Gitee: China investiert in Github-Alternative

Nach vielen chinesischen Firmen unterstützt nun auch Chinas IT-Ministerium die Plattform Gitee als Alternative zur Open-Source-Entwicklung.

Artikel veröffentlicht am ,
Huawei zählt zu dem Konsortium, das Gitee nun gemeinsam mit dem chinesischen Staat weiterentwickelt.
Huawei zählt zu dem Konsortium, das Gitee nun gemeinsam mit dem chinesischen Staat weiterentwickelt. (Bild: Kevin Frayer/Getty Images)

Die Nutzung von Plattformen und Diensten, deren Betreiber in den USA sitzen, wird für Teams in China immer schwieriger. Das liegt einerseits am politischen Druck und der Zensur in dem Land selbst, andererseits an Sanktionen gegen den chinesischen Staat oder chinesische Unternehmen. Wohl auch deshalb investiert das chinesische Ministerium für Industrie und Informationstechnik (MIIT) nun in die Plattform Gitee, die als Code-Hostingdienst eine Alternative zu dem US-Marktführer Github ist. Zuerst hatte Techcrunch berichtet.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler - Schwerpunkt: PHP / Java Script
    über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main
  2. SAP ABAP Senior Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Hamburg
Detailsuche

Gitee selbst existiert seit etwa sieben Jahren und bietet eigenen Angaben zufolge etwa 10 Millionen Quellcode-Repositories ein Zuhause. Vor allem durch die nun angekündigte direkte Unterstützung durch den Staat und das IT-Ministerium, das federführend für Technologie-Richtlinien und Technik-Nutzung zuständig ist, könnte der Anbieter nun wohl noch deutlich wachsen. Die grundlegenden Funktionen von Gitee sind dabei mit jenen ähnlicher Plattformen vergleichbar. So gibt es zusätzlich zum eigentlichen Hosting der Repositorys einen eigenen Issue-Tracker und eine Integration für typische Devops-Dienste wie eine Continuous-Integration-System.

Zu den bisherigen Nutzern von Gitee gehören etwa der chinesische IT-Konzern Baidu. Ebenso finden sich auf der Plattform der Code zu HarmonyOS, das Huawei als Android-Alternative erstellen will, sowie die von Huawei als Server-System gepflegte Linux-Distribution OpenEuler.

Wenig überraschend gehört zu dem Konsortium, das nun die Entwicklung einer unabhängigen Open Source Hosting Plattform in China erstellen soll, auch Huawei. Hinzu kommen viele weitere Unternehmen und Organisationen. Angeführt werden soll die Entwicklung von dem Konsortium Open Source China (OSChina), das bereits für die bisherige Entwicklung von Gitee verantwortlich ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Snapdragon 8 Gen1
Der erste ARMv9-Smartphone-Drache ist da

Neuer Name, neue Kerne: Der Snapdragon 8 Gen1 nutzt ARMv9-Technik, auch das 5G-Modem und die künstliche Intelligenz sind viel besser.

Snapdragon 8 Gen1: Der erste ARMv9-Smartphone-Drache ist da
Artikel
  1. 470 - 694 MHz: Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu
    470 - 694 MHz
    Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu

    Nach dem Vorstoß von Baden-Württemberg, einen Teil des Frequenzbereichs an das Militär zu vergeben, gibt es nun Kritiken daran aus anderen Bundesländern.

  2. Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
    Prozessoren
    Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

    Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

  3. Factorial Energy: Mercedes und Stellantis investieren in Feststoffbatterien
    Factorial Energy
    Mercedes und Stellantis investieren in Feststoffbatterien

    Durch Festkörperakkus sollen Elektroautos sicherer werden und schneller laden. Doch mit einer schnellen Serienproduktion ist nicht zu rechnen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • AOC 31,5" WQHD 165Hz 289,90€ • Gaming-Sale bei MediaMarkt • G.Skill 64GB Kit DDR4-3800 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug: u. a. TVs, Laptops • WD MyBook HDD 18TB 329€ • Switch OLED 359,99€ • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /