Abo
  • Services:

Girls' Day 2015: Frauenanteil bei Informatikstudium steigt stark an

Viel mehr junge Frauen studieren Informatik. Aber der Frauenanteil bei den IT-Spezialisten in Unternehmen liegt weiter bei nur rund 15 Prozent. 40.000 offene Stellen gibt es gegenwärtig in Deutschland in dem Bereich.

Artikel veröffentlicht am ,
Südafrikanische App-Entwicklerin Hlulani Baloyi
Südafrikanische App-Entwicklerin Hlulani Baloyi (Bild: Intel)

In den vergangenen Jahren haben sich mehr Mädchen und Frauen für IT und technische Berufe entschieden. Das gab der IT-Branchenverband Bitkom zum Girls' Day am 23. April 2015 bekannt. Der Frauenanteil bei den Erstsemestern im Informatik-Studium sei aktuell auf den Rekordwert von 23 Prozent gestiegen. Das ist weitaus mehr als in den Ingenieurwissenschaften Maschinenbau und Elektrotechnik.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Im Wintersemester 2014/15 ist laut Statistischem Bundesamt auch die Anzahl der Informatik-Studienanfänger insgesamt um 2,6 Prozent auf 34.300 gestiegen.

Bei den IT-Ausbildungsberufen stagniert der Anteil weiblicher Azubis dagegen weiter bei acht Prozent. "Wir müssen unsere Anstrengungen weiter erhöhen, Mädchen, aber auch Jungen, schon in der Schule für technische Berufe zu begeistern", sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. Derzeit liegt der Frauenanteil bei den IT-Spezialisten in Unternehmen bei nur rund 15 Prozent. Das heißt, auf sechs männliche IT-Spezialisten kommt eine Frau.

40.000 offene Stellen für IT-Spezialisten

Es gebe "einen anhaltend hohen Fachkräftemangel mit rund 40.000 offenen Stellen für IT-Spezialisten", sagte Rohleder. "Jungen Frauen und Mädchen bietet sich am Girls' Day eine gute Möglichkeit, sich über die Chancen in der Informatik oder einem anderen technischen oder naturwissenschaftlichen Beruf zu informieren."

Unser Symbol-Foto zeigt die südafrikanische App-Entwicklerin Hlulani Baloyi. Sie ist Girl-Rising-Botschafterin in Südafrika, einem Programm, das von Intel unterstützt wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

neocron 27. Apr 2015

und letzteres ist immer noch eine willkuerliche Behauptung und damit immer noch...

matok 25. Apr 2015

Haha, ja. Es ist immer wieder albern, wenn Sexismus als Grund für so wenige Frauen in...

freebyte 24. Apr 2015

Wenn Du die Frage nach einer Quelle als "Unfug" bezeichnest: reicht Dir im Umkehrschluss...

Themenzersetzer 24. Apr 2015

+1.

GodsBoss 23. Apr 2015

Das ist doch mal eine ehrliche Aussage! Menschen sollen auf der Strecke bleiben, damit...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /