Abo
  • Services:
Anzeige
Micro-Trenching in Deutschland: Die Telekom startet ein Pilotprojekt in Gewerbegebieten.
Micro-Trenching in Deutschland: Die Telekom startet ein Pilotprojekt in Gewerbegebieten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Glasfaser: Telekom beginnt wieder mit FTTH für Haushalte

Micro-Trenching in Deutschland: Die Telekom startet ein Pilotprojekt in Gewerbegebieten.
Micro-Trenching in Deutschland: Die Telekom startet ein Pilotprojekt in Gewerbegebieten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die Deutsche Telekom wagt einen neuen Anlauf mit FTTH. Zuerst konzentriert sich das Unternehmen auf kleinere Städte. Wenn hier genug Kunden buchen, geht der Ausbau weiter.

Die Deutsche Telekom beginnt wieder damit, private Haushalte mit Fiber To The Home (FTTH) zu versorgen. Das gab das Unternehmen am 22. November 2017 bekannt. Die Haushalte müssen nicht für die Erschließung zahlen.

Anzeige

In kleineren Städten soll der Ausbau von Glasfasernetzen bis zu den Haushalten getestet werden. Begonnen wird in Bad Staffelstein in Franken. Anfang nächsten Jahres sollen weitere kleinere Städte in Baden-Württemberg, Hessen, Sachsen und Thüringen folgen.

Ab Dezember können sich die Bürger in Bad Staffelstein für einen Glasfaseranschluss registrieren. Kommen während der Vorvermarktung bis Ende Februar mindestens 750 Bestellungen für FTTH zusammen, wird die Gemeinde bis Ende 2018 mit Glasfaser ausgebaut. "Das entspricht circa 25 Prozent der Haushalte", sagte Telekom-Sprecher Philipp Blank Golem.de auf Anfrage. Nur wer sich schnell entscheidet, zahlt bei der Buchung eines FTTH-Produktes keine Hausanschlusskosten.

Die Vorvermarktung hat im Jahr 2011 noch nicht genügend Nachfrage erbracht. "Damals war die Nachfrage häufig noch nicht ausreichend. Wir hoffen jetzt, auf mehr Resonanz zu stoßen", sagte Niek Jan van Damme, Deutschland-Chef der Telekom.

Telekom: Kein FTTH wegen Regulierung?

Beim Glasfaserausbau will die Telekom durch den Einsatz von Trenching die Kosten reduzieren. Dabei werden schmale Schlitze in den Bodenbelag gefräst. "So können wir Zeit und Geld sparen und die Anwohner werden weniger belästigt. Mehr Kommunen sollten sich für die innovative Technik entscheiden, um ihren Bürgern schnellere Internetanschlüsse zu ermöglichen", forderte van Damme.

Entscheidend dafür, bisher fast nur Vectoring auszubauen, seien auch regulatorische Anreize, sagte van Damme. Der Ausbau mit Glasfaser bis zu den Haushalten (FTTH) beziehungsweise bis zu den Gebäuden (FTTB) müsse aus der Regulierung herausgenommen werden.

Der Konzern hatte im Jahr 2012 FTTH mit einer Datenübertragungsrate von 200 MBit/s im Download und 100 MBit/s im Upload angeboten. Die Ausbaustädte waren Braunschweig, Brühl/Baden, Hannover, Hennigsdorf, Ingolstadt, Kornwestheim, Mettmann, Neu-Isenburg, Offenburg, Potsdam, Rastatt und Stade. Danach konzentrierte sich der Konzern weitgehend auf das Vectoring.

Die Telekom hatte im November 2017 erstmals Angaben zu ihren vermarkteten Fiber-To-The-Home-Anschlüssen gemacht. Finanzvorstand Thomas Dannenfeldt sagte: "Bei FTTH haben wir zurzeit knapp 100.000 Kunden und 600.000 versorgte Haushalte. Zum Jahresende werden es 700.000 sein." Van Damme hatte im September auf der Ifa in Berlin erstmals offiziell die Zahl von 700.000 genannt. FTTH betreffe eine ganz kleine Menge der Kunden in Deutschland, sagte er.


eye home zur Startseite
neocron 24. Nov 2017

:D

Themenstart

bombinho 24. Nov 2017

Da haettest Du auch eher drauf kommen koennen, was macht wohl mehr Freude? Mit...

Themenstart

bombinho 23. Nov 2017

Also um ehrlich zu sein, ich wuerde gerne mal eine weitgehende Deregulierung in...

Themenstart

senf.dazu 23. Nov 2017

Wenn die Technik Trenching war kannst du das genauer beschreiben wie das an den...

Themenstart

PearNotApple 23. Nov 2017

Man sollte vielleicht auch bemerken, dass Deutsche Glasfaser relativ neu im deutschen...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TU Kaiserslautern, Kaiserslautern
  2. AOT System GmbH, Bremen
  3. J. Rettenmaier & Söhne GmbH + Co KG, Rosenberg
  4. Empolis Information Management GmbH, Kaiserslautern


Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. 77,00€ inkl. Versand im Idealo-Preisvergleich
  3. (heute u. a. Logitech Gaming-Produkte, Philips-TVs, Garmin-Produkte, Philips Hue Starter Set, Filme...

Folgen Sie uns
       


  1. Firefox

    Mozilla verärgert Nutzer mit ungefragter Addon-Installation

  2. Knights Mill

    Intel hat drei Xeon Phi für Deep Learning

  3. Windows 10

    Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager

  4. Kaufberatung

    Die richtige CPU und Grafikkarte

  5. Bandai Namco

    Black Clover und andere Anime-Neuheiten

  6. Panono

    Crowdfunder können Kamera zu Produktionskosten kaufen

  7. Elon Musk

    The Boring Company baut einen Tunnel in Maryland

  8. Chinesischer Anbieter

    NIO will Elektro-SUV mit Wechsel-Akku anbieten

  9. Chipkarten-Hersteller

    Thales übernimmt Gemalto

  10. Porsche

    Betriebsratschef will E-Mails in der Freizeit löschen lassen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

  1. Völliger Unsinn

    HabeHandy | 13:47

  2. Re: Irgendwie glaube ich der Telekom nicht.

    Paule | 13:46

  3. Mal eine Frage zu .local-Zertifikaten

    teris | 13:45

  4. Re: Crapware als Finanzierungsmodell

    mhstar | 13:45

  5. Erfahrung

    Signal77 | 13:44


  1. 13:35

  2. 12:49

  3. 12:32

  4. 12:00

  5. 11:57

  6. 11:26

  7. 11:00

  8. 10:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel