• IT-Karriere:
  • Services:

Gigafactory: Tesla gründet AG für Brandenburger Werk

Tesla hat für seine Fabrik in Deutschland eine eigene Aktiengesellschaft gegründet, die den Produktionsstandort im Namen trägt. Die Tesla Manufacturing Brandenburg SE gehört Teslas niederländischer Firma Tesla International B.V.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Bald ein Brandenburger? Model Y
Bald ein Brandenburger? Model Y (Bild: Tesla)

Für die Geschäfte seiner geplanten Fabrik im brandenburgischen Grünheide hat der Elektroautobauer Tesla die europäische Aktiengesellschaft Tesla Manufacturing Brandenburg SE gegründet. Diese gehört laut Bundesanzeiger der niederländischen Tesla International B.V. und hat ihren Hauptsitz in Brandenburg an der Havel, wie die Tageszeitung Die Welt berichtet. Warum das Unternehmen seinen Sitz nicht in Grünheide hat, wo die Gigafactory entstehen soll, ist nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg
  2. TransnetBW GmbH, Karlsruhe (Daxlanden)

Das neue Unternehmen soll für Design, Import, Vertrieb, Verkauf, Wartung und Reparatur von elektrischen Fahrzeugen zuständig sein und sich zudem mit Energiespeichern und Solarsystemen beschäftigen.

Der niederländische Tesla-Manager Harpet van Dijk sei für den Verwaltungsrat, Stephan Werkman als geschäftsführender Direktor angedacht, heißt es in dem Bericht.

Tesla will die Autofabrik in Brandenburg ab 2020 errichten. Die Investitionen sollen rund vier Milliarden Euro umfassen. Die Gigafactory 4 wäre die erste Tesla-Fabrik in Europa und nach Schanghai die zweite außerhalb der USA. Im Werk im niederländischen Tilburg werden nur vorproduzierte Fahrzeuge assembliert, allerdings nur solche der Typen Model X und Model S.

Einem Bericht der Bild am Sonntag zufolge sollen ab 2021 erste Fahrzeuge produziert werden. Dabei geht es um das Model Y, das eine leicht höhere Karosserie als das Model 3 aufweist. Für Tesla könnte das Model Y ein wichtiges Fahrzeug werden. SUVs verkaufen sich in den USA und in vielen anderen Teilen der Welt sehr gut.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

mj 09. Dez 2019

https://www.maz-online.de/Lokales/Brandenburg-Havel/Tesla-waehlt-als-Firmensitz...

Harry_Hurtig 08. Dez 2019

Den Satz fand ich besonders Amüsant: "SUVs verkaufen sich in den USA und in vielen...

E-Mover 07. Dez 2019

Wenn es so leicht wäre, dann könnte es auch eine Partei der einfachen Lösungen machen...

Anonymer Nutzer 06. Dez 2019

Wollte eigentlich schreiben, dass ich mich nur auf dein Niveau begeben habe, aber...

ChMu 06. Dez 2019

Haengt wohl davon ab, ob irgendwelche Frosch oder Vogelarten dort nisten. Das kann sich...


Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  2. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen
  3. Disney+ Disney muss seinen Katalog aufstocken

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
    IT-Security outsourcen
    Besser als gar keine Sicherheit

    Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
    Von Boris Mayer

    1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
    2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
    3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack

      •  /