Glasfaser: DNS:NET baut weitere Gemeinde in Brandenburg aus

Im Wettstreit zwischen Telekom, Deutsche Glasfaser und DNS:NET hat wohl einer das Rennen für den Ausbau in Michendorf gewonnen. Doch auch die Konkurrenten wollten dort ausbauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ausbau in Brandenburg
Ausbau in Brandenburg (Bild: Deutsche Glasfaser)

Der Netzbetreiber DNS:NET will FTTH (Fiber To The Home) in der Brandenburger Gemeinde Michendorf ausbauen. Das gab das Unternehmen am 10. Dezember 2020 bekannt. Zuvor fand im Michendorfer Gemeindezentrum die Unterzeichnung des Kooperationsvertrages zwischen der Gemeinde Michendorf und der DNS:NET statt. Über 1.000 Kilometer Glasfaserkabel würden demnächst in der Gemeinde Michendorf in Potsdam-Mittelmark zu knapp 6.000 Haushalten verlegt.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator*in für Windows Server, SharePoint, SQL und RDS
    Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  2. IT-Professional/IT-Administr- ator (m/w/d)
    PETER BREHM GmbH, Weisendorf / Metropolregion Nürnberg
Detailsuche

Die Michendorfer Bewohner hätten bei der Erstellung des Leitbildes im Jahr 2018 kritisiert, "dass es in vielen Ortsteilen der Gemeinde nur ein langsames oder fehlendes Internet gibt und dies ein Entwicklungshemmnis für die Gemeinde Michendorf ist", sagte Bürgermeisterin Claudia Nowka (Bündnis für Michendorf). Die Verlegung der Glasfaserleitungen führe "im ersten Schritt zu Einschränkungen. Mit den Bauarbeiten gehen auch Belastungen einher. Geschätzt werden 120 km unserer Straßen betroffen sein. Es wird zwangsläufig zu Behinderungen und kurzzeitigen einseitigen Sperrungen kommen müssen."

Alle bauen aus

Die Lage beim Glasfaserausbau in Brandenburg ist wegen der wachsenden Konkurrenz zwischen DNS:NET, Deutsche Glasfaser und Deutsche Telekom inzwischen sehr undurchsichtig geworden, besonders im Berliner Umland. So gab die Deutsche Telekom bereits im September 2019 an, die öffentliche Ausschreibung für den Fiber-To-The-Home-Ausbau im Landkreis Potsdam-Mittelmark gewonnen zu haben. Über 10.000 Haushalte, Unternehmen und Schulen sollten echte Glasfaseranschlüsse bekommen. Der Landkreis hat 213.200 Einwohner, Städte wie Teltow und Kleinmachnow grenzen direkt an Berlin. Andere, etwas größere Städte und Gemeinden sind Michendorf, Werder (Havel), Stahnsdorf, Beelitz, Bad Belzig, Kloster Lehnin und Schwielowsee.

Die Märkische Allgemeine (MAZ) berichtete am 10. Oktober 2020, dass der Kommune von der Deutschen Glasfaser Wholesale ein Angebot vorliege. Ein Kooperationsvertrag lag bereits vor, die Gemeinde sieht aber Änderungsbedarf. "Wir werden darauf drängen, dass Fresdorf und Stücken mit dabei sind", sagte Bürgermeisterin Nowka der Märkischen Allgemeine. Die beiden Dörfer fanden sich noch nicht auf der Liste der Anschlussgebiete, die das Unternehmen vorlegte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet im Van
Mein perfekt funktionierendes Wald-Office

In meinem Büro auf Rädern gibt es sechs Internetverbindungen. Sieben, wenn Starlink dazukommt. Habe ich damit das beste Internet Australiens?
Eine Anleitung von Geoffrey Huntley

Internet im Van: Mein perfekt funktionierendes Wald-Office
Artikel
  1. SUV mit Elektroantrieb: Tesla liefert neues Model X mit eckigem Lenkrad aus
    SUV mit Elektroantrieb
    Tesla liefert neues Model X mit eckigem Lenkrad aus

    Tesla hat die ersten Model X mit dem neuen Lenkrad, quer eingebautem Display und Falcon-Wings-Türen ausgeliefert.

  2. Aus für Confluence Server - diese Alternativen gibt es 
     
    Aus für Confluence Server - diese Alternativen gibt es 

    Im Februar wurde der Verkauf von Confluence Server eingestellt, bald endet auch der Support. Was betroffene Kunden tun können und welche Alternativen zur Verfügung stehen.
    Sponsored Post von KontextWork

  3. Krypto: Proteste in El Salvador gegen Bitcoin und Präsidenten
    Krypto
    Proteste in El Salvador gegen Bitcoin und Präsidenten

    El Salvador hat als erstes Land der Welt Bitcoin als zusätzliche Währung eingeführt - den meisten Einwohnern gefällt das nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Mehrwertsteuer-Aktion bei MM: 19% auf viele Produkte [Werbung]
    •  /