Abo
  • Services:

Glasfaser/Koaxial: Telekom Zuhause Kabel hat 155.000 Kunden

Die Deutsche Telekom wächst als TV-Kabelnetzbetreiber. Hier werden 200 MBit/s und künftig 800 MBit/s angeboten. Inhouse wird auf Koaxialkabel gesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Telekom-Kabel
Telekom-Kabel (Bild: Deutsche Telekom)

Die noch kleine Kabelnetzsparte der Deutschen Telekom hat bereits 155.000 Kunden. Das hat Golem.de am 9. Juni 2016 auf der Branchenmesse Anga Com aus dem Unternehmen erfahren. "Wir sind bundesweit aktiv und statten zusammen mit der Wohnungswirtschaft Hauskomplexe aus", sagte ein Manager von Telekom Zuhause Kabel im Gespräch mit Golem.de. Dabei wird die Glasfaser bis an das Haus verlegt (Fiber To The Building) und inhouse auf Koaxialverkabelung gesetzt.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler AG, Herzogenaurach
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen

Die Telekom ist mit einem eigenen Stand auf der TV-Kabelnetzmesse vertreten. Der Geschäftsführer Privatkunden der Telekom Deutschland, Michael Hagspihl, sagte bei der Eröffnung der Anga Com: "Die Telekom ist gemeinsam mit der Wohnungswirtschaft auch ein Kabelnetzbetreiber. Darum sind wir hier." Neuerdings bietet die Telekom in ihrem TV-Kabelnetzangebot Datenübertragungsraten von derzeit 200 MBit/s und künftig von 800 MBit/s, wie das Unternehmen im März 2016 bekanntgegeben hat. Die Netze werden in Kooperation mit der Wohnungswirtschaft errichtet.

Hohe Uploadgeschwindigkeit

Auf einer Produktseite beschreibt die Telekom ihr neues Angebot: "Dabei verlegen wir Glasfaser bis zum Übergabepunkt in Ihrem Haus (FTTB/ÜP - Fiber To The Building/Übergabepunkt) - auf Wunsch auch bis in die Wohnung (FTTH - Fiber To The Home)." So könne die bereits existierende Verkabelung weiterhin genutzt oder aber durch die neue Technologie angepasst werden.

Uploadgeschwindigkeiten bis zu 20 MBit/s

Im Download würden bei Zuhause Kabel 200 MBit/s und im Upload Geschwindigkeiten von bis zu 20 MBit/s geboten. Zuhause-Kabel-Nutzer zahlten bei einem Laufzeitvertrag für das Angebot 49,95 Euro monatlich. Meist sind diese Dienste Teil des Mietvertrages.

Zuhause Kabel Fernsehen beinhalte rund 230 frei zu empfangende TV- und Radiosender. Dazu gehören 40 Fremdsprachenprogramme sowie 30 Sender in HD-Qualität. Ein Pay-TV-Angebot sei zusätzlich erhältlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 23,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

chuck0r 10. Jun 2016

Ich denke als betroffener Mieter wird man schon mitbekommen, dass die Telekom Kabel...

SchmuseTigger 09. Jun 2016

Jau, wenn man die Telekom kennt, echt jetzt.

DooMMasteR 09. Jun 2016

yo, ist halt ne Genossenschaftswohnung und der geht es so gut, dass es auf die Anteile...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /