Github Octoverse: Mehrheit der Entwickler will nicht zurück ins Büro

In seiner jährlichen Nutzerauswertung zeigt der Code-Hoster Github, dass die Pandemie offenbar große Auswirkungen auf die Arbeitsweise hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Github hat seine Jahresauswertung veröffentlicht.
Github hat seine Jahresauswertung veröffentlicht. (Bild: Github)

Der zu Microsoft gehörende Code-Hoster hat wie in jedem Jahr seine Auswertung State of the Octoverse veröffentlicht. Diese basiert einerseits auf den eigenen Telemetrie- und Meta-Daten des Angebots sowie andererseits auf einer Umfrage unter den Nutzern. Daraus geht hervor, dass sich der Trend zu "Hybrid und Remote-Arbeit" verfestigt.

Stellenmarkt
  1. Informatiker / innen oder Physiker / innen (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  2. IT Project Manager MES (m/w/d)
    iTaC Software AG, Montabaur
Detailsuche

Wie es in der Auswertung heißt, gehen inzwischen nur noch rund elf Prozent der rund 12.000 Befragten davon aus, nach dem Ende der Pandemie wieder vollständig oder halbtags im Büro zu arbeiten. Vor der Pandemie lag dieser Wert noch bei 40 Prozent. Bei der Hybridarbeit, wobei ein oder mehrere Teammitglieder nicht im Büro arbeiten, stieg der Wert von rund 28 Prozent vor der Pandemie auf fast 48 Prozent in der aktuellen Auswertung. Auch der Wert für die vollständige Remote-Arbeit im Team stieg von 26,5 Prozent auf fast 39 Prozent der Antworten.

Besonders interessant an dieser Auswertung ist außerdem, dass laut Github trotz dieser wohl sehr stark veränderten Arbeitsweise im Vergleich zu der Zeit vor der Pandemie die Produktivität der Entwicklungsteams inzwischen wieder das gleiche Niveau wie vor Beginn der Covid-19-Pandemie erreicht. Die Auswertung zeigt auch, woran das liegen könnte: Setzen die Teams auf eine Automatisierung zum Verteilen oder Schreiben des Codes, läuft die Arbeit besser. Github bezieht dies etwa auf seine eigenen Actions genannten Automatisierungswerkzeuge.

Wenig überraschend stellt der aktuelle Jahresbericht auch fest, dass die Produktivität von Entwicklern massiv steigt (um 55 Prozent), wenn diese auf eine gute Dokumentation zurückgreifen können. Insbesondere Unternehmen empfiehlt Github hier ein Vorgehen wie bei Open-Source-Projekten, also auf Readme-Dateien zu setzen oder auf Richtlinien für Beiträge oder eine bessere Nutzung von Issues.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geforce Now (RTX 3080) im Test
1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
Ein Test von Marc Sauter

Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. 470 bis 694 MHz: Rundfunk will Frequenzen mit 5G-Broadcast weiter nutzen
    470 bis 694 MHz
    Rundfunk will Frequenzen mit 5G-Broadcast weiter nutzen

    Öffentlich-rechtliche und private TV-Anbieter wollen eine langfristige Perspektive für das UHF-Band.

  3. Gigafactory Grünheide: Tesla rekrutiert hauptsächlich regionale Arbeitskräfte
    Gigafactory Grünheide
    Tesla rekrutiert hauptsächlich regionale Arbeitskräfte

    Entgegen den Befürchtungen der Gegner profitieren vor allem Berlin und Brandenburg von Teslas neuer Fabrik in Brandenburg.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /