• IT-Karriere:
  • Services:

Glasfaser/Koaxial: Telekom startet Zuhause Kabel mit bis zu 800 MBit/s

Für einen Endkundenpreis von 50 Euro bringt die Deutsche Telekom jetzt ein Glasfaser-Koaxial-Angebot zusammen mit der Wohnungswirtschaft. Geboten würden 200 MBit/s und künftig 800 MBit/s.

Artikel veröffentlicht am ,
Telekom-Kabel
Telekom-Kabel (Bild: Deutsche Telekom)

In ihrem TV-Kabelnetzangebot bietet die Deutsche Telekom Datenübertragungsraten von derzeit 200 MBit/s und künftig von 800 MBit/s. Das gab das Unternehmen am 3. März 2016 bekannt. Bereits seit 1. März würden Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 200 MBit/s ermöglicht. "In einzelnen Fällen verlegt die Telekom die Glasfaser sogar bis in jede einzelne Wohnung (Fiber To The Home, FTTH). Dadurch sind Geschwindigkeiten von bis zu 800 MBit/s möglich", erklärte die Telekom. Der Zugang sei "bundesweit verfügbar".

Stellenmarkt
  1. Stadt NÜRNBERG, Nürnberg
  2. über experteer GmbH, Köln

Auf einer Produktseite beschreibt die Telekom ihr neues Angebot: "Dabei verlegen wir Glasfaser bis zum Übergabepunkt in ihrem Haus (FTTB/ÜP - Fiber To The Building/Übergabepunkt) - auf Wunsch auch bis in die Wohnung (FTTH - Fiber To The Home)." So könne die bereits existierende Verkabelung weiterhin genutzt oder aber durch die neue Technologie angepasst werden.

Uploadgeschwindigkeiten bis zu 20 MBit/s

Johannes Jansen, Leiter Zentrum Wohnungswirtschaft, Telekom Deutschland, sagte: "Damit können ab sofort alle Mieter in Deutschland, deren Hausverwaltung oder Wohnungswirtschaft sich für das Kabel-TV der Telekom entschieden haben, diesen Tarif buchen." Im Download würden bei Zuhause Kabel 200 MBit/s und im Upload Geschwindigkeiten von bis zu 20 MBit/s geboten. Zuhause-Kabel-Nutzer zahlten bei einem Laufzeitvertrag für das Angebot 49,95 Euro monatlich.

Ab sofort wird der Netzbetreiber seine Internet- und Telefoniedienste über TV-Kabel nur noch unter dem Magenta-Logo anbieten und nicht wie bisher über das Tochterunternehmen Congstar.

Zuhause Kabel Fernsehen beinhalte rund 230 frei zu empfangende TV- und Radiosender. Dazu gehören 40 Fremdsprachenprogramme sowie 30 Sender in HD-Qualität. Ein Pay-TV-Angebot sei zusätzlich erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. 15,49€
  3. 10,99€
  4. (u. a. Worms: Armageddon für 2,99€, Worms W.M.D für 7,50€, Worms Ultimate Mayhem für 2...

k.ai 29. Apr 2016

Nach einer expliziten Nachfrage für unsere WEG in HH: "Die von Ihnen benannte Adresse...

backdoor.trojan 12. Mär 2016

Das versteht nur kein vdsl Nutzer anscheinend. Bei mir kommen die 100Mbits an, bei der...

neocron 05. Mär 2016

Bei 200 mbit reichen da weit weniger ... 300 mbit in meinem fall benoetigen knappe 6 mbit...

DerDy 04. Mär 2016

Deinen Wunsch verstehe ich nicht. Warum soll die Telekom alleine eine ordentliche...

Pjörn 04. Mär 2016

Es würde sich ja dann eigentlich anbieten,direkt ein eigenes Breitbandkompetenzzentrum...


Folgen Sie uns
       


E-Book-Reader Pocketbook Color im Test

Das Pocketbook Color ist der erste E-Book-Reader mit einem Farbbildschirm. Wir haben uns das Gerät angeschaut.

E-Book-Reader Pocketbook Color im Test Video aufrufen
Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

    •  /