Abo
  • IT-Karriere:

Gigaset L800HX: Alexa-Lautsprecher kann über das Festnetz telefonieren

Gigaset steigt mit einem ungewöhnlichen Modell in den Markt smarter Lautsprecher ein. Der L800HX verbindet die Funktionen eines Echo Connect mit einem DECT-fähigen Alexa-Lautsprecher.

Artikel veröffentlicht am ,
L800HX ist ein smarter Lautsprecher mit DECT-Funktion.
L800HX ist ein smarter Lautsprecher mit DECT-Funktion. (Bild: Gigaset)

Es gibt einen neuen Alexa-Lautsprecher. Nach dem Echo Connect von Amazon steht ein weiteres Gerät zur Verfügung, um einen Alexa-Lautsprecher für Telefonate über das Festnetz zu nutzen, diesmal von Gigaset. Während Echo Connect als Zubehör für Echo-Lautsprecher angeboten wird, erhält der Käufer des Gigaset L800HX gleich dazu den passenden Lautsprecher in einem Gerät. Außerdem ist der L800HX im Unterschied zum Echo Connect DECT-fähig.

Stellenmarkt
  1. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Das Gigaset-Modell ist der erste Nicht-Echo-Lautsprecher, der für Telefoniefunktionen mittels Alexa verwendet werden kann. Denn neben den Alexa-internen Anruffunktionen funktioniert auch Echo Connect nur mit den Amazon-eigenen Echo-Lautsprechern. Wer einen Alexa-Lautsprecher eines anderen Herstellers nutzt, kann die Anruffunktionen damit nicht nutzen. Käufer des Gigaset-Lautsprechers sollten also bedenken, dass die Alexa-internen Anruffunktion damit nur mit dem Gigaset-Modell oder den Echo-Geräten von Amazon möglich ist.

Der Gigaset-Lautsprecher wird mittels WLAN mit dem Internet verbunden, um die Alexa-Funktionen umsetzen zu können. Für die Telefonie ist eine DECT-Basisstation erforderlich. An diese wird der L800HX angeschlossen, um so über das Festnetz beliebige Telefonanschlüsse auf Zuruf anrufen zu können. Zudem können darüber auch andere DECT-Telefone im Haushalt angerufen werden.

Gigaset verspricht eine möglichst gute Sprachqualität. In unserem Test des Echo Connect waren wir von der Sprachqualität auf Seiten des Anrufers auf der anderen Seite nicht sehr angetan. Wir mussten schon sehr dicht an die Echo-Lautsprecher gehen, damit der andere uns gut versteht, obwohl diese ja eigentlich sehr leistungsfähige Mikrofone haben.

Bei unserem Test des Echo Connect hat uns die unfertige Integration in das Alexa-Ökosystem gestört. Es steht zu befürchten, dass es die gleichen Probleme mit dem Gigaset-Lautsprecher geben wird. Vor allem bei Nennung von Anrufernamen gibt es immer wieder Probleme: Alexa erkennt diese nicht korrekt, wenn ein Kontakt mehr als eine Rufnummer hat. Aber auch das schlechte Zusammenspiel mit Alexa-Skills oder die Steuerung ankommender Anrufe bei eingehender Musik sind ein Problem.

Unfertige DECT-Integration

Von einem im Haushalt eingerichteten anderen DECT-Telefon können Anrufe auf den Lautsprecher gelegt werden. Umgekehrt geht das noch nicht. Wenn also ein Anruf auf dem Gigaset-Lautsprecher angenommen wurde, kann dieser nicht an ein anderes DECT-Gerät weitergereicht werden. Auch wird es - wie bei Echo Connect - wohl nicht möglich sein, einen Anruf auf einen anderen Alexa-Lautsprecher weiterzuleiten, um das Gespräch dort weiterzuführen.

  • Gigaset L800HX (Bild: Gigaset)
  • Gigaset L800HX (Bild: Gigaset)
  • Gigaset L800HX (Bild: Gigaset)
  • Gigaset L800HX (Bild: Gigaset)
  • Gigaset L800HX (Bild: Gigaset)
  • Gigaset L800HX (Bild: Gigaset)
  • Gigaset L800HX (Bild: Gigaset)
Gigaset L800HX (Bild: Gigaset)

Nach Aussage von Gigaset werde zusammen mit Amazon daran gearbeitet, einen Weg zu finden, wie sich laufende Telefonate vom L800HX zumindest auf ein anderes DECT-Gerät leiten lassen. Der Gigaset-Lautsprecher ist zwar mit Bluetooth ausgestattet, aber die Drahtlostechnik kann nicht für die Verbindung mit einem Bluetooth-Headset genutzt werden. Derzeit gibt es laut Gigaset auch keine Pläne, eine solche Funktion nachzurüsten. Zudem hat der Lautsprecher einen 3,5-mm-Klinkeneingang, um darüber Musik zuzuspielen.

Gigaset-Lautsprecher erscheint ohne Spotify-Unterstützung

Wie auch bei Alexa-Lautsprechern anderer Hersteller gilt für das Gigaset-Modell, dass nicht alle Alexa-Funktionen bereitstehen. So kann der Gigaset-Lautsprecher nicht in eine Alexa-Multiroom-Gruppe eingebunden werden. Diese Funktion soll irgendwann nachgereicht werden, ein Termin wurde dafür nicht genannt. Zum Verkaufsstart wird der Gigaset-Lautsprecher keine direkte Spotify-Unterstützung besitzen. Wer also auf Zuruf Musik über Spotify abspielen will, muss warten. Gigaset hat keinen Termin genannt, wann die Funktion nachgereicht wird.

Wie auch beim Echo Connect gibt es für den Gigaset-Lautsprecher nach Herstellerangaben keine Möglichkeit, ein Telefonbuch aus einem anderen DECT-Telefon auf den L800HX zu übertragen. Kontakte können nur aus dem Adressbuch des Smartphones übertragen werden, nicht aber von einem Festnetztelefon. Da so mancher vielleicht andere Kontakte in seinem Festnetz eingespeichert hat als in seinem Smartphone-Adressbuch, wäre der andere Importweg eine wichtige Funktion.

Auf der Oberseite des Gigaset-Lautsprechers befinden sich die üblichen Echo-Tasten. Damit kann das im Lautsprecher eingebaute Fernfeldmikrofon ausgeschaltet werden und die Lautstärke geregelt werden. Als Besonderheit gibt es eine Anruftaste, um so auch ohne Sprachbefehl einen Anruf tätigen oder annehmen zu können. Wird die Telefon-Taste länger gedrückt, kann Alexa manuell aktiviert werden. Zudem gibt es noch eine Menütaste und einen Leuchtring, der Alexa-Aktivitäten optisch signalisiert.

Gigaset will den L800HX Mitte Mai 2019 für 200 Euro auf den Markt bringen.



Anzeige
Hardware-Angebote

ip (Golem.de) 17. Apr 2019

wir haben die Erfahrungen einfließen lassen, die wir mit Echo Connect gemacht haben, um...


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich

Wir haben Microsofts Surface Headphones und die Jabra Elite 85h bei der ANC-Leistung verglichen. Für einen besseren Vergleich zeigen wir auch die besonders leistungsfähigen ANC-Kopfhörer von Sony und Bose, die WH-1000XM3 und die Quiet Comfort 35 II.

ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /