Gigafactory Berlin: Wasserverband befürchtet Kontaminierung durch Tesla

Die Trinkwasserversorgung ist weiter ein strittiger Punkt beim Bau von Teslas Gigafactory Berlin. Ein Störfall könnte massive Konsequenzen haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Gigafactory Berlin bei Grünheide hat noch keine endgültige Genehmigung.
Die Gigafactory Berlin bei Grünheide hat noch keine endgültige Genehmigung. (Bild: Friedhelm Greis/Golem.de)

Der für Teslas Gigafactory Berlin zuständige Wasserverband Strausberg-Erkner (WSE) sieht offenbar die Sicherheit der Trinkwasserversorung durch das E-Auto-Werk in Gefahr, wie das Handelsblatt berichtet. Verbandschef André Bähler sagte dem Handelsblatt: "Unsere Sorge ist, dass bei Störfällen, insbesondere in der geplanten Batteriefabrik, eine Kontaminierung des Grundwassers nicht ausgeschlossen werden kann".

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) C++
    consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Institut für Softwaresysteme ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
Detailsuche

Die Folgen für das Trinkwasser der Region seien dabei "nicht auszudenken", so Bähler weiter. Der Verbandschef fordert außerdem ein Gutachten, um die Gefahren für das Grundwasser durch die geplante Batteriefabrik zu bewerten, wie das Handelsblatt weiter berichtet. Darüber hinaus fordert Bähler auch Zusicherungen von Tesla selbst, für Maßnahmen, die in einem Störfall das Grundwasser der Region schützen, zu sorgen.

Während des Baus der Gigafactory Berlin in Grünheide gibt es immer wieder Streit und Diskussionen rund um die möglichen Probleme mit der Wasserversorgung des Werks selbst sowie möglichen Umweltgefahren. Das gilt insbesondere im Zusammenhang mit dem Bau der geplanten Batteriefabrik. Das Werk liegt in einem Trinkwasserschutzgebiet.

Bei einem Störfall in Teslas künftigem Werk in Grünheide könnten sich gefährliche Situationen einstellen, so die Quintessenz eines Gutachtens der Ingenieurgesellschaft Müller-BBM, das schon im Frühjahr 2021 erschienen ist. Aus Regierungskreisen hieß es erst vor rund zwei Wochen, dass eine endgültige Genehmigung mit strengen Auflagen im Bereich Wasser und bei Störfällen verbunden sei. Welche genauen Maßnahmen Tesla nun ergreifen muss, ist jedoch noch nicht bekannt. Wasserverbandschef Bähler sagte dazu: "Falls Tesla die mit der Batterieherstellung verbundenen Wasserrisiken nicht nachvollziehbar beherrschen kann, wäre es geboten, die Zulassung dafür erst gar nicht zu erteilen".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alder Lake
Intel will mit 241 Watt an die Spitze

Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
Ein Bericht von Marc Sauter

Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
Artikel
  1. Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
    Rakuten
    "Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

    Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

  2. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

  3. Windows XP: Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben
    Windows XP
    Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben

    Eric Roth verwendet seit Jahren den Movie Master für MS-DOS. Auch Dune schrieb er mit dem 30 Jahre alten Editor - und einer IBM Model M.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /