternehmerTUM GmbH, Garching

Es handelt sich nach den Informationen um mehrere Hundert Beschäftigte in der Software-Wartung und -Implementierung bei IBM-Unternehmenskunden, die bis Mitte des Jahres im Zuge eines Betriebsteilübergangs zu Bechtle wechseln sollen. IBM Deutschland hat rund 16.000 Beschäftigte. Auf Anfrage der Wirtschaftswoche hat IBM "Verhandlungen über eine Partnerschaft zwischen unserer GTS Infrastructure Delivery Organisation und Bechtle" bestätigt.

Die Verdi-Tarifkommission im IBM-Konzern will nach eigener Aussage ihre "tarifpolitischen Handlungsoptionen prüfen, um die Interessen der betroffenen Verdi-Mitglieder in diesem Veränderungsprozess abzusichern".

Golem.de berichtete im Dezember 2017 unter Berufung auf die Gewerkschaft Verdi, dass IBM Käufer für Teile von GTS in Deutschland sucht. Damals war nach ersten Einschätzungen von bis zu 1.000 Betroffenen die Rede. Wie das britische IT-Onlinemagazin The Register berichtete, wurde in Großbritannien ein Stellenabbau bei IBM Global Business Services angekündigt.

IBM: Stellenabbau seit Jahren

IBM Global Business Services bietet Systemintegration, Application Management Services, Management- und Strategie-Consulting.

Im Sommer 2017 hatte IBM laut Verdi auf Druck einen Stellenabbau durch betriebsbedingte Kündigungen zurückgenommen. Damals hatte IBM die Revisionen in Kündigungsschutzverfahren zurückgezogen. Erstinstanzlich hatte der gewerkschaftliche Rechtsschutz zuvor alle Kündigungsschutzklagen gewonnen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)

freebyte 21. Mär 2018

IBM GTS hatte doch schon 1997 und 2005 seine ganze Kernkompetenz nach Indien verlagert...

oldathen 20. Mär 2018

Bei IBM geht es seit Jahren nur noch um eins = Shareholder Value. Und das versuchen die...

toni84 20. Mär 2018

Man sollte die Konzernmanager feuern, wenn diese die IBM so runter wirtschaften. Es tut...

Gobi 20. Mär 2018

Solche Dienstleistungen müssen mit Zoll-Abgaben besteuert werden.


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019)

Was für ein skurriles Gerät: Golem.de schaut sich das Gaming-Notebook Predator Triton 700 von Acer an und probiert die Schiebetastatur aus.

Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

    •  /