Abo
  • Services:

8-Zoll-Tablet kommt für 200 Euro

Parallel zum 10,1-Zoll-Tablet hat Gigaset mit dem QV830 ein 8-Zoll-Tablet, das vor allem auf einen günstigen Preis hin getrimmt wurde. Das macht sich in einer deutlich schlechteren technischen Ausstattung bemerkbar. So liefert das 8 Zoll große IPS-Display eine vergleichsweise geringe Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln.

  • 10,1-Zoll-Tablet QV1030 (Bild: Gigaset)
  • 10,1-Zoll-Tablet QV1030 (Bild: Gigaset)
  • 10,1-Zoll-Tablet QV1030 (Bild: Gigaset)
  • 10,1-Zoll-Tablet QV1030 (Bild: Gigaset)
  • 10,1-Zoll-Tablet QV1030 (Bild: Gigaset)
  • 10,1-Zoll-Tablet QV1030 (Bild: Gigaset)
  • 10,1-Zoll-Tablet QV1030 (Bild: Gigaset)
  • 10,1-Zoll-Tablet QV1030 (Bild: Gigaset)
  • 10,1-Zoll-Tablet QV1030 (Bild: Gigaset)
  • 10,1-Zoll-Tablet QV1030 (Bild: Gigaset)
  • 10,1-Zoll-Tablet QV1030 (Bild: Gigaset)
  • 10,1-Zoll-Tablet QV1030 (Bild: Gigaset)
  • 10,1-Zoll-Tablet QV1030 (Bild: Gigaset)
  • 10,1-Zoll-Tablet QV1030 (Bild: Gigaset)
  • 8-Zoll-Tablet QV830 (Bild: Gigaset)
  • 8-Zoll-Tablet QV830 (Bild: Gigaset)
  • 8-Zoll-Tablet QV830 (Bild: Gigaset)
  • 8-Zoll-Tablet QV830 (Bild: Gigaset)
  • 8-Zoll-Tablet QV830 (Bild: Gigaset)
  • 8-Zoll-Tablet QV830 (Bild: Gigaset)
  • 8-Zoll-Tablet QV830 (Bild: Gigaset)
  • 8-Zoll-Tablet QV830 (Bild: Gigaset)
  • 8-Zoll-Tablet QV830 (Bild: Gigaset)
  • 8-Zoll-Tablet QV830 (Bild: Gigaset)
  • 8-Zoll-Tablet QV830 (Bild: Gigaset)
8-Zoll-Tablet QV830 (Bild: Gigaset)
Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Im QV830 steckt Mediateks Quad-Core-Prozessor MT8125 mit Cortex-A7-Kernen und einer Taktrate von 1,2 GHz. Die Speicherbestückung ist mit 1 GByte RAM und 8 GByte Flash-Speicher deutlich geringer als beim 10,1-Zoll-Modell. Auch das kleinere Tablet hat einen Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 32 GByte.

Zwei Kameras dabei

Zudem gibt es statt Dual-Band- nur Single-Band-WLAN nach 802.11 b/g/n und nur einen Mono-Lautsprecher. Geblieben sind die Unterstützung für Bluetooth 4.0 und der GPS-Empfänger. Auch das kleinere Tablet hat kein Mobilfunkmodem und unterstützt kein NFC. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 5-Megapixel-Kamera statt eines 8-Megapixel-Modells und vorne gibt es eine 1,2-Megapixel-Kamera.

Wie das große Tablet wird das 8-Zoll-Modell mit Android 4.2.2 alias Jelly Bean ausgeliefert. Zu einem Update auf eine aktuellere Android-Version liegen keine Angaben vor. Das 8-Zoll-Tablet hat einen Lithium-Polymer-Akku mit 3.260 mAh, der das Surfen im Internet für maximal 8 Stunden schaffen soll. Bei der Videowiedergabe muss der Akku nach spätestens 7 Stunden wieder aufgeladen werden. Die Bereitschaftszeit beträgt laut Hersteller maximal 10 Tage.

Ab dem 2. Dezember 2013 will Gigaset auf der eigenen Homepage mit dem Verkauf der Tablets beginnen. Das 8-Zoll-Modell QV830 kostet 200 Euro und 370 Euro werden für das 10,1-Zoll-Tablet QV1030 verlangt. Anfang Dezember 2013 soll dann auch der Handel mit den Gigaset-Tablets versorgt werden. Zum Vergleich: Das schlechter ausgestattete Nexus 10 mit 16 GByte und ohne Micro-SD-Kartensteckplatz kostet im Play Store 400 Euro, für die 32-GByte-Version fallen sogar 500 Euro an.

 Gigaset QV1030: Das bessere Nexus 10 zum Kampfpreis
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. (aktuell u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer 27,99€, Logitech G413 mechanische Tastatur 64...
  3. 288€
  4. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...

tangonuevo 02. Dez 2013

Aber nur beim Landgericht Hamburg. Und nur solange bis die höhere Instanz das Urteil...

tomacco 02. Dez 2013

Ich kann es Dir aus dem Kopf nicht genau sagen, aber über ein Jahr ist das bestimmt...

Chronos 02. Dez 2013

Hm naja zumindestens mein Nexus 5 rennt wie blöde, wie das mit den anderen war, weiß ich...

neocron 01. Dez 2013

Alter schwede ... Du hast dünnes verbreitet und jetzt quängelst du hier noch einen...

Lutze5111 29. Nov 2013

Ich habe vor kurzem mehrere Gigaset DX600A an eine Auerswald Anlage angeschlossen, da gab...


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

    •  /