Glasfaser: Hannover will 1&1 Versatel nicht an Abwasserkanal lassen

Es würde erhebliche Kosten sparen und Glasfaser für Hannover schneller ermöglichen. Doch die Entwässerungsbetriebe wollen keine Leerrohre von 1&1 Versatel mit Glasfaser im Abwasserkanal.

Artikel veröffentlicht am ,
Entwässerungsbetriebe sind nicht einfach.
Entwässerungsbetriebe sind nicht einfach. (Bild: Entwässerungsbetriebe)

1&1 Versatel möchte gemeinsam mit der Firma Fast Opticom Leerrohre und Glasfaser in Abwasserkanälen der Stadt Hannover verlegen, doch die Verwaltung wehrt sich dagegen. Das erklärte Frederic Ufer, Leiter Recht und Regulierung beim Verband der Anbieter von Telekommunitations- und Mehrwertdiensten (VATM) im Gespräch mit Golem.de. Strittig ist laut einem Schreiben des VATM an die Bundesnetzagentur, ob durch eine Verlegung von Leerrohren von etwa drei Kilometern Länge in Abwasserkanälen im innerstädtischen Bereich Beeinträchtigungen entstehen.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (m/w/d) Systemadministration
    BRUDER Spielwaren GmbH + Co. KG, Fürth bei Nürnberg
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    GRAMMER System GmbH, Zwickau
Detailsuche

Dabei sei es 1&1 Versatel wichtig, diesen kurzen und direkten Weg durch den Abwasserkanal zu wählen, da die Stadt Hannover den Weg einer konventionellen Verlegung im Straßenraum durch die "Anordnung verschiedener Aufbruchssperren" vereitele, was zu einer Verdreifachung der Kosten durch Umwege und einer erheblichen zeitlichen Verzögerung der Erschließung führen würde, heißt es in dem Schreiben.

Die Entwässerungsbetriebe befürchten, dass durch die Mitnutzung der passiven Infrastruktur eine Beanspruchung der Dichtkissen entstehen würde, die die Leerrohre in Mitleidenschaft ziehen könne. Dies hat laut Darstellung des VATM der gutachterlichen Überprüfung nicht standgehalten. Auch der Ablehnung wegen fehlenden Platzes fehlt es laut dem Schreiben "an einer hinreichend konkreten Begründung".

Wegen des Widerstands der Entwässerungsbetriebe läuft ein Verfahren vor der Beschlusskammer der Bundesnetzagentur unter Berufung auf die Mitnutzung passiver Infrastruktur nach dem Diginetz-Gesetz. 1&1 Versatel Deutschland will eine unkomplizierte Beilegung des Streits.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


bombinho 30. Sep 2019

Hihihi, ich wette, dass ich mehr Zeit im Ausland verbringe als du. Gut, ueberlegen wir...

treysis 30. Sep 2019

Ja hm...aber wie kommt es dazu, dass meine Sonderzeichen "korrekt" codiert bei Golem...

__destruct() 30. Sep 2019

Gegebenenfalls ließe sich das auch mit hinreichender Methanentwicklung im Abwasserkan...

Eheran 30. Sep 2019

Ahhh... also wohl kein Verstärker, sondern halt (richtiges) Verbinden. Danke für die...

laolamia 30. Sep 2019

..wasser, energie, müll....alles wird durch eine mischkalkulation subventioniert. und ob...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 Euro: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 Euro
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /