Abo
  • Services:

Github: Python-Entwickler wollen Begriffe Master und Slave ersetzen

"Master" und "Slave": Diese Begriffe sind für einige Entwickler unangebracht, da sie mit Sklaverei verbunden sind. Auf Github diskutiert die Python-Community deshalb Alternativen. Andere Nutzer finden den Aufwand einfach zu groß.

Artikel veröffentlicht am ,
"Master" und "Slave" sind für einige Entwickler unangebracht.
"Master" und "Slave" sind für einige Entwickler unangebracht. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Die Community um die Programmiersprache Python diskutiert den Nutzen der Begriffe "Master" und "Slave". Viele Entwickler wollen diese ersetzen, da sie an Sklaverei und damit an ein heikles Thema US-amerikanischer Geschichte erinnern. In einem Pull Request auf Github schreibt Community-Mitglied Victor Stinner: "Aus Gründen der Diversität wäre es schön, wenn versucht wird, 'Master' und 'Slave' zu vermeiden, weil das mit Sklaverei assoziiert werden kann".

Stellenmarkt
  1. intersoft AG, Hamburg
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven

Eine Python-Funktion, die beide Begriffe als Parameter definiert, ist openpty(master_fd, slave_fd). Stinner schreibt im gleichen Pull Request, dass er bereits an einem Patch arbeite. Die Benennung der Parameter könnte nach dem Vorbild anderer Vorschläge erfolgen. Entwickler der In-Memory-Datenbank Redis haben beispielsweise Primary und Secondary vorgeschlagen. Anderen Nutzern gefällt Replica statt Secondary besser, da das den Sinn dieses Begriffs besser darlege.

Widerspruch aus Praktikabilitätsgründen

Der Entwickler Ammar Askar hält die vorgeschlagenen Änderungen allerdings nicht für sinnvoll. Das liege daran, dass durch diesen Prozess die gesamten Linux-Manpages umgeschrieben werden müssten. Er möchte die Dokumentation möglichst kurz und verständlich halten. "Das wird Dinge nur mehr verwirrend machen", schreibt er.

Auch andere Communitys debattieren über die mit Sklaverei verbundenen Begriffe - darunter Couchdb, Drupal, Django und Redis. Django-Entwickler möchten beispielsweise die Begriffe Leader und Follower stattdessen verwenden.

Ein Blick außerhalb der Softwareentwicklung macht klar, wie fest verankert die Begriffe "Master" und "Slave" in der IT-Welt sind. Das beginnt bei mittlerweile obsoleten IDE-Festplatten und geht bis hin zu Serverrollen. So können beispielsweise einige Domänencontroller, DNS-Server oder Datenbanken ebenfalls als "Master" oder "Slave" konfiguriert werden. Es wird sich zeigen, wie weit die kontroverse Diskussion um die Begriffsänderung reicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€ (lieferbar ab 1. April, versandkostenfrei)
  2. 99,00€ (zzgl. 1,99€ Versand)
  3. (u. a. Bis zu 33% Rabatt auf iPhone 6 Ersatzteile)
  4. (u. a. Spider-Man Homecoming, Wonder Woman)

Onsdag 25. Sep 2018

Git -> es handelt sich um eine abwertende Bezeichnung (Apache) Serf -> Serf ist englisch...

leed 18. Sep 2018

Auf meinem steht "Führerausweis"... ein Schein ist doch was besseres als eine Ausweisung :p

plutoniumsulfat 17. Sep 2018

Dann schon. Jetzt brauchen wir nur noch eine Studie dazu, wie viele Leute diese Begriffe...

teenriot* 17. Sep 2018

Jetzt schau dich mal hier im Forum um und sag mir welche Gruppe schreit. PS: Die ganzen...

x2k 17. Sep 2018

Erinnert an die Persil Aktion mit den 88 waschladungen. Da haben auch sofort einige sehr...


Folgen Sie uns
       


Kompaktanlage mit Raspi vernetzt

Wie kann eine uralte Kompaktanlage aus den 90er Jahren noch sinnvoll mit modernen Musik- und Videoquellen vernetzt werden?

Kompaktanlage mit Raspi vernetzt Video aufrufen
Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
    Überwachung
    Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

    Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
    Von Harald Büring

    1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
    2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
    3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

    Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
    Pauschallizenzen
    CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

    Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
    2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
    3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

      •  /