Glasfaser: Telekom hat 3 Millionen FTTH-Zugänge gebaut

Die Telekom wird zu einem der führenden FTTH-Anbieter in Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,
Rostock: Telekom-Techniker Nico Gerhardt zeigt Gästen wie Glasfaser gespleißt wird.
Rostock: Telekom-Techniker Nico Gerhardt zeigt Gästen wie Glasfaser gespleißt wird. (Bild: Deutsche Telekom)

Drei Millionen Haushalte in Deutschland können jetzt FTTH (Fiber To The Home) der Deutschen Telekom nutzen. Das gab der Netzbetreiber am 19. November 2021 bekannt. Die Zahl der versorgten Haushalte erhöhte sich im Oktober um 132.000.

Stellenmarkt
  1. Service Engineer (Incident- & Problemmanager) - Expert (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn, Düsseldorf, Stuttgart, Unterföhring
  2. Service Engineer (Incident- & Problemmanager) - Specialist (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn, Unterföhring, Stuttgart, Düsseldorf
Detailsuche

Die große Mehrheit der Telekom-Anschlüsse basiert aber weiter auf VDSL, Vectoring oder Super-Vectoring. Im Netz der Telekom konnten im Oktober 34,4 Millionen Haushalte einen einfachen Tarif mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) oder mehr buchen. 26,4 Millionen Haushalte können einen Tarif mit bis zu 250 MBit/s buchen. Seit Jahresanfang 2021 wurde für rund 2 Millionen Haushalte die Datenrate von der Telekom verbessert.

Telekom-Chef: "Wir liegen voll im Plan"

Telekom-Chef Tim Höttges gab bereits am 12. November bei Vorlage der Quartalsergebnisse bekannt, dass die Telekom im Festnetz in diesem Jahr bei FTTH einen Meilenstein erreicht habe: "Wir haben dieser Tage den einmillionsten neuen Glasfaseranschluss in diesem Jahr in Deutschland gelegt. Damit liegen wir voll im Plan, bis zum Jahresende 1,2 Millionen neue Anschlüsse gebaut zu haben."

Bei allen Anschlussarten werden nur die ausgebauten Haushalte, nicht die tatsächlichen Kundenzahlen genannt. "Die Zahl der glasfaserbasierten Anschlüsse stieg im dritten Quartal um 276.000. Das ist im Jahresvergleich ein Zuwachs um 1,35 Millionen Anschlüsse. Das Wachstum bei den eigenen Neukunden lag dabei mit 204.000 weiterhin sehr hoch", sagte Finanzchef Christian P. Illek ebenfalls am 12. November. Im Jahresvergleich seien etwa eine halbe Million neue Supervectoring-Anschlüsse umgesetzt worden, insgesamt gebe es über eine Million. Das sei im Stichtagsvergleich ein Zuwachs von 80 Prozent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
3D-Druck-Messe Formnext 2021
Raus aus der Nische

3D-Druck wird immer schneller, schöner und effizienter. Die Technologie ist dabei, die Produktion zu revolutionieren und in unseren Alltag einzuziehen.
Ein Bericht von Elias Dinter

3D-Druck-Messe Formnext 2021: Raus aus der Nische
Artikel
  1. K|Lens One: Erstes Lichtfeldobjektiv für Spiegelreflexkameras entwickelt
    K|Lens One
    Erstes Lichtfeldobjektiv für Spiegelreflexkameras entwickelt

    Das Spin-off eines Max-Planck-Instituts hat ein Lichtfeldobjektiv für herkömmliche DSLRs entwickelt. Auf Kickstarter kann es unterstützt werden.

  2. KI sagt Bundeswehr das Weltraumwetter voraus
     
    KI sagt Bundeswehr das Weltraumwetter voraus

    Viele Firmen haben längst den Nutzen künstlicher Intelligenz (KI) für ihre Geschäftsmodelle erkannt. Wie die Bundeswehr KI wirksam einsetzen könnte, erprobt sie mit der BWI als Digitalisierungspartner.
    Sponsored Post von BWI

  3. Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
    Fälschung
    Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

    Diesmal hat ein Betrüger einen besonders dummen Versuch für Abmahnungen zum Streaming bei Youporn gestartet. In seinem Brief stimmt fast keine Angabe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Crucial-SSDs zu Bestpreisen • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • G.Skill 64GB Kit 3800MHz 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. bei MM/Saturn • Blizzard-Geschenkkarten • Alternate (u. a. Biostar Mainboard 64,90€) • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /