Abo
  • Services:

Glasfaser: Voller FTTH-Ausbau würde laut Telekom 20 Jahre dauern

Laut Berechnungen der Telekom würde ein vollständiger Glasfaserausbau in Deutschland noch sehr lange dauern. Es sei daher nachhaltig, das Kupferkabel maximal auszureizen, bevor es vollständig ersetzt wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Arbeiten am FTTH-Netz der Swisscom
Arbeiten am FTTH-Netz der Swisscom (Bild: Swisscom)

Der vollständige Glasfaserausbau würde in Deutschland weit bis in die 2030er Jahre dauern. Das hat Deutsche-Telekom-Pressesprecher Philipp Blank in einem Beitrag für die Karriereplattform Xing behauptet.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Wiesbaden
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Mit Super-Vectoring seien dagegen bereits Datenübertragungsraten von bis zu 250 MBit/s zu erreichen. Blank: "Es wäre nicht nachhaltig, das Potenzial bestehender Infrastruktur nicht maximal auszureizen, bevor man sie vollständig ersetzt. Sollte es in Zukunft tatsächlich eine stärkere Nachfrage nach dem Glasfaseranschluss bis in die Wohnung geben, kann die restliche Kupferstrecke dann immer noch ausgetauscht werden." Dies sei "ökonomisch vernünftig und realistisch."

Weit höhere Preise in der Schweiz

Blank sagte Golem.de auf die Frage, warum in Staaten wie der Schweiz der FTTH-Ausbau so viel schneller vorangeht: "Die Schweiz ist mit dem deutlich größeren Land Deutschland kaum zu vergleichen. Hinzu kommt, dass das Preisniveau in der Schweiz für Breitbandanschlüsse deutlich höher ist. Das macht den Glasfaserausbau rentabler."

Die Swisscom startete ihr 1-GBit/s-Angebot im November 2013. Die schnelle FTTH-Verbindung kostet pro Monat 100 Schweizer Franken (81 Euro) zusätzlich. Das Produkt ist aber nur für Kunden des Tarifs Vivo Casa 5 erhältlich, der monatlich 149 Franken (121 Euro) kostet. Ohne Festnetztelefonie-Option kostet der Tarif zusammen 234 Franken (190 Euro).

Swisscom habe ihr Glasfasernetz so ausgebaut, dass eine Million Wohnungen und Geschäfte angeschlossen werden könnten (homes passed). Bereits angeschlossen für zahlende Kunden für die Internetdienste von Swisscom waren Ende vorigen Jahres 400.000 Wohnungen und Geschäfte.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. bei Caseking kaufen

McFly 17. Jun 2016

Also um das hier mal zu klären FTTC kann zu FTTH ausgebaut werden, nur gibt es hier...

Ovaron 17. Mär 2016

Es hätte von vornherein das x-fache gekostet. x dürfte bei 4 oder 5 liegen.(*) Es hätte...

Ovaron 17. Mär 2016

Satire? http://www.teltarif.de/roemerberg-glasfaser-weiter-fortsetzung/news/56811.html...

neocron 17. Mär 2016

nein, da muss nichts belegt werden. Fuer einen "Apfel & ein Ei" ist gleichbedeutend mit...

Ovaron 17. Mär 2016

Wir haben ja freundlicherweise Wettbewerb. Wenn also der Markt in 4 Jahren FTTH fordert...


Folgen Sie uns
       


Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


      •  /