Glasfaser: Hannover will 1&1 Versatel nicht an Abwasserkanal lassen

Es würde erhebliche Kosten sparen und Glasfaser für Hannover schneller ermöglichen. Doch die Entwässerungsbetriebe wollen keine Leerrohre von 1&1 Versatel mit Glasfaser im Abwasserkanal.

Artikel veröffentlicht am ,
Entwässerungsbetriebe sind nicht einfach.
Entwässerungsbetriebe sind nicht einfach. (Bild: Entwässerungsbetriebe)

1&1 Versatel möchte gemeinsam mit der Firma Fast Opticom Leerrohre und Glasfaser in Abwasserkanälen der Stadt Hannover verlegen, doch die Verwaltung wehrt sich dagegen. Das erklärte Frederic Ufer, Leiter Recht und Regulierung beim Verband der Anbieter von Telekommunitations- und Mehrwertdiensten (VATM) im Gespräch mit Golem.de. Strittig ist laut einem Schreiben des VATM an die Bundesnetzagentur, ob durch eine Verlegung von Leerrohren von etwa drei Kilometern Länge in Abwasserkanälen im innerstädtischen Bereich Beeinträchtigungen entstehen.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator / Fachinformatiker Systemintegration (m/w/d) im Team Client-Management
    Hochtaunuskreis, Bad Homburg vor der Höhe
  2. Referent Kosten- und Leistungsrechnung (m/w/d)
    Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Peine
Detailsuche

Dabei sei es 1&1 Versatel wichtig, diesen kurzen und direkten Weg durch den Abwasserkanal zu wählen, da die Stadt Hannover den Weg einer konventionellen Verlegung im Straßenraum durch die "Anordnung verschiedener Aufbruchssperren" vereitele, was zu einer Verdreifachung der Kosten durch Umwege und einer erheblichen zeitlichen Verzögerung der Erschließung führen würde, heißt es in dem Schreiben.

Die Entwässerungsbetriebe befürchten, dass durch die Mitnutzung der passiven Infrastruktur eine Beanspruchung der Dichtkissen entstehen würde, die die Leerrohre in Mitleidenschaft ziehen könne. Dies hat laut Darstellung des VATM der gutachterlichen Überprüfung nicht standgehalten. Auch der Ablehnung wegen fehlenden Platzes fehlt es laut dem Schreiben "an einer hinreichend konkreten Begründung".

Wegen des Widerstands der Entwässerungsbetriebe läuft ein Verfahren vor der Beschlusskammer der Bundesnetzagentur unter Berufung auf die Mitnutzung passiver Infrastruktur nach dem Diginetz-Gesetz. 1&1 Versatel Deutschland will eine unkomplizierte Beilegung des Streits.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


bombinho 30. Sep 2019

Hihihi, ich wette, dass ich mehr Zeit im Ausland verbringe als du. Gut, ueberlegen wir...

treysis 30. Sep 2019

Ja hm...aber wie kommt es dazu, dass meine Sonderzeichen "korrekt" codiert bei Golem...

__destruct() 30. Sep 2019

Gegebenenfalls ließe sich das auch mit hinreichender Methanentwicklung im Abwasserkan...

Eheran 30. Sep 2019

Ahhh... also wohl kein Verstärker, sondern halt (richtiges) Verbinden. Danke für die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7950X/7700X im Test
Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
Artikel
  1. US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
    US-Whistleblower
    Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

    US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für den Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

  2. Rechenzentren: IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben
    Rechenzentren
    IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben

    Bei 184 Rechenzentren und einem hohen Einkaufsvolumen für Technik hat die Bundes-IT eine große Bedeutung. Doch die Abwärme und erneuerbare Energien werden viel zu wenig genutzt.

  3. Revision CFI 1202A: Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip
    Revision CFI 1202A
    Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip

    Sony hat damit begonnen, eine neue Revision der PS5 auszuliefern. Sowohl für Kunden als auch für den Hersteller bietet das Modell Vorteile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /