Abo
  • Services:
Anzeige
Google Glass auf Reisen
Google Glass auf Reisen (Bild: Google)

Glassware: Nützliche Apps für Google Glass auf Reisen

Wie nützlich die Computerbrille Google Glass im Alltag ist, wird von den Apps abhängen, die dafür entwickelt werden. Auf Reisen könnten Hotel- und Restaurantführer besonders interessant werden. Die ersten Apps dafür stehen bereit.

Anzeige

Für Google Glass gibt es ab sofort eine Reihe von Anwendungen, die das Reisen erleichtern sollen, wie Google in einem Blogposting mitteilte.

  • Google Glass mit Foursquare (Bild: Google)
  • Google Glass mit Tripit (Bild: Google)
  • Google Glass auf Reisen (Bild: Google)
Google Glass auf Reisen (Bild: Google)

Als Glassware werden die Apps bezeichnet, die mit der Computerbrille nutzbar sind. Neben dem sozialen Netzwerk Foursquare gibt es eine App von Opentable zur Tischreservierung in Restaurants sowie mit Tripit eine Reiseplan-Verwaltung, mit der zum Beispiel Flugpläne, Hotelreservierungen und geplante Sightseeing-Touren verwaltet werden können. Die Benutzer können per Sprachsteuerung Reservierungen vornehmen, sich bei Foursquare informieren und an ihrem Standort einchecken.

Mit der schon länger erhältlichen App Word Lens können sogar Aufnahmen von Texten übersetzt werden, die mit der eingebauten Kamera von Google Glass gefilmt wurden. So sollen sich Brillenträger auch in anderen Ländern zurechtfinden, wenn sie die Sprache nicht beherrschen.

Google verkauft seine Computerbrille Glass nun ganz regulär in den USA. Allerdings hat Glass weiterhin den Status Betatest. In einer Mitteilung des Unternehmens heißt es zudem, dass die Glass Explorer Edition nur in begrenzten Stückzahlen verfügbar sei. Google Glass kostet 1.500 US-Dollar.


eye home zur Startseite
Schattenwerk 15. Mai 2014

Also die Navigation direkt im Blick fände ich durchaus angenehmer als permanent aufs...

Johnny Cache 15. Mai 2014

Das wird sicher ähnlich laufen, aber wenn es die Kids heute schon schaffen sich beim...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  2. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  4. Springer Nature, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. ab 486,80€

Folgen Sie uns
       


  1. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  2. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  3. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  4. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  5. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  6. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  7. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  8. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  9. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor

  10. Tado im Langzeittest

    Am Ende der Heizperiode



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Landung ohne Ladezeiten

    Baladur | 21:38

  2. Re: Hmm vor 2-3 Monaten hieß es noch vor 2020...

    bccc1 | 21:37

  3. Virustotal, hmm...

    ksi | 21:34

  4. Re: macht Tesla nicht übermäßig viel Miese mit...

    Berner Rösti | 21:34

  5. Re: Das Internet ist kein Kindermedium

    sniner | 21:33


  1. 18:45

  2. 16:35

  3. 16:20

  4. 16:00

  5. 15:37

  6. 15:01

  7. 13:34

  8. 13:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel