Abo
  • Services:

Git und Co: Bösartige Code-Repositories können Client angreifen

Mittels spezieller SSH-URLs kann ein Angreifer Code in den Client-Tools von Quellcode-Verwaltungssystemen ausführen. Der Fehler betrifft praktisch alle verbreiteten Quellcode-Verwaltungssysteme wie Git, Subversion, Mercurial und CVS.

Artikel veröffentlicht am , Hanno Böck
Gefahr für Git und ähnliche Tools: Mittels manipulierter SSH-URLs kann ein bösartiger Server Code auf dem Client ausführen.
Gefahr für Git und ähnliche Tools: Mittels manipulierter SSH-URLs kann ein bösartiger Server Code auf dem Client ausführen. (Bild: GIT Logo / Jason Long/CC-BY 3.0)

Ein Mitarbeiter der Firma Recurity Labs hat eine Sicherheitslücke gefunden, die in ähnlicher Weise alle gängigen Quellcode-Verwaltungssysteme betrifft. Ursprünglich entdeckt wurde der Bug in einer Erweiterung namens Git LFS, die dazu dient, große Dateien in Git-Repositories zu verwalten. Doch wie sich herausstellt, sind auch Git selbst sowie dessen Konkurrenten Subversion und Mercurial betroffen. Auch das uralte CVS hat einen ähnlichen Bug.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte
  2. Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Stuttgart

Repositories, auf die über SSH zugegriffen wird, können in Git mit einer URL der Form ssh:// referenziert werden. Wenn man in diese URL Kommandozeilenoptionen mit übergibt, werden diese ungefiltert an SSH weitergegeben. Eine solche URL könnte dann etwa so aussehen: ssh://-oProxyCommand=gnome-calculator

ProxyCommand in URL erlaubt Codeausführung

In diesem Fall wird die Option ProxyCommand von OpenSSH gesetzt. Diese Option ist eigentlich dazu gedacht, die Ausgabe von Befehlen über eine SSH-Verbindung zu tunneln. Sie kann hier aber mißbraucht werden, um Code auszuführen.

Relevant ist dieses Szenario, wenn ein Nutzer Code von einem nicht vertrauenswürdigen Server auscheckt, der den Angriff durchführt. Im Fall von Git kann der Server etwa in das Repository ein Git-Submodul mit einer solchen bösartigen URL einfügen und damit Code auf dem Client ausführen.

Git, Subversion und Mercurial haben koordiniert neue Versionen veröffentlicht, die die entsprechenden Lücken beheben. Diese haben die IDs CVE-2017-1000117 (Git), CVE-2017-9800 (Subversion) und CVE-2017-1000116 (Mercurial).

Auf der Mailingliste oss-security wies ein Nutzer darauf hin, dass CVS von dem Problem ebenfalls betroffen ist. CVS war lange Zeit ein sehr beliebtes Quellcode-Verwaltungstool, inzwischen wird es jedoch nur noch von wenigen Projekten genutzt. Die letzte Version wurde 2005 veröffentlicht. Mit einem offiziellen Fix ist also eher nicht zu rechnen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sigma, Nikon- und Tamron-Objektive)
  2. 499,99€
  3. (u. a. 16 GB DDR4-2666 von HyperX für 109,90€)
  4. (u. a. Acer und HP-Notebooks ab 519€)

RandomCitizen 14. Aug 2017

Das kenne ich gar nicht. Wo kann man -- eingeben und was macht das?


Folgen Sie uns
       


Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit

Dells neuer Super-Ultrawide-Monitor begeistert uns im Test als sehr guter Allrounder. Einzig einige Gaming-Features fehlen ihm.

Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /