• IT-Karriere:
  • Services:

Glasfaser: Zahl der verfügbaren FTTB/H-Anschlüsse wächst um 600.000

Trotz Coronavirus geht der FTTB/H-Ausbau kräftig weiter. Doch die Uptake-Rate ist weiter schwach.

Artikel veröffentlicht am ,
Micro-DSLAM MileGate von Keymile für FTTB
Micro-DSLAM MileGate von Keymile für FTTB (Bild: Keymile)

Mehr als 600.000 verfügbare FTTB/H-Anschlüsse sollen im ersten Halbjahr in Deutschland dazukommen - insgesamt sind es dann 4,75 Millionen. Das geht aus der 2. Gigabit-Studie hervor, die Dialog Consult und VATM (Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten) am 29. April 2020 vorgestellt haben. Rund 3 Millionen Anschlüsse wurden und werden von den Wettbewerbern gebaut. Mehr als ein Drittel - oder 1,65 Millionen - der im Sommer 4,75 Millionen Glasfaseranschlüsse werden von den Endkunden auch genutzt.

Stellenmarkt
  1. aluplast GmbH, Karlsruhe
  2. bol Behörden Online Systemhaus GmbH, Unterschleißheim

"Das Wachstum bei diesen Anschlüssen wird weiter zunehmen. Unter der Annahme, dass Bautätigkeiten durch die aktuelle Pandemie nicht weiter eingeschränkt werden müssen, erwarten wir über 5,5 Millionen Anschlüsse zum Jahresende", sagte Torsten J. Gerpott, wissenschaftlicher Beirat der Unternehmensberatung Dialog Consult und Inhaber des Lehrstuhls für TK-Wirtschaft an der Universität Duisburg-Essen.

VATM: Privates Kapital für Glasfaser kommt aus dem Ausland

"Hinter den FTTB/H-Ausbau-Zahlen stecken hohe Investitionen, die dankenswerterweise zunehmend nach Deutschland fließen. Noch nie wurde so viel privates Kapital nach Deutschland in den TK-Markt gepumpt wie nunmehr angekündigt", erklärte VATM-Präsident Martin Witt. Auch die Telekom investiere mehr in FTTB/H, was Ergebnis des intensiven Ausbauwettbewerbs sei.

Ein Problem für den wirtschaftlichen Ausbau von Gigabit-Anschlüssen in Deutschland sei weiter die vergleichsweise noch geringe Take-Up-Rate. "Wir haben daher schon vor längerer Zeit eine Digitalisierungsprämie beim Ausbau vorgeschlagen. Von einer möglichst guten Take-Up-Rate hängen letztlich die Investitionen aller privaten Anbieter, aber auch der Telekom ab", betonte Witt.

Im VATM sind die führenden Firmen United Internet, Vodafone, Deutsche Glasfaser, EWE Tel, Freenet und Telefónica Deutschland vertreten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Series S für 290,99€, Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue...

Faksimile 30. Apr 2020

Ich würde da eher von "möglichen" FTTx-Leitungen reden. Eine FTTx-Leitung ist für mich...

Faksimile 30. Apr 2020

Und es gibt Leute die verwechseln Bedarf mit Schmerzlosigkeit. Trotz Bedarf muss man...

bombinho 29. Apr 2020

Naja, du hat gerade "andere Laender" erwaehnt. Und sprichst dan bei Kabel und DSL von...


Folgen Sie uns
       


Yakuza - Like a Dragon - Gameplay (Xbox Series X)

Im Video zeigt Golem.de, wie Yakuza - Like a Dragon auf der Xbox Series X aussieht.

Yakuza - Like a Dragon - Gameplay (Xbox Series X) Video aufrufen
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
    Librem Mini v2 im Test
    Der kleine Graue mit dem freien Bios

    Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
    2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
    3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

    No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
    No One Lives Forever
    Ein Retrogamer stirbt nie

    Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
    2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
    3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

      •  /