Abo
  • Services:
Anzeige
Arbeiten am FTTH-Netz der Swisscom
Arbeiten am FTTH-Netz der Swisscom (Bild: Swisscom)

Glasfaser: Voller FTTH-Ausbau würde laut Telekom 20 Jahre dauern

Arbeiten am FTTH-Netz der Swisscom
Arbeiten am FTTH-Netz der Swisscom (Bild: Swisscom)

Laut Berechnungen der Telekom würde ein vollständiger Glasfaserausbau in Deutschland noch sehr lange dauern. Es sei daher nachhaltig, das Kupferkabel maximal auszureizen, bevor es vollständig ersetzt wird.

Der vollständige Glasfaserausbau würde in Deutschland weit bis in die 2030er Jahre dauern. Das hat Deutsche-Telekom-Pressesprecher Philipp Blank in einem Beitrag für die Karriereplattform Xing behauptet.

Anzeige

Mit Super-Vectoring seien dagegen bereits Datenübertragungsraten von bis zu 250 MBit/s zu erreichen. Blank: "Es wäre nicht nachhaltig, das Potenzial bestehender Infrastruktur nicht maximal auszureizen, bevor man sie vollständig ersetzt. Sollte es in Zukunft tatsächlich eine stärkere Nachfrage nach dem Glasfaseranschluss bis in die Wohnung geben, kann die restliche Kupferstrecke dann immer noch ausgetauscht werden." Dies sei "ökonomisch vernünftig und realistisch."

Weit höhere Preise in der Schweiz

Blank sagte Golem.de auf die Frage, warum in Staaten wie der Schweiz der FTTH-Ausbau so viel schneller vorangeht: "Die Schweiz ist mit dem deutlich größeren Land Deutschland kaum zu vergleichen. Hinzu kommt, dass das Preisniveau in der Schweiz für Breitbandanschlüsse deutlich höher ist. Das macht den Glasfaserausbau rentabler."

Die Swisscom startete ihr 1-GBit/s-Angebot im November 2013. Die schnelle FTTH-Verbindung kostet pro Monat 100 Schweizer Franken (81 Euro) zusätzlich. Das Produkt ist aber nur für Kunden des Tarifs Vivo Casa 5 erhältlich, der monatlich 149 Franken (121 Euro) kostet. Ohne Festnetztelefonie-Option kostet der Tarif zusammen 234 Franken (190 Euro).

Swisscom habe ihr Glasfasernetz so ausgebaut, dass eine Million Wohnungen und Geschäfte angeschlossen werden könnten (homes passed). Bereits angeschlossen für zahlende Kunden für die Internetdienste von Swisscom waren Ende vorigen Jahres 400.000 Wohnungen und Geschäfte.


eye home zur Startseite
McFly 17. Jun 2016

Also um das hier mal zu klären FTTC kann zu FTTH ausgebaut werden, nur gibt es hier...

Ovaron 17. Mär 2016

Es hätte von vornherein das x-fache gekostet. x dürfte bei 4 oder 5 liegen.(*) Es hätte...

Ovaron 17. Mär 2016

Satire? http://www.teltarif.de/roemerberg-glasfaser-weiter-fortsetzung/news/56811.html...

neocron 17. Mär 2016

nein, da muss nichts belegt werden. Fuer einen "Apfel & ein Ei" ist gleichbedeutend mit...

Ovaron 17. Mär 2016

Wir haben ja freundlicherweise Wettbewerb. Wenn also der Markt in 4 Jahren FTTH fordert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Rottweil, Gottmadingen (bei Singen am Htwl.)
  2. T-Systems International GmbH, Stuttgart, Leinfelden-Echterdingen
  3. Sparkasse Leipzig, Leipzig
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Yakuza Zero PS4 29€ und NHL 17 PS4/XBO 25€)
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Samsung Galaxy A3 2017 für 199,00€)
  3. 449,00€

Folgen Sie uns
       


  1. BMW Motorrad Concept Link

    Auch BMW plant Elektromotorrad

  2. Solar Roof

    Teslas Sonnendachziegel bis Ende 2018 ausverkauft

  3. Cortex-A75

    ARM bringt CPU-Kern für Windows-10-Geräte

  4. Cortex-A55

    ARMs neuer kleiner Lieblingskern

  5. Mali-G72

    ARMs Grafikeinheit für Deep-Learning-Smartphones

  6. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  7. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  8. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  9. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  10. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: Lösung für Nutzer mit Root?

    FreiGeistler | 08:02

  2. Re: Ist das nicht Energieverschwendung?

    NaruHina | 08:00

  3. Re: Liquivista

    kossmoboleat | 07:57

  4. Re: Pay to Win?

    david_rieger | 07:57

  5. Mal wieder ...

    MrReset | 07:47


  1. 08:08

  2. 07:46

  3. 06:00

  4. 06:00

  5. 06:00

  6. 12:31

  7. 12:15

  8. 11:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel