• IT-Karriere:
  • Services:

Gitlab kauft Gitorious: Stärkere Open-Source-Konkurrenz für Github

Der Hostingdienst und Serviceanbieter Gitlab hat das ehemals sehr erfolgreiche Gitorious übernommen. Anders als bei dem dominierenden Github ist der Code frei und kann von jedem genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Gitlab-Quellcode bei Gitlab.com
Der Gitlab-Quellcode bei Gitlab.com (Bild: Gitlab.com)

Kollaborationsplattformen für Code, die auf Git basieren und weitere Dienste anbieten, gibt es nur wenige. Marktbeherrschend ist derzeit Github. Noch wenige Monate vor Github, im Januar 2008, startete das quelloffene Gitorious, das nun von Gitlab gekauft wurde. Der bisher kostenlose Hostingdienst von Gitorious wird im Juni 2015 eingestellt.

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg

Als Grund für die Übernahme wird die zunehmend schlechte Finanzsituation von Gitorious genannt, das offenbar wichtige Kunden für seine Dienste an Gitlab verloren hat und so den bisher verfügbaren kostenlosen Hostingdienst mit der gleichnamigen Software nicht mehr wirtschaftlich betreiben konnte. Nutzer von Gitorious.org sollen ihre Projekte einfach in den Dienst von Gitlab.com importieren können.

Langfristig würden alle von den gemeinsamen Anstrengungen in nur noch einer Organisation profitieren, sagte Gitlab-Chef Sytse Sijbrandij. "Die Übernahme wird das Wachstum von Gitlab weiter beschleunigen." Eigenen Angaben zufolge wird Gitlab von etwa 100.000 Organisationen genutzt. Zudem sei der Dienst bereits das meist genutzte On-Premise-Angebot zur Git-Verwaltung. Durch den Kauf von Gitorious könne das Geschäft noch weiter ausgebaut werden.

Verschiedene Lizenzen und Nutzer

Die drei verschiedenen Dienste sind alle in Ruby geschrieben unterscheiden sich im Funktionsumfang, aber vor allem in der Lizenzierung. Github ist proprietär und kann über Github.com genutzt werden. Eine Enterprise-Variante für das eigene Netzwerk steht aber ebenfalls bereit. Gitorious steht frei unter der AGPL zur Verfügung und kann so auch auf eigenen Servern genutzt werden. Die Lizenz verpflichtet Hostingbetreiber aber, den Code und Veränderungen daran sämtlichen Nutzern herauszugeben.

Gitlab gibt es in einer MIT-lizenzierten Community Edition und einer proprietären Enterprise Edition mit einigen Zusatzfunktionen. Beide sollen problemlos auf eigener Hardware eingesetzt werden können, dafür stellt das Unternehmen Installationspakete bereit. Zu den Referenzkunden von Gitlab zählen neben Forschungseinrichtungen wie der NASA oder dem CERN auch IBM, Red Hat und das chinesische Alibaba.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

HibikiTaisuna 05. Mär 2015

ich hab anfangs auch nur ein git mit SSH Zugriff auf einem vServer bzw. auf meinem...

Schnarchnase 05. Mär 2015

Oder Gogs, das finde ich persönlich sehr interessant, habe es aber noch nicht im...

Schnarchnase 05. Mär 2015

Gogs ist eine schöne schlanke Alternative zu Gitlab, für den privaten Gebraucht auf jeden...


Folgen Sie uns
       


Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt

Eine Visitenkarte muss nicht immer aus langweiligem Papier sein. Patrick Schlegels Visitenkarte hat einen USB-Speicher, spielt Musik und kann würfeln.

Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt Video aufrufen
Core i5-10400F im Test: Intels Sechser für Spieler
Core i5-10400F im Test
Intels Sechser für Spieler

Hohe Gaming-Leistung und flott in Anwendungen: Ob der Core i5-10400F besser ist als der Ryzen 5 3600, wird zur Plattformfrage.

  1. Comet Lake S Wenn aus einer 65- eine 224-Watt-CPU wird
  2. Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test Die Letzten ihrer Art
  3. Comet Lake Intels vPro-Chips takten höher

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


    Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
    Mehrwertsteuersenkung
    Worauf Firmen sich einstellen müssen

    Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
    Von Boris Mayer

    1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
    2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
    3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten

      •  /