Abo
  • Services:

Gigaset S820: Festnetztelefon mit Touchscreen und Tastenblock

Im Gegensatz zu aktuellen Smartphones, bei denen entweder ein Touchscreen oder Wähltasten integriert sind, beherbergt das Gigaset S820 sowohl fühlbare Tasten als auch einen berührungsempfindlichen Bildschirm. Die Kombination soll besonders leicht zu bedienen sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Gigaset S820
Gigaset S820 (Bild: Gigaset)

Das Gigaset S820 ist ein DECT-Schnurlostelefon, das einen Touchscreen oben und eine Tastatur am unteren Ende bereithält, über die auch gewählt wird. Beim älteren SL910H hatte Gigaset noch auf die Tasten verzichtet.

  • Gigaset S820 (Bild: Gigaset)
  • Gigaset S820 (Bild: Gigaset)
  • Gigaset S820 (Bild: Gigaset)
  • Gigaset S820 (Bild: Gigaset)
Gigaset S820 (Bild: Gigaset)
Stellenmarkt
  1. DRACHOLIN GmbH, Metzingen
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

Der resistive Touchscreen muss im Gegensatz zu den bei den meisten Smartphones verwendeten kapazitativen Modellen richtig gedrückt und nicht nur leicht berührt werden, damit die Bewegung registriert wird. Auch bei vielen Fahrscheinautomaten und Bankautomaten kommen derartige Bildschirme zum Einsatz.

Platz für 500 Kontakte

Das 6,1 cm große Touch-TFT-Display mit 240 x 320 Pixeln Auflösung ist für die Menüsteuerung und Adressbuchverwaltung des Telefons zuständig. Auf dem Bildschirm sind ohne tiefere Menünavigation sechs Einstellungen direkt erreichbar. Welche das sind, kann der Anwender selbst verändern. Die Adressbuchpflege wird über die physische Tastatur realisiert. Einfacher geht das mit der für Windows und Mac OS X erhältlichen kostenlosen Synchronisationssoftware Gigaset Quicksync, die den Im- und Export von Outlook-Kontakten über Bluetooth oder eine Mini-USB-Verbindung ermöglicht. Die Einträge werden im vCard-Format im Gerät gespeichert und lassen sich individuellen Ruftönen und Fotos zuordnen. Der Speicher soll für 500 Einträge ausreichen.

Das S820 kann bei Anrufern ohne Rufnummernkennung wahlweise still bleiben und nur durch Displayblinken auf sich aufmerksam machen oder mit einer Sperrliste die Durchstellung bestimmter Rufnummern verhindern. Eine kostenpflichtige Weiterleitung von eingehenden Gesprächen sowie eine Signalisierung über SMS an Mobiltelefone bietet das Gerät ebenfalls an.

Sprechzeit von 20 Stunden

Das Festnetztelefon gibt es in Form des S820A auch mit Anrufbeantworter, der 55 Minuten lang aufnehmen kann. Das Mobilteil wird mit zwei AA-Akkus betrieben, die in ungefähr 9 Stunden aufgeladen sein sollen. Es misst 154 x 54 x 28 mm bei einem Gewicht von 156 Gramm. Die Sprech- und Standby-Zeit gibt Gigaset mit 20 beziehungsweise 250 Stunden an.

Das Gigaset S820 soll ab Ende September 2012 in Schwarz für rund 120 Euro erhältlich sein. Die Variante mit Anrufbeantworter soll 140 Euro kosten. Das Erweiterungsmobilteil S820H, das an der gleichen Basisstation betrieben werden kann, wird für 120 Euro angeboten. Insgesamt sechs Mobilteile lassen sich an einer Basis nutzen, so Gigaset.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)
  3. 119,90€

nicoledos 09. Aug 2012

Wer nutzt tatsächlich VoIP über Smartphone zuhause? Sobaldman da Haus verlässt ist der...

Himmerlarschund... 08. Aug 2012

Hab mir das Gerät gerade mal genauer angesehen. Das ist doch der absolute Pfeffer. Die...

ad (Golem.de) 08. Aug 2012

Ja leider war die Einheit Zentimeter und nicht Zoll ;) Mit freundlichen Grüßen ad...

carp 08. Aug 2012

Dann würde ich mir doch eher ein zweites S820 kaufen, die zweite Basisstation als zweite...


Folgen Sie uns
       


Google Nexus One in 2019 - Fazit

Das Google Nexus One ist zehn Jahre alt - und damit unbenutzbar, oder?

Google Nexus One in 2019 - Fazit Video aufrufen
WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

    •  /