Abo
  • Services:
Anzeige
Logo des Global Game Jam 2014
Logo des Global Game Jam 2014 (Bild: Global Game Jam)

Global Game Jam Über 4.200 Spiele in jeweils 48 Stunden

Der Global Game Jam 2014 ist beendet. Im Rahmen der Veranstaltung sind an weltweit rund 350 Orten mehr als 4.200 Computerspiele entstanden - alle in maximal zwei Tagen.

Anzeige

Ein Game Jam besteht aus "jeder Menge harter Arbeit, Schlafmangel, Platzmangel, technischen Problemen, Chips, Cola und vielen anderen Herausforderungen": So beschreiben die Veranstalter des Münchner Game Jam die Veranstaltung, die Teil des Global Game Jam ist. Und der hat es im sechsten Jahr zu beträchtlicher Größe gebracht. An über 350 Orten in aller Welt haben Studenten und Hobbyentwickler innerhalb kürzester Zeit eigene Spiele allein oder im Team programmiert.

Dazu haben sie jeweils rund 48 Stunden Zeit. Und eine - immer bewusste offene - Vorgabe. 2014 sollten die Games den Satz "We don't see things as they are, we see them as we are" ("Wir sehen Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind") aufgreifen. Im Jahr zuvor war übrigens kein Satz oder Motto, sondern lediglich der Audioclip eines Herzschlags gegeben.

2014 sind in mal enger, mal sehr offener Anlehnung an die Vorgabe über 4.200 Computerspiele entstanden - obwohl der Global Game Jam 2014 eigentlich abgeschlossen ist, wird die Liste auf der offiziellen Übersichtsseite weiterhin ergänzt. Eine Wahl zum Gewinner oder Vergleichbares gibt es bewusst nicht - die Macher verstehen den Game Jam als kollaboratives Event, nicht als Wettbewerb.


eye home zur Startseite
challo 29. Jan 2014

kleine werbung: dies ist an der TU Darmstadt entstanden: http://colorjam.simon-weiler.de/

drmccoy 28. Jan 2014

Hätte gerne mitgemacht :(

parti 27. Jan 2014

siehe: http://leipziggamejam.wordpress.com/ Es hat unglaublich viel Spaß gemacht!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin
  2. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  3. TADANO FAUN GmbH, Lauf an der Pegnitz / bei Nürnberg
  4. BG-Phoenics GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Makita Bohrhammer HR2470 94,90€, Makita Akku-Bohrschrauber uvm.)
  2. (u. a. HP 15,6 Zoll 299,00€, Lenovo Ideapad 15,6 Zoll 499,00€, Acer 17,3 Zoll 499,00€)
  3. 44,90€ statt 79,90€

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  2. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2
  3. UP2718Q Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    christi1992 | 18:58

  2. Re: Volumenbegrenzungen abschaffen

    amagol | 18:57

  3. Re: Riesenerfolg von GTA 5 Online

    TC | 18:56

  4. Dann soll man doch bitte o2 free abschaffen

    TodesBrote | 18:56

  5. Re: Noch ein Argument

    forenuser | 18:55


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel