Gigafactory: Tesla gründet AG für Brandenburger Werk

Tesla hat für seine Fabrik in Deutschland eine eigene Aktiengesellschaft gegründet, die den Produktionsstandort im Namen trägt. Die Tesla Manufacturing Brandenburg SE gehört Teslas niederländischer Firma Tesla International B.V.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Bald ein Brandenburger? Model Y
Bald ein Brandenburger? Model Y (Bild: Tesla)

Für die Geschäfte seiner geplanten Fabrik im brandenburgischen Grünheide hat der Elektroautobauer Tesla die europäische Aktiengesellschaft Tesla Manufacturing Brandenburg SE gegründet. Diese gehört laut Bundesanzeiger der niederländischen Tesla International B.V. und hat ihren Hauptsitz in Brandenburg an der Havel, wie die Tageszeitung Die Welt berichtet. Warum das Unternehmen seinen Sitz nicht in Grünheide hat, wo die Gigafactory entstehen soll, ist nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. IT-Support / Helpdesk (w/m/d)
    Krone Gebäudemanagement und Technologie GmbH, Berlin
  2. Business Intelligence Developer (w/m/d)
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
Detailsuche

Das neue Unternehmen soll für Design, Import, Vertrieb, Verkauf, Wartung und Reparatur von elektrischen Fahrzeugen zuständig sein und sich zudem mit Energiespeichern und Solarsystemen beschäftigen.

Der niederländische Tesla-Manager Harpet van Dijk sei für den Verwaltungsrat, Stephan Werkman als geschäftsführender Direktor angedacht, heißt es in dem Bericht.

Tesla will die Autofabrik in Brandenburg ab 2020 errichten. Die Investitionen sollen rund vier Milliarden Euro umfassen. Die Gigafactory 4 wäre die erste Tesla-Fabrik in Europa und nach Schanghai die zweite außerhalb der USA. Im Werk im niederländischen Tilburg werden nur vorproduzierte Fahrzeuge assembliert, allerdings nur solche der Typen Model X und Model S.

Golem Karrierewelt
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Einem Bericht der Bild am Sonntag zufolge sollen ab 2021 erste Fahrzeuge produziert werden. Dabei geht es um das Model Y, das eine leicht höhere Karosserie als das Model 3 aufweist. Für Tesla könnte das Model Y ein wichtiges Fahrzeug werden. SUVs verkaufen sich in den USA und in vielen anderen Teilen der Welt sehr gut.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mj 09. Dez 2019

https://www.maz-online.de/Lokales/Brandenburg-Havel/Tesla-waehlt-als-Firmensitz...

Harry_Hurtig 08. Dez 2019

Den Satz fand ich besonders Amüsant: "SUVs verkaufen sich in den USA und in vielen...

E-Mover 07. Dez 2019

Wenn es so leicht wäre, dann könnte es auch eine Partei der einfachen Lösungen machen...

Anonymer Nutzer 06. Dez 2019

Wollte eigentlich schreiben, dass ich mich nur auf dein Niveau begeben habe, aber...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Openweather
Eine Wetter-Uhr auf dem Raspberry Pi

Wir zeigen auf einem 64-x-64-LED-Panel mithilfe eines Raspberry Pi außer der Uhrzeit auch Wetterinformationen an. Die Programmierung erfolgt in C#.
Eine Anleitung von Michael Bröde

Openweather: Eine Wetter-Uhr auf dem Raspberry Pi
Artikel
  1. E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
    E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
    Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

    Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

  2. Hybride Arbeit: Das Schlechteste aus zwei Welten?
    Hybride Arbeit
    Das Schlechteste aus zwei Welten?

    Frust plus Probleme statt Arbeiten im Grünen plus Kollegenkontakt: Hybrides Arbeiten misslingt oft - muss es aber nicht.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

  3. J.R.R. Tolkien: The Embracer Group kauft Der Herr der Ringe
    J.R.R. Tolkien
    The Embracer Group kauft Der Herr der Ringe

    Bis auf die Buchrechte gehört Der Herr der Ringe künftig zu The Embracer Group. Nebenbei kauft der Publisher mal wieder ein paar Spielestudios.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /