Abo
  • Services:
Anzeige
Südafrikanische App-Entwicklerin Hlulani Baloyi
Südafrikanische App-Entwicklerin Hlulani Baloyi (Bild: Intel)

Girls' Day 2015: Frauenanteil bei Informatikstudium steigt stark an

Südafrikanische App-Entwicklerin Hlulani Baloyi
Südafrikanische App-Entwicklerin Hlulani Baloyi (Bild: Intel)

Viel mehr junge Frauen studieren Informatik. Aber der Frauenanteil bei den IT-Spezialisten in Unternehmen liegt weiter bei nur rund 15 Prozent. 40.000 offene Stellen gibt es gegenwärtig in Deutschland in dem Bereich.

Anzeige

In den vergangenen Jahren haben sich mehr Mädchen und Frauen für IT und technische Berufe entschieden. Das gab der IT-Branchenverband Bitkom zum Girls' Day am 23. April 2015 bekannt. Der Frauenanteil bei den Erstsemestern im Informatik-Studium sei aktuell auf den Rekordwert von 23 Prozent gestiegen. Das ist weitaus mehr als in den Ingenieurwissenschaften Maschinenbau und Elektrotechnik.

Im Wintersemester 2014/15 ist laut Statistischem Bundesamt auch die Anzahl der Informatik-Studienanfänger insgesamt um 2,6 Prozent auf 34.300 gestiegen.

Bei den IT-Ausbildungsberufen stagniert der Anteil weiblicher Azubis dagegen weiter bei acht Prozent. "Wir müssen unsere Anstrengungen weiter erhöhen, Mädchen, aber auch Jungen, schon in der Schule für technische Berufe zu begeistern", sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. Derzeit liegt der Frauenanteil bei den IT-Spezialisten in Unternehmen bei nur rund 15 Prozent. Das heißt, auf sechs männliche IT-Spezialisten kommt eine Frau.

40.000 offene Stellen für IT-Spezialisten

Es gebe "einen anhaltend hohen Fachkräftemangel mit rund 40.000 offenen Stellen für IT-Spezialisten", sagte Rohleder. "Jungen Frauen und Mädchen bietet sich am Girls' Day eine gute Möglichkeit, sich über die Chancen in der Informatik oder einem anderen technischen oder naturwissenschaftlichen Beruf zu informieren."

Unser Symbol-Foto zeigt die südafrikanische App-Entwicklerin Hlulani Baloyi. Sie ist Girl-Rising-Botschafterin in Südafrika, einem Programm, das von Intel unterstützt wird.


eye home zur Startseite
neocron 27. Apr 2015

und letzteres ist immer noch eine willkuerliche Behauptung und damit immer noch...

matok 25. Apr 2015

Haha, ja. Es ist immer wieder albern, wenn Sexismus als Grund für so wenige Frauen in...

freebyte 24. Apr 2015

Wenn Du die Frage nach einer Quelle als "Unfug" bezeichnest: reicht Dir im Umkehrschluss...

Themenzersetzer 24. Apr 2015

+1.

GodsBoss 23. Apr 2015

Das ist doch mal eine ehrliche Aussage! Menschen sollen auf der Strecke bleiben, damit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  2. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office)
  3. Engelhorn KGaA, Mannheim
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,49€
  2. 1,49€
  3. 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

  1. Re: AI gibt es nicht.

    wlorenz65 | 05:10

  2. Re: K(n)ackpunkt Tastaturlayout

    zilti | 04:10

  3. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 03:21

  4. Re: Geringwertiger Gütertransport

    DASPRiD | 03:07

  5. Re: Absicht?

    exxo | 02:46


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel