Abo
  • Services:

Glasfaser-Internetzugang: 171.000 weitere Wohnungen mit Telekom-FTTH

Die Deutsche Telekom soll 171.000 Wohnungen der Deutschen Annington an ihr FTTH-Glasfasernetz anschließen. Den Mietern stehen dann Internetzugänge bis zu 200 MBit/s im Down- und Upstream zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,
Deutsche-Annington-Mieter bekommen künftig Glasfaser-Internetzugang
Deutsche-Annington-Mieter bekommen künftig Glasfaser-Internetzugang (Bild: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom und die Wohnungsbaugesellschaft Deutsche Annington (DAIG) arbeiten beim Glasfaserausbau zusammen. 171.000 Wohnungen der Deutschen Annington erhalten dabei in den nächsten Jahren Anschluss an das neue Telekom-Glasfasernetz, in der ersten Phase bis 2013 rund 42.000 Wohnungen in Nordrheinwestfalen (NRW).

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart

In weiteren Ausbauschritten folgen DAIG-Gebäude an bundesweit rund 600 Standorten. Die Telekom investiert im Rahmen der Partnerschaft einen laut Pressemitteilung signifikanten dreistelligen Millionenbetrag.

Den Mietern sollen die schnellen Breitbandanschlüsse mit bis zu 200 MBit/s für Up- und Downloads sowie schnelles Videostreaming in HD und 3D zu "wettbewerbsfähigen Preisen" zur Verfügung gestellt werden. Die Telekom behält sich derzeit vor, die FTTH-Anschlüsse bei zu hohem Datenaufkommen drastisch zu drosseln.

Zusätzliche Dienste

Außerdem will die Telekom Mietern mit dem Mediencenter ermöglichen, ihre Musik, Fotos, Videos oder E-Mails in einem Cloud-Dienst zu verwalten. Das Fernsehangebot wird Free- und Pay-TV-Pakete umfassen, wie es auch jetzt schon bei T-Entertain über DSL und VDSL der Fall ist.

"Die Deutsche Annington als führender deutscher Vertreter der Wohnungswirtschaft ist ein wichtiger Partner für unser Ziel, Kunden den Zugang zu modernster Telekommunikationsinfrastruktur zu ermöglichen", sagte der Telekom-Vorstandsvorsitzende René Obermann.

Wijnand Donkers, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Annington, hofft, dass sich die Deutsche Annington mit attraktiven Produkten von der Konkurrenz absetzen kann. Die Ausstattung mit Glasfaser sei auf diesem Weg ein wichtiger Schritt.

Seit 2011 hat die Deutsche Telekom 160.000 Haushalte in zwölf deutschen Städten an das Breitbandnetz angeschlossen. In diesem Jahr sollen die Arbeiten in neun weiteren Städten fortgesetzt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate vorbestellen
  2. 59,79€ inkl. Rabatt
  3. 149€ (Bestpreis!)

moppi 27. Mär 2012

steckt sich die finger in die ohren und sagt immer nur noch "LTE, LTE , LTE"

lemmer 26. Mär 2012

Du hast das Bild falsch interpretiert. Das 70er Jahre Einfamilienhaus bekommt maximal...

lightview 26. Mär 2012

Seit Jahren schon heißt es "in den nächsten Jahren". Und "angeschlossen" bedeutet nicht...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /