Github: Python-Entwickler wollen Begriffe Master und Slave ersetzen

"Master" und "Slave": Diese Begriffe sind für einige Entwickler unangebracht, da sie mit Sklaverei verbunden sind. Auf Github diskutiert die Python-Community deshalb Alternativen. Andere Nutzer finden den Aufwand einfach zu groß.

Artikel veröffentlicht am ,
"Master" und "Slave" sind für einige Entwickler unangebracht.
"Master" und "Slave" sind für einige Entwickler unangebracht. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Die Community um die Programmiersprache Python diskutiert den Nutzen der Begriffe "Master" und "Slave". Viele Entwickler wollen diese ersetzen, da sie an Sklaverei und damit an ein heikles Thema US-amerikanischer Geschichte erinnern. In einem Pull Request auf Github schreibt Community-Mitglied Victor Stinner: "Aus Gründen der Diversität wäre es schön, wenn versucht wird, 'Master' und 'Slave' zu vermeiden, weil das mit Sklaverei assoziiert werden kann".

Stellenmarkt
  1. Systems & Network Engineer (m/w/d) Digital Workplace
    BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  2. Product Owner / Anforderungsmanager - Digitale Bildungsprojekte (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
Detailsuche

Eine Python-Funktion, die beide Begriffe als Parameter definiert, ist openpty(master_fd, slave_fd). Stinner schreibt im gleichen Pull Request, dass er bereits an einem Patch arbeite. Die Benennung der Parameter könnte nach dem Vorbild anderer Vorschläge erfolgen. Entwickler der In-Memory-Datenbank Redis haben beispielsweise Primary und Secondary vorgeschlagen. Anderen Nutzern gefällt Replica statt Secondary besser, da das den Sinn dieses Begriffs besser darlege.

Widerspruch aus Praktikabilitätsgründen

Der Entwickler Ammar Askar hält die vorgeschlagenen Änderungen allerdings nicht für sinnvoll. Das liege daran, dass durch diesen Prozess die gesamten Linux-Manpages umgeschrieben werden müssten. Er möchte die Dokumentation möglichst kurz und verständlich halten. "Das wird Dinge nur mehr verwirrend machen", schreibt er.

Auch andere Communitys debattieren über die mit Sklaverei verbundenen Begriffe - darunter Couchdb, Drupal, Django und Redis. Django-Entwickler möchten beispielsweise die Begriffe Leader und Follower stattdessen verwenden.

Golem Karrierewelt
  1. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    31.08.2022, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Ein Blick außerhalb der Softwareentwicklung macht klar, wie fest verankert die Begriffe "Master" und "Slave" in der IT-Welt sind. Das beginnt bei mittlerweile obsoleten IDE-Festplatten und geht bis hin zu Serverrollen. So können beispielsweise einige Domänencontroller, DNS-Server oder Datenbanken ebenfalls als "Master" oder "Slave" konfiguriert werden. Es wird sich zeigen, wie weit die kontroverse Diskussion um die Begriffsänderung reicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Onsdag 25. Sep 2018

Git -> es handelt sich um eine abwertende Bezeichnung (Apache) Serf -> Serf ist englisch...

leed 18. Sep 2018

Auf meinem steht "Führerausweis"... ein Schein ist doch was besseres als eine Ausweisung :p

plutoniumsulfat 17. Sep 2018

Dann schon. Jetzt brauchen wir nur noch eine Studie dazu, wie viele Leute diese Begriffe...

teenriot* 17. Sep 2018

Jetzt schau dich mal hier im Forum um und sag mir welche Gruppe schreit. PS: Die ganzen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hacking
Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher

Mit einer neuen Version des Bad-USB-Sticks Rubber Ducky lassen sich Rechner noch leichter angreifen und neuerdings auch heimlich Daten ausleiten.

Hacking: Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher
Artikel
  1. Sprachanschlüsse: Telekom erhöht die Preise
    Sprachanschlüsse
    Telekom erhöht die Preise

    Wer nur telefonieren will, muss bei der Telekom etwas mehr zahlen. Das betrifft die Call-Start-Tarife.

  2. E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
    E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
    Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

    Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

  3. Der Herr der Ringe: Filme, Spiele und Sauron-Quietscheentchen
    Der Herr der Ringe
    Filme, Spiele und Sauron-Quietscheentchen

    Abgesehen von den Buchrechten bekommt Mittelerde einen neuen Besitzer. Golem.de stellt schöne und schräge Lizenzprodukte vor.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /