• IT-Karriere:
  • Services:

Girls' Day: Frauenanteil in der IT bei nur 14 Prozent

Am Girls' Day muss der Bitkom einräumen, dass der Frauenanteil bei den IT-Spezialisten noch immer viel zu niedrig ist. Der Anteil bei den Auszubildenden in IT-Berufen liegt mit rund 8 Prozent noch deutlich niedriger.

Artikel veröffentlicht am ,
Girls' Day: Frauenanteil in der IT bei nur 14 Prozent
(Bild: Girls' Day)

In den Unternehmen der Informationstechnologie und Telekommunikation kommt auf sechs männliche IT-Spezialisten nur eine Frau: Der Frauenanteil beträgt nur rund 14 Prozent. Das gab der IT-Branchenverband Bitkom am 27. März 2014 anlässlich des Girls' Day bekannt. "Die Berufsaussichten in der schnell wachsenden IT-Branche sind nicht zuletzt wegen des Fachkräftemangels hervorragend. Der Girls' Day ist eine gute Möglichkeit für alle Mädchen und jungen Frauen, sich über die Chancen in der Informatik oder einen anderen technischen oder naturwissenschaftlichen Beruf zu informieren", sagte Bitkom-Chef Dieter Kempf.

Stellenmarkt
  1. Werum IT Solutions GmbH, Lüneburg
  2. Hays AG, Salzgitter Thiede

Die Initiativen der vergangenen Jahre, Mädchen und Frauen stärker für IT und technische Berufe zu begeistern, zeigten Wirkung. So sei der Frauenanteil an den Erstsemestern im Informatik-Studium aktuell auf den Rekordwert von fast einem Viertel (23 Prozent) gestiegen. Bei den Auszubildenden in IT-Berufen liege der Anteil mit rund 8 Prozent aber weiter deutlich darunter.

In Deutschland gibt es laut Bitkom aktuell rund 39.000 offene und schwer zu besetzende Stellen für IT-Experten. Diese Angaben hatte der Branchenverband bereits im Oktober 2013 gemacht. Vor zwölf Monaten wurde ein Anstieg der offenen Stellen für IT-Experten um 5.000 auf 43.000 gemeldet.

Am 27. März findet zum vierzehnten Mal der Girls' Day und zum vierten Mal der Boys' Day statt. Raimund Becker, Vorstand der Bundesagentur für Arbeit (BA), sagte: "Das Berufswahlverhalten von Jungs und Mädchen ist in vielen Fällen auf die vermeintlich typischen Berufe ausgerichtet - ohne dass sie Alternativen überhaupt kennenlernen konnten. Der Aktionstag soll dazu beitragen, dies zu ändern."

Der Girls' Day sei das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen weltweit. Seit dem Start der Aktion im Jahr 2001 hätten mehr als eine Million Mädchen teilgenommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 1m 8K HDMI 2.1 Ultra High Speed 48G 4K@120Hz/8K@60Hz + 1m Cat 8 Netzwerkkabel für 17,90€)
  2. 679€ (inkl. 60€-Rabatt + 60€-Gutschein - Release: 01.06.)
  3. 1.199€ (Bestpreis)

Namida 28. Mär 2014

Also zum einen kannst du nicht jedem alle Berufe zeigen. Das ist organisatorisch gar...

GodsBoss 28. Mär 2014

Sehe ich ähnlich. Wer aktuell als Software-Entwickler arbeitslos ist, ist m.E. selbst...

Anonymer Nutzer 28. Mär 2014

Ich bin gegen Frauenquoten, aber bei Männer wie Dir wird's wirklich schlimm. Statt Deine...

GodsBoss 28. Mär 2014

Falls es dir entgangen ist, habe ich bereits eine Quelle genannt, in der andere Werte...

knubbl 28. Mär 2014

Und? Ist dennoch nicht das, was ich machen möchte. Am Ende des Tages zählt für mich, dass...


Folgen Sie uns
       


Dias scannen mit Digitdia 7000 ausprobiert

Der Diascanner ist laut, aber nützlich.

Dias scannen mit Digitdia 7000 ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /