Gigafactory Grünheide: Ausgetretener Lack bei Tesla war leicht wassergefährdend

Der in Teslas-Fabrik in Grünheide ausgetretene Lack war schwach wassergefährdend. Laut Behörden wurde die Umwelt aber nicht verschmutzt.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Tesla-Fabrik in Grünheide: Fehlbedienung durch Entsorgungsfirma
Tesla-Fabrik in Grünheide: Fehlbedienung durch Entsorgungsfirma (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Nicht gefährlich, aber auch nicht komplett harmlos: Die in der Lackiererei von Teslas Elektroautofabrik in Grünheide ausgetretene Farbmischung ist nach Angaben der zuständigen Behörde wassergefährdend, zum Glück aber nur wenig.

Stellenmarkt
  1. Leiter Soft- und Hardwareentwicklung (m/w/d)
    Indu-Sol GmbH, Schmölln
  2. Testmanager & Data Quality Specialist (m/w/d) im Data Management
    Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG, Langen
Detailsuche

"Ausgetreten ist eine zähflüssige Farbmischung, die im Rahmen der Elektrotauchlackierung zum Einsatz kommt", teilte der Brandenburgische Landkreis Oder-Spree der Deutschen Presse-Agentur (dpa) mit. "Sie ist laut unterer Wasserbehörde der Wassergefährdungsklasse 1 zuzuordnen."

Stoffe der Wassergefährdungsklasse 1 (WGK) sind nach der Definition des Umweltbundesamtes schwach wassergefährdend. Dazu gehören beispielsweise Aceton oder das Frostschutzmittel Glykol. Deutlich wassergefährdend (WGK 2) sind etwa Diesel oder ungebrauchte Schmieröle. Benzin und Altöl schließlich fallen als stark wassergefährdend unter die WGK 3.

Der Vorfall ereignete sich bereits am 11. April

Am 11. April waren in der Elektroautofabrik in Grünheide rund 15.000 Liter Behandlungsbad aus der Elektrotauchlackierung ausgelaufen. Die Flüssigkeit wurde in einer Wanne aufgefangen und am Tag nach dem Unfall von einer Entsorgungsfirma abgepumpt.

Golem Akademie
  1. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.05.2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Dabei liefen infolge einer Fehlbedienung zwei bis drei Liter aus dem Schlauch auf die Zufahrt, wie ein von der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) veröffentlichtes Foto zeigte. Die Flüssigkeit wurde mit einem Bindemittel aufgenommen.

Der US-Elektroautohersteller Tesla informierte das Brandenburgische Landesumweltamt am 12. April mündlich, am 14. April 2022 schriftlich über den Vorfall in der Lackiererei. Das Amt stufte diesen nicht als Störfall, sondern als Betriebsstörung ein. Der Lack ist nach Angaben der Behörde nicht gefahrstoffrechtlich eingestuft, deshalb handle es sich nicht um einen Störfall. Nach Einschätzung des Landkreises wurden Boden und Grundwasser nicht verschmutzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bonarewitz 25. Apr 2022 / Themenstart

Ich will gar nicht wissen, was du geschrieben hast, wenn du schon das *VERSCHIEBEN...

x2k 25. Apr 2022 / Themenstart

Milch ist ausgeklammert weil es ein Nahrungsmittel ist. Ich stelle mir das aber sehr...

flasherle 25. Apr 2022 / Themenstart

Nur das die Spüle nicht nicht im Wasserschutzgebiet steht...

Lacrimula 25. Apr 2022 / Themenstart

...da wird doch nur wieder Stimmung gegen Tesla gemacht, weil böse böse Umweltsäue...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Starliner fliegt nach mehr als zwei Jahren zum zweiten Mal

Nach einem fehlgeschlagenen Testflug, klemmenden Treibstoffventilen und vielen Verzögerungen ist Boeings Starliner erfolgreich abgehoben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Starliner fliegt nach mehr als zwei Jahren zum zweiten Mal
Artikel
  1. Cloud API: Whatsapp öffnet Plattform für Unternehmen
    Cloud API
    Whatsapp öffnet Plattform für Unternehmen

    In nur wenigen Minuten sollen auch kleine Unternehmen künftig einen API-Zugang zu Whatsapp einrichten können - und das kostenfrei.

  2. Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
    Kitty Lixo
    Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

    Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

  3. Marvel-Serie: Disney plant vierte Staffel von Daredevil für Disney+
    Marvel-Serie
    Disney plant vierte Staffel von Daredevil für Disney+

    Noch sollen sich die Arbeiten an der Fortsetzung der Marvel-Serie Daredevil, die für Disney+ geplant ist, ganz am Anfang befinden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • Samsung Soundbar + Subwoofer 3.1.2 wireless günstig wie nie: 228,52€ • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Dualsense + 1TB-SSD 176,58€ [Werbung]
    •  /