Abo
  • Services:
Anzeige
Amazon Glacier kostet 1 US-Cent pro GByte und Monat.
Amazon Glacier kostet 1 US-Cent pro GByte und Monat. (Bild: Amazon)

Glacier: Amazon startet günstiges Datenarchiv

Amazon Glacier kostet 1 US-Cent pro GByte und Monat.
Amazon Glacier kostet 1 US-Cent pro GByte und Monat. (Bild: Amazon)

Mit Glacier bietet Amazon ab sofort ein kostengünstiges Datenarchiv an, in dem große Datenmengen dauerhaft und sicher abgelegt werden können. Glacier ist rund 90 Prozent billiger als Amazon S3.

Amazon Glacier ist für Daten gedacht, auf die selten zugegriffen wird. Die Abrufzeiten der Datenarchive sind entsprechend hoch. Zwischen 3,5 und 4,5 Stunden soll es im Normalfall dauern, bis die Daten abgerufen werden können. Dafür ist Glacier vergleichsweise günstig: Amazon berechnet nur 1 US-Cent pro GByte und Monat für Daten, die in den USA gespeichert werden. Sollen die Daten in europäischen Rechenzentren abgelegt werden, erhöht sich der Preis um 10 Prozent auf 1,1 US-Cent pro GByte und Monat.

Anzeige

Rechnet man die Preise hoch, ergibt sich bei der Speicherung von 1 TByte im günstigsten Fall ein Preis von rund 10 US-Dollar pro Monat, 10 TByte können für rund 100 US-Dollar im Monat gespeichert werden, 100 TByte für rund 1.000 US-Dollar monatlich.

Zudem berechnet Amazon 5,5 US-Cent pro 1.000 Upload- und Downloadanfrage. Der eigentliche Datentransfer ist in kleinem Umfang kostenlos, schließlich ist Glacier als Langzeitarchiv konzipiert. Ein Abruf von Daten mit einem Volumen von 5 Prozent der im Monat durchschnittlich gespeicherten Datenmenge ist jeden Monat kostenlos. Werden mehr Daten abgerufen, berechnet Amazon zusätzliche Datentransfergebühren ab 11 US-Cent pro GByte. Werden Daten vor Ablauf einer Frist von 90 Tagen gelöscht, berechnet Amazon zudem 3,3 US-Cent pro GByte.

Daten werden in Amazon Glacier in Form von Archiven gespeichert: Ein Archiv kann eine einzige Datei sein, es können aber auch mehrere Dateien zu einem Archiv zusammengestellt werden. Sollen die Daten abgerufen werden, muss dazu ein Auftrag ausgelöst werden, der dann "normalerweise in 3,5 bis 4,5 Stunden erledigt" wird, so Amazon.

Die Archive können in sogenannten Tresoren organisiert werden, auf die dann nur ausgewählte Personen Zugriff haben. Konfiguriert wird Amazon Glacier über die AWS Management Console oder die Glacier-APIs.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 21. Aug 2012

Vor der CIA hätte ich nicht so viel Angst, aber wenn man sich die Bedingungen...

Anonymer Nutzer 21. Aug 2012

Habe mir mal eben ein paar Bedingungen durchgelesen .... Das ist der Hammer. Das liest...

Raumzeitkrümmer 21. Aug 2012

Oder die Frage, was geschieht mit den Daten, wenn ich mal nicht zahlen kann?

kawahori 21. Aug 2012

Nur wenn du die Daten vor ablauf des Lagerhatlungszeitraums von 3 Monaten Löscht

CDrewing 21. Aug 2012

Crashplan.com $5/Monat bzw. $49/Jahr unbegrenzt Speicher, unbegrenztes Versioning Daten...


Hauptstadtkind / 21. Aug 2012

Erfahrungsbericht: Online Backup mit Backblaze



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bayerische Verwaltungsschule (BVS), München
  2. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau
  3. Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH), Weiden
  4. itsc GmbH, Hannover


Anzeige
Top-Angebote
  1. für 1,99€ bei Amazon Video in HD leihen (Blu-ray-Preis 14,99€)
  2. 49,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Modernisierung der RZ-Infrastruktur aus geschäftlicher Sicht
  2. Kriterien für die Migration auf ein All-Flash-Rechenzentrum
  3. Verbindung zwischen traditioneller IT und Private Cloud


  1. Linux

    Systemd bekommt Werkzeuge zum Bauen und Verteilen von Images

  2. Sheryl Sandberg

    Facebook-Beschäftigte bekommen im Trauerfall Sonderurlaub

  3. Intel

    SSD 545s nutzt 64-Layer-Chips

  4. 10 Jahre iPhone

    Apple hat definiert, wie ein Smartphone sein muss

  5. Petya

    Die Ransomware ist ein Zerstörungstrojaner

  6. Installation 01

    Fans dürfen Halo-Multiplayer-Projekt realisieren

  7. BiCS4

    96 Layer für 4 Bit pro Zelle und 1,5-TByte-Packages

  8. Deutschland 4.0

    Merkel gibt geringe Glasfaserverkabelung zu

  9. Magnetic Scrolls

    Quellcode von Spieleklassikern im Ofen gerettet

  10. DSLR

    Canon EOS 6D Mark II kann nicht mit 4K filmen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Online-Handel Websperren sollen Verbraucherschutz stärken
  2. United-Internet-Übernahme Drillisch will weg von Billigangeboten
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Oneplus Five im Test: Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
Oneplus Five im Test
Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
  1. Smartphone Der Verkauf des Oneplus Five beginnt

Monster Hunter World angespielt: Dicke Dinosauriertränen in 4K
Monster Hunter World angespielt
Dicke Dinosauriertränen in 4K
  1. Shawn Layden im Interview Sony setzt auf echte PS 5 statt auf Konsolenevolution
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. Re: " ... verfassungsrechtlich bedenklich ... "

    smirg0l | 14:38

  2. Re: Und so etwas muss nun Teil von Systemd sein?

    floewe | 14:38

  3. Re: Smartphone ganz neu denken

    Quantium40 | 14:37

  4. Re: Wie ist das in Deutschland?

    twothe | 14:35

  5. Re: Genau SO...

    i<3Nerds | 14:34


  1. 14:13

  2. 13:18

  3. 12:48

  4. 12:04

  5. 11:55

  6. 11:40

  7. 11:27

  8. 10:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel