Abo
  • IT-Karriere:

Glasfaser: Vodafone versorgt alle Metro-Großmärkte mit FTTH

Vodafone legt Glasfaser in alle Märkte des Großhändlers Metro. Doch im ersten Schritt sind nur Vectoring-Datenraten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde bestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone-Chef Hannes Ametsreiter zeigt Trenching
Vodafone-Chef Hannes Ametsreiter zeigt Trenching (Bild: Vodafone Deutschland)

In Kürze werden alle 103 Metro-Großmärkte in Deutschland mit eigenen Glasfaserleitungen an das Netz von Vodafone angeschlossen sein. Das gab der Netzbetreiber am 2. November 2018 bekannt. Seit mehreren Wochen treiben die beiden Partner den Glasfaserausbau voran und bringen wöchentlich weitere Großmärkte an das Netz.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Bonn

Auch Logistikzentralen und Datenverwaltungszentren werden mit Glasfaseranschlüssen bis ins Gebäude versorgt. Gemeinsam verlegen die Partner rund 40.000 Meter Glasfaser unter der Erde in die Großmärkte. Die Märkte werden im ersten Schritt jedoch nur mit Datenraten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde angeschlossen.

"Die Digitalisierung aller Kundenkontaktpunkte, unserer vielen Services und auch der eigenen Prozesse ist ein großes Stück Arbeit. Gute und vor allem schnelle Gigabit-Infrastruktur ist ein wichtiger Wegbereiter", sagte Thomas Storck, Chef der Metro Deutschland. "Bei uns dreht sich alles um gewerbetreibende Kunden, ganz besonders die Gastronomie. In unseren Märkten sollen sie auf ein schnelles WLAN vertrauen können, um unsere digitalen Services optimal nutzen zu können." In den Logistikzentralen und Datenverarbeitungszentren seien bereits Gigabit-Zugänge verfügbar.

Metro: Neue Dienste für die Kunden

Vor allem in den Großmärkten kommen neue digitale Services. Dazu zählen Self Scanning, elektronische Preisschilder und Onlinebestellungen aus dem Depot. Gemeinsam mit Vodafone testet die Metro in Kürze den Einsatz intelligenter Verkaufsregale. Überwachungs- und Warnanlagen in den Großmärkten können aus der Ferne gewartet werden. Potenzielle Defekte beispielsweise von Notrufsystemen in Aufzügen oder Brandmeldeanlagen sollen so frühzeitig erkannt und behoben werden. Auch die digitale Überwachung der Kühlkette wird ermöglicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€

Mett 04. Nov 2018

Ich kenne ein Unitymedia-Neubaugebiet mit FTTB. Dort wird dem Kunden weiterhin ein DOCSIS...

Mett 04. Nov 2018

Seit wann ist das neu bei denen? Neu ist, dass Preisschilder mit ePaper eingesetzt...

Bonita.M 03. Nov 2018

H steht ja für "home". Kann ich jetzt bei der Metro einziehen, ggf, ein Appartment in...

Icke im Bereich 03. Nov 2018

Also ich weiß, dass mindestens zwei Märkte von Vodafone über Telekomkabel angeschlossen...


Folgen Sie uns
       


Cepton Lidar angesehen

So funktioniert der Laserscanner des US-Startups Cepton.

Cepton Lidar angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


        •  /