Glasfaser: M-net will sein Netz allen vier 5G-Betreibern anbieten

Auch mit United Internet wird über einen gemeinsamen Ausbau des 5G-Netzes geredet. M-net stellt dabei mehr als seine Glasfaser zu Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,
Technik bei M-net
Technik bei M-net (Bild: M-net)

Der Festnetzbetreiber M-net hat Kontakt mit allen vier 5G-Mobilfunkbetreibern aufgenommen, um seine Infrastruktur in München für den Netzaufbau zur Verfügung zu stellen. Darunter ist auch United Internet, über dessen Netzausbau noch sehr wenig bekannt ist. Das bestätigte M-net-Sprecher Hannes Lindhuber Golem.de am 17. November 2020 auf Anfrage.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur (w/m/d) für IT- und Netzwerktechnik
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  2. Softwareentwicker (m/w/d)
    rocon Rohrbach EDV-Consulting GmbH, Stuttgart, Köln, Mainz, Frankfurt am Main
Detailsuche

Lindhuber erklärte: "In München soll der Mobilfunkausbau beschleunigt werden. Zielführend ist es dabei auch, den Anteil der als Mobilfunkstandorte genutzten städtischen Liegenschaften signifikant zu erhöhen, aber auch Stadtmobiliar und Trägerinfrastrukturen wie beispielsweise Beleuchtungsmasten oder Schilder für Mikrozellen nutzbar zu machen."

M-net und die Stadtwerke München (SWM) könnten dabei durch die Bereitstellung der Glasfaseranbindung, der Stromversorgung sowie von Standorten der Stadt und der SWM "einen Beitrag für die Beschleunigung des Mobilfunkausbaus leisten".

Im Rahmen eines Stadtratsbeschluss sei daher vor den Sommerferien der Auftrag an SWM und M-net erteilt worden, Piloten mit den Mobilfunkbetreibern anzugehen. "M-net und SWM haben dementsprechend Kontakt mit allen vier großen Mobilfunkbetreibern aufgenommen. Erste Gespräche für die Umsetzung von gemeinsamen Piloten laufen, ein genauer Zeitplan steht allerdings noch nicht fest", sagte Lindhuber.

M-net: Auch Zugang zu Betriebsräumen

Golem Akademie
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler
    5.-6. Juli 2021, online
  2. Masterclass: Data Science mit Pandas & Python
    9./10. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Hermann Rodler, Geschäftsführer Technik bei M-net, sagte während der virtuellen Veranstaltung Nokia Innovation Days am 17. November 2020: "Die Stadt München erlaubt uns, unser Festnetz, darunter auch Dark Fiber, allen Mobilfunkbetreibern flächendeckend und diskriminierungsfrei anzubieten. Wir bieten auch Zugang zu Betriebsräumen, etwa um dort Technik für Open RAN aufzustellen." Feldversuche gemeinsam mit den Mobilfunkbetreibern seien geplant. Eine Herausforderung seien die vielen historischen Gebäude, an denen keine neue Antennen erwünscht seien.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin
Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
Artikel
  1. Verbraucherzentrale gegen Glasfaser: 100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend
    Verbraucherzentrale gegen Glasfaser
    "100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend"

    Während alle versuchen, den Glasfaser-Ausbau zu beschleunigen, raten Verbraucherschützer, nicht für Tarife mit sehr hoher Bandbreite zu zahlen, die man angeblich gar nicht benötige.

  2. Satelliteninternet: Starlink bietet in Kürze globale Versorgung
    Satelliteninternet
    Starlink bietet in Kürze globale Versorgung

    Viel mehr Nutzer würden Starlink von SpaceX ausprobieren, aber wegen der Chipkrise fehlen die Bauteile.

  3. Lenovo L32p-30 und L27m-30: USB-C-Monitore mit Webcam passen ins Homeoffice
    Lenovo L32p-30 und L27m-30
    USB-C-Monitore mit Webcam passen ins Homeoffice

    Lenovo stellt gleich mehrere neue Monitore vor. Die L32p-30 und L27m-30 lassen sich etwa per USB-C mit 75 Watt Power Delivery anschließen.

Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /